Das alte Salzbergwerk – Lost Places in Polen

Panoramaausblick zum Salzbergwerk
Lost Places Tour zum Salzbergwerk in Polen

Zeugnis vergangener Industriekultur in Polen

Auf einer meiner vergangenen Lost Places Fototouren in Polen entdeckte ich dieses wahnsinnig spannende und riesige Gelände eines ehemaligen Salzbergwerks. Von weitem präsentieren sich die vorhandenen Gebäude und Türme mit der roten Backsteinfassade und den vielen Fenstern als Zeugnis vergangener Industriekultur. Die verschiedenen Gebäude und Hallen beherbergen eine düstere und morbide Atmosphäre. Ganz besonders fasziniert hat mich das ehemalige Kraftwerk wo noch Reste der Dampfmaschine zu finden sind. Ein gigantischer Koloss der Stück für Stück von Metalldieben zerfressen wird.

Die Salzmühle mit einem tollen Panoramaausblick

Ich gehe weiter und erreiche das Hauptgebäude der 6-stöckigen Salzmühle. Hier entdecke ich eine der markanten Industrietreppen die zu dieser Zeit gebaut wurden. Hier mache ich ein Foto von unten und gehe vorsichtig  hinauf denn die Treppen sind durchweg ohne Geländer und in einem bedauernswerten Zustand. Vom Dach genieße ich das Panorama auf die angrenzende Stadt.

Eine Tragödie besiegelte das Ende der Salzproduktion

Die anderen Gebäude sind zwar weniger interessant aber es loht sich auf jeden Fall ein Blick hineinzuwerfen. Hier findet man noch Dokumente aus der Zeit wo das Salzbergwerk aktiv war. Denn im August 1978 wurde das Bergwerk durch einen massiven Wassereinbruch zerstört. Alle Stollen wurden überflutet, es war ein ungleicher Kampf mit der Natur. Die Erde bebte und dadurch wurden auch viele der angrenzenden Häuser erschüttert, einige wurden sogar durch die Wucht zerstört. Für die Menschen vor Ort war es eine echte Tragödie , denn das Bergwerk war der Hauptarbeitgeber in dieser strukturschwachen Region.

Gedenktafel erinnert an das Unglück 1978

Neben dem Kraftwerk befindet sich ein Gebäude wo früher die Bergarbeiter in den Stollen gefahren sind. Dieser wurde im Jahr 1978 versiegelt und zugemauert. Eine kleine Gedenktafel erinnert noch daran. Dieser Gigant vergangener Salzproduktion, steht mit seinen verlassenen Gebäuden immer noch und zeigt uns trotzig “seht her ich bin immer noch da!”


Reiseberichte zu Urbex & Abenteuerreisen

Tragisches Ende einer Lost Places Fototour

Zu einem tragischen Unfall kam es am frühen Donnerstagmorgen auf dem Gelände einer ehemaligen Kinderklinik in Berlin Weissensee. Ein 30 jähriger Mann kletterte auf das Dach eines Gebäudes und brach auf die darunter liegende Etage durch […]

Die Geschichte von “Tscheburashka” dem russischen Maskottchen

Themen:Tscheburaschka – ein putziges Tierchen mit großen OhrenWie kam Tscheburaschka zu uns?Auch International bekannt und beliebtDer Held einer ganzen Nation Tscheburaschka – ein putziges Tierchen mit großen Ohren „Tscheburaschka ist ein der Wissenschaft unbekanntes pelziges […]

Das historische E-Werk

Eine atemberaubende Lost Places Fototour in Polen Bei meinen spannenden Lost Places Fototouren zu geheimen Orten passiert es sehr oft das ich aus dem Staunen nicht mehr raus komme. Genauso war es bei dieser Industriedenkmal […]

12 Tage Abenteuerreise nach Nordkorea

Nordkorea Reisen – Was muss man beachten und was erwartet den Besucher?

Nordkorea ist alles andere als ein klassisches Reiseland – eher das Gegenteil. Doch ein Urlaub dort ist nicht unmöglich. Die nordkoreanische Regierung hat den Tourismus in ihrem Land sehr gefördert. Doch der Ablauf einer Reise […]

Fotoreise Iran - Geheimnisvolles Persien

Persepolis – Hauptstadt des alten persischen Reiches

Themen:Persepolis – eine beeindruckende Palastanlage des persischen ReichesApadana – Palast der damaligen persischen KönigeTor aller Länder – das Symbol für ToleranzDareios Palast – Hundert Säulen SaalReiseberichte zu Urbex & Abenteuerreisen Persepolis – eine beeindruckende Palastanlage […]

 

War der Artikel hilfreich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?