AGB & Reisebedingungen

Allgemeine GeschĂ€ftsbedingungen fĂŒr Fototouren (Tagestouren bis 8 Stunden pro Tag, ohne Transport, ohne Übernachtung, Preis bis 75 €) Urbexplorer.com Inhaber: Marek Romanowicz

1. Bestellung
Die Veranstaltungen von Urbexplorer werden ĂŒber den Bestellvorgang des Online-Shops www.urbexplorer.com bestellt. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „kaufen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die BestĂ€tigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch unsere automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-BestĂ€tigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.

2. Informationen zu der gebuchten Veranstaltung
Konkrete Teilnehmerunterlagen zur Veranstaltung (Anfahrtsbeschreibungen, Informationen zum Treffpunkt) erhalten Sie in der Regel frĂŒhestens 5 Tage und spĂ€testens 3 Tage vor dem Termin.

3. Zahlung und FĂ€lligkeiten
Die Bezahlung einer Bestellung erfolgt nach BestellbestĂ€tigung per PayPal oder Überweisung. Bitte ĂŒberweisen Sie den fĂ€lligen Betrag innerhalb 3 Werktagen ab verbindlicher Buchung. Eine Anzahlung fĂŒr Fotoreisen nach Tschernobyl, Ukraine, Norwegen, Island und Georgien sind innerhalb von 7 Werktagen zu leisten.

4. Umbuchung und RĂŒcktritt durch den Teilnehmer
Eine Umbuchung von Fototouren (Tagestouren) ist bis 5 Werktage vor Tourbeginn möglich. Bei einer Umbuchung fĂ€llt eine BearbeitungsgebĂŒhr in Höhe von 25 Euro pro Person an. Ab dem 2. Tag vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nicht-Antritt betrĂ€gt die GebĂŒhr dann 100% der TeilnahmegebĂŒhr.

Eine Umbuchung von Fotoexpeditionen (Wochenendtouren)ist bis 7 Werktage vor Tourbeginn möglich. Bei einer Umbuchung fĂ€llt eine BearbeitungsgebĂŒhr in Höhe von 50 € pro Person an. Ab dem 6 Tag vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nicht-Antritt betrĂ€gt die GebĂŒhr dann 100% der TeilnahmegebĂŒhr. Nebenkosten wie Shuttleservice und sonstige Auslagen können leider nicht umgebucht werden.

Eine Stornierung eines gebuchten Termins bei Fototouren (Tagestouren) ist nur bis 3 Tage vor Tourbeginn möglich hierbei fĂ€llt eine BearbeitungsgebĂŒhr von 30 € an. Nach Ablauf dieser 3 Tages Frist ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Bei Nicht-Antritt der Tour betrĂ€gt die GebĂŒhr dann 100 %.

Eine Stornierung eines gebuchten Termins bei Fototuren (Wochenendtouren) ist nur bis 3 Tage vor Tourbeginn möglich hierbei fĂ€llt eine BearbeitungsgebĂŒhr von 100 € an. Nach Ablauf dieser 3 Tages Frist ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Nebenkosten wie Shuttleservice und sonstige Auslagen können leider nicht kurzfristig storniert werden. Bei Nicht-Antritt der Tour betrĂ€gt die GebĂŒhr dann 100 %.

Der Änderungswunsch muss schriftlich oder per E-Mail bei Urbexplorer eingehen. Maßgeblich ist das Eingangsdatum. SelbstverstĂ€ndlich können Sie auch einen Ersatzteilnehmer stellen.

5. RĂŒcktritt durch Urbexplorer 
Bei höherer Gewalt (aktuelle Wetterwarnungen o.Ă€.) oder bei Besonderheiten vor Ort kann Urbexplorer vom Vertrag zurĂŒcktreten und die Veranstaltung absagen. Muss eine Veranstaltung abgesagt werden, erstattet Urbexplorer unverzĂŒglich die bereits bezahlte TeilnahmegebĂŒhr vollstĂ€ndig zurĂŒck.

6. TerminÀnderungen
Um auf Besonderheiten vor Ort reagieren zu können, sind ProgrammÀnderungen aus aktuellen AnlÀssen möglich.

7. Haftung
Wenn den Teilnehmern LeihgerĂ€te oder Zubehör zur VerfĂŒgung gestellt wird, haften diese fĂŒr dessen SchĂ€den. Bei UnfĂ€llen wĂ€hrend der An- und Abreise haftet der Teilnehmer selbst.

FĂŒr UnfĂ€lle wĂ€hrend der Veranstaltung gilt folgendes:

Das Betreten der GelĂ€nde und der GebĂ€ude erfolgt auf eigene Gefahr. Eltern haften fĂŒr Ihre Kinder. Der Teilnehmer verpflichtet sich, den Anweisungen und ggf. Verboten zum Betreten von TeilflĂ€chen/GebĂ€udeteilen Folge zu leisten. Bei UnfĂ€llen oder Verletzungen ĂŒbernimmt Urbexplorer keine Haftung.

Ausgenommen von diesem Haftungsausschluss sind SchÀden

a) aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlĂ€ssigen Pflichtverletzung von  Urbexplorer oder einer vorsĂ€tzlichen oder fahrlĂ€ssigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder ErfĂŒllungsgehilfen von Urbexplorer beruhen.

b) die auf einer grob fahrlĂ€ssigen Pflichtverletzung von Urbexplorer oder auf einer vorsĂ€tzlichen oder grob fahrlĂ€ssigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder ErfĂŒllungsgehilfen von Lost & Found Explorers beruhen.

8. Wettbewerbe
Auf den Online-Angeboten Urbexplorer


besteht kein Anspruch auf die Teilnahme an Wettbewerben und Preisausschreiben sowie eine Gewinnzuteilung. Die Teilnahme an solchen Wettbewerben erfolgt grundsĂ€tzlich freiwillig. Sie stimmen zu, dass wir Gewinnerbilder in einer gesonderten Galerie veröffentlichen und fĂŒr die Teilnahme an weiteren Wettbewerben sperren.

9. Speicherung und ZugÀnglichkeit des Vertragstextes
Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten per E Mail zu. Die bei Ihrer Bestellung geltende AGB-Version können Sie jederzeit auf unserer Homepage einsehen.

10. Änderungen
Wir behalten uns das Recht vor unser Angebot und unsere Nutzungsbedingungen jederzeit, ohne Angabe von GrĂŒnden zu Ă€ndern. Änderungen werden Ihnen rechtzeitig bekannt gegeben.

11. Salvatorische Klausel
Sollte eine Regelung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder gegen geltendes, deutsches Recht verstoßen tritt an ihre Stelle die gĂŒltige oder durchfĂŒhrbare Bestimmung, die dem Rechtsgedanken der unwirksamen Regelung am nĂ€chsten kommt.

Stand: 08.2015

Allgemeine GeschĂ€ftsbedingungen fĂŒr Fotoexpeditionen und Fotoreisen die Urbexplorer Fotoreisen Inhaber: Marek Romanowicz als Reisevermittler und im Namen vom ReisebĂŒro B. Zukowski (Polnisches Recht) anbietet.

1). Geltung

Urbexplorer Fotoreisen tritt grundsĂ€tzlich als Vermittler einzelner Beförderungsleistungen (Busfahrten), sonstiger touristischer Einzelleistungen (Hotelaufenthalte) oder fremdveranstalteter Pauschalreisen auf. Nachstehende Bedingungen gelten ausschließlich fĂŒr die Vermittlung von Reiseleistungen. Es wird ein GeschĂ€ftsbesorgungsvertrag gemĂ€ĂŸ § 675 BGB vereinbart.
Wir treten aufgrund dieser Bedingungen nur als Vermittler zwischen Ihnen und dem jeweiligen Veranstalter oder LeistungstrĂ€ger auf. Im Falle einer Buchung finden fĂŒr den Inhalt des von uns vermittelten Vertrages zwischen Ihnen und dem Erbringer einer Reiseleistung die Tarif-, Beförderungs- und Allgemeinen Reisebedingungen der an der Reise beteiligten LeistungstrĂ€ger ausschließlich Anwendung. Diese sind auf den jeweiligen Seiten einzusehen.

2). Anmeldung / Buchung

2.1 Mit der Anmeldung, die schriftlich, mĂŒndlich, fernmĂŒndlich oder auf elektronischen Wege (E-Mail) vorgenommen werden kann, beauftragen Sie uns verbindlich zur Vermittlung eines Reisevertrages mit einem Reiseveranstalter oder anderweitiger Reise- und Beförderungsleistungen. Wir fĂŒhren die BuchungsauftrĂ€ge alsbald aus, wobei die Buchungsannahme vorbehaltlich einer VerfĂŒgbarkeit und KapazitĂ€t der Fluggesellschaften, Reeder, Reiseveranstalter, Hotels und sonstiger LeistungstrĂ€ger und deren endgĂŒltigen BestĂ€tigung erklĂ€rt wird. Die Begleichung des Reisepreises sehen wir als verbindliche Annahme des Vertrages und stellen somit die erforderlichen Unterlagen aus. Änderungen, die der Kunde veranlasst, fĂŒhren zu Storno – bzw. UmbuchungsgebĂŒhren.

2.2 Unsere vertragliche Pflicht ist die ordnungsgemĂ€ĂŸe Vermittlung der gebuchten Beförderungsleistungen oder der gebuchten einzelnen touristischen Leistung. Wir ĂŒbernehmen daher keine Haftung fĂŒr die DurchfĂŒhrung der vermittelten Reiseleistungen und geben keine Zusicherung fĂŒr die Eignung oder QualitĂ€t der dargestellten Reiseleistungen ab. Ebenso wenig ĂŒbernehmen wir, da wir ausschließlich als Vermittler tĂ€tig sind, eine GewĂ€hr fĂŒr die VerfĂŒgbarkeit von Reiseleistungen.

2.3 Die allgemeinen GeschĂ€fts- und Reisebedingungen der auf der Anmeldung aufgefĂŒhrten Reiseveranstalter und sonstigen LeistungstrĂ€gers werden von Ihnen durch die Unterzeichnung der Anmeldung oder der BestĂ€tigung des Veranstalters ausdrĂŒcklich anerkannt. Bei Anmeldungen via Internet bestĂ€tigen Sie im Rahmen der Anmeldung Kenntnisnahme und Anerkennung der GeschĂ€fts- und Reisebedingungen der Reiseveranstalter und sonstigen LeistungstrĂ€ger durch das Anklicken eines hierfĂŒr zur VerfĂŒgung stehenden Buttons.

2.4 BuchungsauftrĂ€ge sind fĂŒr Sie verbindlich. Der Vermittlungsvertrag kommt zustande, sofern wir dessen Annahme innerhalb einer Frist von 2 Wochen schriftlich bestĂ€tigt oder die Reiseleistung zwischenzeitlich erbracht ist. Wir werden allerdings nach Möglichkeit eine etwaige Ablehnung oder NichtdurchfĂŒhrbarkeit einer Reisebuchung unverzĂŒglich mitteilen.

2.5 Der Umfang der Leistung ergibt sich aus der Anmeldung bzw. aus den allgemeinen GeschÀfts- oder Reisevertragsbedingungen des vermittelten Reiseveranstalters. Diese sind auf den nachstehenden Seiten einzusehen.

3). Anmeldung fĂŒr mehrere Personen

Soweit Sie eine Anmeldung nicht nur fĂŒr Ihre eigene Person, sondern auch fĂŒr andere Teilnehmer abgeben und ein Vermittlungsvertrag mit unseren ReisebĂŒro und ein Reisevertrag mit dem Leistungserbringer zustande kommt, sind Sie fĂŒr die Verpflichtungen dieser dritten Personen aus dem Reisevermittlungsvertrag, ebenso aus dem vermittelten Reisevertrag, wie fĂŒr eigene Verpflichtungen verantwortlich. Diese zusĂ€tzliche, eigenstĂ€ndige Verpflichtung erfolgt, wenn Sie diese durch eine zusĂ€tzliche, ausdrĂŒckliche und gesonderte ErklĂ€rung im Rahmen des Buchungsvorganges anerkennen.

5). Umbuchungen / RĂŒcktritt

5.1 Die Umbuchung einer gebuchten und bestĂ€tigten Reise kann nur durch RĂŒcktritt und nachfolgenden Neuabschluss eines Vertrages erfolgen, soweit nicht der Reiseveranstalter hierfĂŒr besondere Regelungen vorgesehen hat. Eventuelle Unkosten fĂŒr die Umbuchung oder zu zahlende TeilreisevergĂŒtungen richten sich nach den Bedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters.

5.2 Im Falle eines endgĂŒltigen RĂŒcktritts vom Vertrag, dessen ErklĂ€rung nicht an eine bestimmte Form gebunden ist, durch Sie, richtet sich die Höhe der hierfĂŒr anfallenden Kosten ebenfalls nach den Bedingungen des Reiseveranstalters. Insoweit ist der RĂŒcktritt unmittelbar gegenĂŒber dem Leistungserbringer oder gegenĂŒber uns zu erklĂ€ren. Wir sind berechtigt, aufgrund Ihres RĂŒcktritts die von dem jeweiligen Leistungserbringer bei uns vereinnahmten oder angeforderten StornogebĂŒhren ersetzt zu verlangen. Beachten Sie, das, der Leistungserbringer von Ihnen Ersatz verlangen kann, der bis zu 100% des Reisepreises betragen kann. Wir empfehlen daher den Abschluss einer ReiserĂŒcktrittskostenversicherung.

6). Hinweise auf Pass-, Visa-, Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

6.1 FĂŒr die Beschaffung von Pass-, Visa-, Einreise- und Gesundheitsdokumenten sind Sie alleine verantwortlich. Wir haften auch nicht fĂŒr die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn Sie uns mit dessen Besorgung beauftragt haben, es sei denn, dass wir die Verzögerung zu vertreten haben.

6.2 Da wir hinsichtlich dieser Informationen auf die Angaben Dritter (Reiseveranstalter oder Behörden) angewiesen sind und sich die einschlĂ€gigen Bestimmungen jederzeit Ă€ndern können, geben wir keinerlei Zusicherung oder Garantien hinsichtlich der Richtigkeit, VollstĂ€ndigkeit oder AktualitĂ€t dieser Informationen ab. Eine Haftung von uns wird insoweit ausgeschlossen. Dem Reiseteilnehmer wird daher nahegelegt, selbst die Nachrichtenmedien ĂŒber Änderungen der Bestimmungen in seinem Zielland zu verfolgen, um sich rechtzeitig auf die geĂ€nderten UmstĂ€nde einstellen zu können.

7). Haftung

7.1 Die Angaben ĂŒber vermittelte Reiseleistungen beruhen ausschließlich auf den Informationen der einzelnen Veranstaltern uns gegenĂŒber und stellen somit keine eigene Zusicherung von uns gegenĂŒber dem Reiseteilnehmer dar. Wir geben Ihnen gegenĂŒber daher keinerlei Garantien oder Zusicherungen hinsichtlich der Richtigkeit, VollstĂ€ndigkeit oder AktualitĂ€t dieser Informationen ab.

7.2 Wir beschrĂ€nken ihre Haftung im Zusammenhang mit der beschriebenen VermittlungstĂ€tigkeit fĂŒr SchĂ€den, die nicht auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit beruhen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober FahrlĂ€ssigkeit beruhen, auf den zweifachen Preis der vermittelten Leistung.
7.6 Wir erkunden gemeinsam Lost Places und verlassene Orte die schon eine ganze Weile leer stehen jeder achtet darauf nicht in Bereiche zu gehen die verschlossen oder einsturzgefĂ€hrdet sind. Jeder haftet fĂŒr sich selbst bei UnfĂ€llen oder PersonenschĂ€den wir ĂŒbernehmen hierfĂŒr keine Haftung. Weiterhin ĂŒbernehmen wir keine Haftung bei eventuellen Krankheiten oder gesundheitlichen SpĂ€tfolgen nach dem Besuch von Tschernobyl und Prypjat.

8). Zahlung

8.1 Reiseleistungen können ausschließlich per Überweisung oder PayPal mit KĂ€uferschutz bezahlt werden.
Nach Erhalt und Unterzeichnung dieser ReisebestÀtigung sowie des Reisevertrages ist eine Anzahlung in Höhe von 30 % innerhalb von einer Woche fÀllig. Die Restzahlung muss spÀtestens 6 Wochen vor Abreise erfolgen.

Diese Zahlungen ĂŒberweisen Sie direkt auf der in der BuchungsbestĂ€tigung und im Reisevertrag angegebenen Bankverbindung des Reiseveranstalters!

8.2 Leistet der Kunde die Anzahlung und/oder die Restzahlung nicht entsprechend den vereinbarten ZahlungsfĂ€lligkeiten, so sind wir berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Reisevertrag zurĂŒckzutreten und den Kunden mit RĂŒcktrittskosten zu belasten.

Hinweis: Das Polnische Recht sieht keine AushĂ€ndigung von Sicherungsscheinen vor, der Reiseveranstalter ist gegen eine mögliche drohende Insolvenz versichert die einmal im Jahr von der Landesbehörde ĂŒberprĂŒft wird.

9). VerjÀhrung

Stehen Ihnen AnsprĂŒche gegen uns wegen einer Verletzung von vertraglichen Pflichten zu, gilt eine VerjĂ€hrungsfrist von einem Jahr ab dem gesetzlichen VerjĂ€hrungsbeginn. Die Frist beginnt mit dem ersten Tag des Jahres zu laufen, das auf das Jahr folgt, in dem die Pflichtverletzung begangen wurde.

10). Anwendbares Recht

Die Rechtsbeziehungen zwischen den Vertragspartnern richten sich nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

11). Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vermittlungsvertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Die Unwirksamkeit des vermittelten Reisevertrages berĂŒhrt nicht die Wirksamkeit des Vermittlungsvertrages. Die Unwirksamkeit einer der aufgefĂŒhrten GeschĂ€ftsbedingungen berĂŒhrt die Wirksamkeit der ĂŒbrigen nicht.

Reisebedingungen fĂŒr selbstveranstaltete Fotoreisen durch Urbexplorer Fotoreisen (Lofoten & Polarlichter, Island Fotoreise, Georgien & Kaukasus, Geheimnisvolles Persien, Im Ukrainischen Amazonas.

Die nachfolgenden Reisebedingungen gelten fĂŒr Pauschalangebote (Gesamtheit von Reiseleistungen gemĂ€ĂŸ § 651a Abs. 1 BGB). Sie werden, soweit nach den gesetzlichen Bestimmungen wirksam vereinbart, Inhalt des zwischen Ihnen – nachfolgend “Gast” genannt – und mich als Reiseveranstalter Lost & Found Explorers hier urbexplorer.com, Inhaber: Marek Romanowicz – nachfolgend “urbexplorer.com genannt – im Buchungsfalle nach den gesetzlichen Bestimmungen der §§ 651a bis 651m BGB zustande kommenden Reisevertrages. Bitte lesen Sie diese Bestimmungen daher sorgfĂ€ltig durch.

Allgemeine Reisebedingungen fĂŒr Urbexplorer Reisen

1 Abschluss des Reisevertrages

(1) Mit der Anmeldung bietet der Kunde dem Reiseveranstalter Urbexplorer Reisen (jeweils im folgenden Ihr Name bzw. Name des Reiseveranstalters) den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an.

(2) Die Anmeldung kann in elektronischer Form (Internet) vorgenommen werden. Der anmeldende Kunde haftet fĂŒr Verpflichtungen von allen weiteren in der Anmeldung mit aufgefĂŒhrten Reisenden aus dem Reisevertrag, sofern er eine entsprechende Verpflichtung durch eine ausdrĂŒckliche und gesonderte ErklĂ€rung ĂŒbernommen hat.

(3) Ein Reisevertrag kommt mit der Annahme durch den Reiseveranstalter Urbexplorer Reisen zustande. Die Annahme durch Urbexplorer Reisen bedarf keiner besonderen Form. Bei oder unverzĂŒglich nach Vertragsschluss wird Urbexplorer Reisen dem Kunden eine schriftliche ReisebestĂ€tigung mit dem Reisepreissicherungsschein ĂŒbersenden.

(4) Weicht der Inhalt der ReisebestĂ€tigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot von Urbexplorer Reisen vor, an das Urbexplorer Reisen fĂŒr die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Reisevertrag kommt dann auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, wenn der Kunde innerhalb dieser Frist die Annahme erklĂ€rt. Die Annahme kann der Kunde ausdrĂŒcklich oder durch schlĂŒssige ErklĂ€rung, wie z. B. durch Anzahlung, Restzahlung oder Reiseantritt, erklĂ€ren.

2 DEFINITIONEN

(1) Verbraucher im Sinne dieser GeschĂ€ftsbedingungen sind natĂŒrliche Personen, die mit Urbexplorer Reisen in GeschĂ€ftsbeziehung treten, ohne dass dies ihrer gewerblichen oder selbstĂ€ndigen beruflichen TĂ€tigkeit zugerechnet werden kann.

(2) Unternehmer im Sinne dieser GeschĂ€ftsbedingungen sind natĂŒrliche und juristische Personen oder rechtsfĂ€hige Personengesellschaften, die in AusĂŒbung ihrer gewerblichen oder selbstĂ€ndigen beruflichen TĂ€tigkeit mit der Agentur in eine GeschĂ€ftsbeziehung treten.

(3) Veranstalter im Sinne dieser GeschÀftsbedingungen ist Urbexplorer Reisen.

3 Bezahlung

(1) Zahlungen auf den Reisepreis vor Beendigung der Reise dĂŒrfen nur gegen AushĂ€ndigung des Sicherungsscheins im Sinne von § 651 k Abs. 3 BGB erfolgen. Eine Anzahlung der Reise wird nach Erhalt der ReisebestĂ€tigung und des Reisepreissicherungsscheines in Höhe von 20% der Gesamtreisekosten sofort fĂ€llig. Die Anzahlung ist auf das unten genannte GeschĂ€ftskonto von Urbexplorer Reisen zu leisten und wird auf den Gesamtreisepreis angerechnet.

(2) Die Restzahlung auf den Reisepreis ist, soweit der Sicherungsschein ausgehĂ€ndigt ist und nichts anderes im Einzelfall vereinbart wurde, 40 Tage vor Reiseantritt fĂ€llig und zu leisten, wenn feststeht, dass die Reise durchgefĂŒhrt wird. Die Restzahlung muss unaufgefordert bei Urbexplorer Reisen eingegangen sein. Maßgeblich fĂŒr die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist deren Gutschrift auf dem Konto beim Reiseveranstalter.

(3) Bei kurzfristigen Anmeldungen kĂŒrzer als zwei Wochen vor Reisebeginn ist der Gesamtreisepreis unverzĂŒglich nach Erhalt des Sicherungsscheines fĂ€llig und an den Reiseveranstalter zu  entrichten.

(4) Eine Nichtleistung von Anzahlung und/oder der Restzahlung hat keine Auswirkung auf die Wirksamkeit des Reisevertrages. Soweit Urbexplorer Reisen zur Erbringung der Leistung bereit und in der Lage ist besteht ohne vollstĂ€ndige Zahlung des Reisepreises kein Anspruch auf die Reiseleistung. Hiervon ausgenommen sind gesetzliche oder vertragliche ZurĂŒckbehaltungsrechte des Kunden.

(5) Ist der Reisepreis trotz FĂ€lligkeit und einer von Urbexplorer Reisen gesetzten Frist nicht gezahlt, so kann Urbexplorer Reisen das DurchfĂŒhren der Reise ablehnen und den Kunden mit RĂŒcktrittskosten nach Ziffer 4 belasten.

4 Leistungen

(1) Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen aus dem Internetportal von Urbexplorer Reisen und den hierauf bezugnehmenden Angaben in der ReisebestĂ€tigung. Die in dem Prospekt oder auf der Internetseite enthaltenen Angaben sind fĂŒr Urbexplorer Reisen bindend.

(2) Urbexplorer Reisen behĂ€lt sich ausdrĂŒcklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren GrĂŒnden vor Vertragsabschluss eine Änderung der Prospektangaben zu erklĂ€ren, ĂŒber die der Kunde vor der Buchung informiert wird.

(3) Wird auf Wunsch des Kunden ein individueller Reiseverlauf zusammengestellt, so folgt die Leistungsverpflichtung ausschließlich aus dem entsprechenden konkreten Angebot an den Kunden und der jeweiligen AnmeldungsbestĂ€tigung.

5 RĂŒcktritt durch den Kunden, Storno, Umbuchungen, Ersatzpersonen

(1) Der Kunde kann bis Reisebeginn jederzeit durch ErklĂ€rung gegenĂŒber Urbexplorer Reisen vom Reisevertrag zurĂŒcktreten. Maßgeblich ist der Zugang der RĂŒcktrittserklĂ€rung beim Reiseveranstalter. Dem Kunden wird empfohlen, den RĂŒcktritt schriftlich zu erklĂ€ren.

(2) FĂŒr den Fall des RĂŒcktritts durch den Kunden stehen Urbexplorer Reisen unter BerĂŒcksichtigung gewöhnlich ersparter Aufwendungen und möglicher anderweitiger Verwendung der Reiseleistungen pauschale EntschĂ€digungen zu.

(3) HierfĂŒr sind folgende SĂ€tze maßgeblich:

  • 20 % vom Reisepreis, wenn der RĂŒcktritt/Stornierung bis 45 Tage vor Reisebeginn erfolgt.
  • 30 % vom Reisepreis, wenn der RĂŒcktritt/Stornierung bis 21 Tage vor Reisebeginn
  • 50 % vom Reisepreis, wenn der RĂŒcktritt/Stornierung zwischen 20 und 10 Tagen vor Reisebeginn erfolgt
  • 80 % vom Reisepreis, wenn der RĂŒcktritt/Stornierung nach dem zehnten Tag vor Reisebeginn erfolgt.
  • 100 % des Reisepreises 1 Tag vom Tag vor dem Reisebeginn und bei Nichtantritt der Reise

(4) Dem Kunden ist es gestattet, dem Reiseveranstalter Urbexplorer Reisen nachzuweisen, dass ihm tatsÀchlich keine oder geringere Kosten als die geltend gemachte Kostenpauschale entstanden sind. In diesem Fall ist der Kunde nur zur Bezahlung der tatsÀchlich angefallenen Kosten verpflichtet.

(5) Urbexplorer Reisen behĂ€lt sich das Recht vor, im Einzelfall eine höhere EntschĂ€digung, entsprechend seiner entstandenen, dem Kunden gegenĂŒber konkret zu beziffernden und zu belegender Kosten in Rechnung zu stellen.

(6) Ein Rechtsanspruch auf Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, der Unterkunft, oder der Verpflegungsart (Umbuchung) besteht nicht. Werden auf Wunsch des Kunden nach Vertragsschluss Umbuchungen vorgenommen (Umbuchung) so erhebt Urbexplorer Reisen bis 30 Tage vor Reisebeginn ein Umbuchungsentgelt von 50,00 EUR je Änderungsvorgang. UmbuchungswĂŒnsche, die nach Ablauf dieser Frist erfolgen, können, sofern ihre DurchfĂŒhrung ĂŒberhaupt möglich ist, nur nach RĂŒcktritt vom Reisevertrag zu den vorstehenden Bedingungen und gleichzeitiger Neuanmeldung durchgefĂŒhrt werden. Dies gilt nicht bei UmbuchungswĂŒnschen, die nur geringe Kosten verursachen.

(7) Sollte der Kunde die Reise nicht antreten können, besteht die Möglichkeit, bis zum Reisebeginn eine Ersatzperson zu stellen, die an seiner Stelle in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Der Kunde hat die Ersatzperson dem Reiseveranstalter zuvor mitzuteilen. Der Reiseveranstalter behĂ€lt sich vor, diese Person abzulehnen, sofern sie den besonderen Erfordernissen der Reise nicht entspricht, ihre Einbeziehung aus organisatorischen GrĂŒnden nicht möglich ist oder ihrer Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Die in den Vertrag eintretende Ersatzperson und der ursprĂŒngliche Kunde haften gegenĂŒber dem Reiseveranstalter fĂŒr den Reisepreis und als Gesamtschuldner fĂŒr sĂ€mtliche durch den Eintritt der Ersatzperson entstehenden Mehrkosten.

6 Versicherung

Urbexplorer Reisen empfehlen den Abschluss einer ReiserĂŒcktrittskostenversicherung sowie eine Auslandskrankenversicherung. Angebote fĂŒr Reiseversicherungen erhalten Sie ĂŒber Urbexplorer Reisen.

7 Erstattung nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmt der Kunde einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger RĂŒckreise oder aus sonstigen zwingenden GrĂŒnden nicht in Anspruch, so wird sich der Reiseveranstalter um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemĂŒhen. Diese Verpflichtung entfĂ€llt, wenn es sich um eine unerhebliche Leistung handelt oder wenn einer Erstattung rechtliche oder behördliche Regelungen entgegenstehen.

8 RĂŒcktritt und KĂŒndigung durch den Reiseveranstalter

Urbexplorer Reisen kann in folgenden FĂ€llen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurĂŒcktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kĂŒndigen:

  1. Ohne Einhaltung einer Frist:

Wenn der Kunde die DurchfĂŒhrung der Reise ungeachtet einer Abmahnung des Reiseveranstalters nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhĂ€lt, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Die örtlich BevollmĂ€chtigten von Urbexplorer Reisen sind in diesen FĂ€llen bevollmĂ€chtigt, die Rechte von Urbexplorer Reisen wahrzunehmen. KĂŒndigt Urbexplorer Reisen, so behĂ€lt er den Anspruch auf den Reisepreis; er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt, einschließlich der ihm von LeistungstrĂ€gern gutgeschriebenen BetrĂ€ge.

  1. Bis vier Wochen vor Reiseantritt:

Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl kann Urbexplorer Reisen vom Reisevertrag zurĂŒcktreten, wenn in der Reiseausschreibung fĂŒr die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird. Wird die DurchfĂŒhrung der Reise nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten von Urbexplorer Reisen unzumutbar, weil das Buchungsaufkommen fĂŒr diese Reise so gering ist, dass im Falle der DurchfĂŒhrung der Reise die entstehenden Kosten eine Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze, bezogen auf diese Reise, bedeuten wĂŒrde, erhĂ€lt der Kunde den eingezahlten Reisepreis umgehend zurĂŒck. Die Mitteilung ist dem Kunden unverzĂŒglich nach Eintritt der Voraussetzungen zuzuleiten und der Reisepreis ist unverzĂŒglich zurĂŒckzuerstatten.

  1. Bis 8 Wochen vor Reiseantritt:

Ist die DurchfĂŒhrung der Reise nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten fĂŒr Urbexplorer Reisen nicht zumutbar, weil das Buchungsaufkommen fĂŒr diese Reise so gering ist, dass fĂŒr den Reiseveranstalter die DurchfĂŒhrung der Reise eine Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze bedeuten wĂŒrde, kann der Reiseveranstalter zurĂŒcktreten. Ein RĂŒcktrittsrecht besteht zu diesem Zeitpunkt jedoch nur, wenn Urbexplorer Reisen die dazu fĂŒhrenden UmstĂ€nde nicht zu vertreten hat (z. B. keine Kalkulationsfehler) und er die zu seinem RĂŒcktritt fĂŒhrenden UmstĂ€nde nachweist und er dem Kunden ein vergleichbares Ersatzangebot unterbreitet hat. Wird die Reise aus diesem Grund abgesagt, so erhĂ€lt der Kunde den eingezahlten Reisepreis unverzĂŒglich zurĂŒck. ZusĂ€tzlich wird dem Kunden sein Buchungsaufwand erstattet, sofern der Kunde von einem Ersatzangebot des Reiseveranstalters keinen Gebrauch macht.

9 Aufhebung des Vertrages wegen außergewöhnlicher UmstĂ€nde

Wird die Reise infolge einer bei Vertragsschluss nicht voraussehbaren höheren Gewalt erheblich erschwert, gefĂ€hrdet oder beeintrĂ€chtigt, so kann sowohl der Reiseveranstalter als auch der Kunde den Reisevertrag kĂŒndigen. Wird der Vertrag gekĂŒndigt, so kann der Reiseveranstalter fĂŒr die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene EntschĂ€digung verlangen.

Der Reiseveranstalter ist verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere, falls der Vertrag die RĂŒckbeförderung umfasst, den Kunden zurĂŒckzubefördern. Entstehende Mehrkosten fĂŒr die RĂŒckbeförderung sind von den Parteien je zur HĂ€lfte zu tragen. Im Übrigen jedoch fallen die Mehrkosten dem Kunden zur Last.

10 Obliegenheiten und KĂŒndigung des Kunden, GewĂ€hrleistung, Ausschluss von AnsprĂŒchen, VerjĂ€hrung

(1) FĂŒr den Fall, dass die Reise nicht vertragsgemĂ€ĂŸ erbracht wird, kann der Kunde Abhilfe verlangen. Der Reiseveranstalter Urbexplorer Reisen kann die Abhilfe verweigern, wenn diese einen unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸigen Aufwand erfordert. Der Reiseveranstalter kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass er eine gleich- oder höherwertige Ersatzleistung erbringt. Auftretende MĂ€ngel sind stets unverzĂŒglich der örtlichen Reiseleitung oder unter der unten genannten Adresse/Telefonnummer anzuzeigen.

(2) Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeintrĂ€chtigt und leistet der Reiseveranstalter innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Kunde im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag kĂŒndigen, wobei eine schriftliche ErklĂ€rung empfohlen wird.

(3) Urbexplorer Reisen informiert ĂŒber die Pflicht des Kunden, einen aufgetretenen Mangel unverzĂŒglich anzuzeigen, sowie darĂŒber, dass vor der KĂŒndigung des Reisevertrages (§ 651 e BGB) eine angemessene Frist zur Abhilfe-Leistung zu setzen ist, wenn die Abhilfe nicht unmöglich ist oder vom Reiseveranstalter verweigert wird, oder wenn die sofortige KĂŒndigung durch ein besonderes Interesse gerechtfertigt ist. Der Kunde schuldet dem Reiseveranstalter den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenen Teil des Reisepreises, sofern diese Leistungen fĂŒr ihn von Interesse waren.

(4) Bei Vorliegen einer nicht vertragsgemĂ€ĂŸen Erbringung der Reise (Mangel), kann der Kunde unbeschadet der Herabsetzung des Reisepreises (Minderung) oder der KĂŒndigung Schadensersatz verlangen, es sei denn, der Mangel beruht auf einem Umstand, den der Reiseveranstalter nicht zu vertreten hat.

(5) Reisevertragliche GewĂ€hrleistungsansprĂŒche sind innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenĂŒber dem Reiseveranstalter unter der unten genannten Adresse von Urbexplorer Reisen geltend zu machen. Nach Ablauf dieser einmonatigen Frist kann der Kunde AnsprĂŒche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist oder wenn es sich um deliktische AnsprĂŒche handelt. AnsprĂŒche des Kunden nach §§ 651 c – 651 f BGB gegenĂŒber Urbexplorer Reisen verjĂ€hren nach zwei Jahren. Die VerjĂ€hrung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Schweben zwischen dem Kunden und dem Reiseveranstalter Verhandlungen ĂŒber den Anspruch oder die den Anspruch begrĂŒndenden UmstĂ€nde, so ist die VerjĂ€hrung gehemmt, bis der Kunde oder der Reiseveranstalter die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert.

11 Mitwirkungspflicht

Der Kunde ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen ĂŒber die Schadensminderungspflicht mitzuwirken, eventuelle SchĂ€den zu vermeiden oder möglichst gering zu halten. Insbesondere ist der Kunde verpflichtet, seine Beanstandungen unverzĂŒglich der örtlichen Reiseleitung zur Kenntnis zu bringen. UnterlĂ€sst es der Kunde schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

12  Haftung des Reiseveranstalters und Haftungsbegrenzung

(1) Die vertragliche Haftung des Reiseveranstalters Urbexplorer Reisen fĂŒr SchĂ€den, die nicht KörperschĂ€den sind, ist pro Reise und Kunden auf den dreifachen Reisepreis beschrĂ€nkt,

  1. a) soweit ein Schaden des Kunden weder vorsĂ€tzlich noch grob fahrlĂ€ssig herbeigefĂŒhrt wird oder
  2. b) soweit der Reiseveranstalter fĂŒr einen Kunden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines LeistungstrĂ€gers verantwortlich ist.

(2) FĂŒr alle gegen den Reiseveranstalter gerichteten deliktischen SchadensersatzansprĂŒche, die nicht auf Vorsatz oder grober FahrlĂ€ssigkeit beruhen, haftet der Reiseveranstalter bei SachschĂ€den bis € 4.100; ĂŒbersteigt der dreifache Reisepreis diese Summe, so ist die Haftung des Reiseveranstalters fĂŒr SachschĂ€den auf die Höhe des dreifachen Reisepreises pro Reise und Kunde beschrĂ€nkt.

(3) Die oben genannten HaftungsbeschrĂ€nkungen gegen den Reiseveranstalter sind insoweit beschrĂ€nkt oder ausgeschlossen, als aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften, die auf die vom LeistungstrĂ€ger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, einen Anspruch auf Schadenersatz gegen den LeistungstrĂ€ger nur unter bestimmten Voraussetzungen oder BeschrĂ€nkungen geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Bedingungen ausgeschlossen sind, darf sich der Reiseveranstalter gegenĂŒber dem Kunden hierauf berufen.

13 Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften

(1) Urbexplorer Reisen informiert den Kunden ĂŒber Bestimmungen von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften sowie deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt. Hierbei wird vorausgesetzt dass der Kunde StaatsbĂŒrger der Bundesrepublik Deutschland ist. Andere UmstĂ€nde können hierbei in der Person des Kunden nicht berĂŒcksichtigt werden, außer sie wurden Urbexplorer Reisen ausdrĂŒcklich mitgeteilt.

(2) Der Kunde ist fĂŒr die Einhaltung aller fĂŒr die DurchfĂŒhrung der Reise wichtigen Vorschriften und Bestimmungen selbst verantwortlich. SĂ€mtliche Nachteile, die aus der Nichtbeachtung dieser Vorschriften entstehen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen, der Reiseveranstalter hat seine Hinweispflichten verschuldet nicht erfĂŒllt.

(3) Über die Zoll- und Devisenvorschriften hat sich der Kunde selbst zu informieren.

14 Preisanpassungen

(1) Urbexplorer Reisen behĂ€lt sich vor, den mit dem Reisevertrag vereinbarten Preis im Falle der Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abgaben fĂŒr bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafen-Steuer oder einer Änderung der fĂŒr die betreffende Reise geltenden Wechselkurse zu Ă€ndern. Erhöhen sich die Beförderungskosten, insbesondere die Treibstoffkosten, so kann der Reisepreis nach Maßgabe der nachfolgenden Berechnung erhöht werden:

  1. a) Bei einer auf den Sitzplatz bezogenen Erhöhung kann Urbexplorer Reisen vom Kunden den Erhöhungsbetrag verlangen. In anderen FĂ€llen werden die geforderten erhöhten Beförderungskosten durch die Zahl der SitzplĂ€tze des vereinbarten Beförderungsmittels geteilt. Den sich so ergebenden Erhöhungsbetrag fĂŒr den Einzelplatz kann vom Kunden verlangt werden.
  2. b) Werden Abgaben wie Hafen- oder Flughafen-TAX gegenĂŒber Urbexplorer Reisen erhöht, so kann der Reisepreis um den entsprechenden, anteiligen Betrag heraufgesetzt werden.
  3. c) Bei einer Änderung der Wechselkurse kann der Reisepreis in dem Umfang erhöht werden, in dem sich die Reise dadurch fĂŒr Urbexplorer Reisen verteuert hat.

(2) Eine Erhöhung des Reisepreises ist jedoch nur zulĂ€ssig, sofern zwischen Vertragsschluss und dem vereinbarten Reisetermin mehr als 4 Monate liegen und die zur Erhöhung fĂŒhrenden UmstĂ€nde vor Vertragsschluss noch nicht eingetreten und bei Vertragsschluss fĂŒr Urbexplorer Reisen nicht vorhersehbar waren.

(3) Im Fall einer nachtrĂ€glichen Änderung des Reisepreises oder einer nachtrĂ€glichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung hat Urbexplorer Reisen den Kunden unverzĂŒglich davon in Kenntnis zu setzen. Eine Preiserhöhung, die ab dem 20. Tag vor dem vereinbarten Reisetermin verlangt wird, ist unwirksam. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5% oder im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Kunde berechtigt, ohne Kosten vom Reisevertrag zurĂŒckzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise zu verlangen, wenn Urbexplorer Reisen in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis fĂŒr den Kunden aus dem eigenen Reiseangebot anzubieten.

15 DATENSCHUTZ

(1) Dem Kunden ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des VertragsverhĂ€ltnisses erforderlichen persönlichen Daten vom Reiseveranstalter auf DatentrĂ€gern gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen weitergegeben werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrĂŒcklich zu.

(2) Die gespeicherten persönlichen Daten werden vom Kunden  selbstverstĂ€ndlich vertraulich behandelt. Zum Zwecke der KreditprĂŒfung behĂ€lt sich der Reiseveranstalter einen Datenaustausch mit Auskunfteien vor.

(3) Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG).

(4) Dem Kunden steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung fĂŒr die Zukunft zu widerrufen. Der Reiseveranstalter ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des KĂ€ufers verpflichtet. Bei laufenden NutzungsverhĂ€ltnissen erfolgt die Löschung nach Beendigung des Vertrages.

16 Anwendbares Recht, Teilunwirksamkeit, Gerichtsstand

(1) Auf den Reisevertrag findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

(2) Eine Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.

(3) Der Reiseveranstalter Urbexplorer Reisen kann an seinem Sitz verklagt werden. Der Reiseveranstalter kann den Kunden an dessen Wohnsitz verklagen.

(Stand: 01/2018)

Urbexplorer Fotoreisen – Mach Dir selbst ein Bild; Marek Romanowicz; Aroser Allee 90; 13407 Berlin; post@urbexplorer.com

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen Ø 5,00 von 5)