Angebot!

Lofoten & Polarlichter Fotoreise im Winter

geprüfte Gesamtbewertungen

1.790,00 2.290,00 

  • 8-tägige Foto-Rundreise auf den Lofoten im Winter
  • Maximal 6 Teilnehmer für persönliche Atmosphäre
  • Inklusive Flug ab Deutschland oder Österreich (BER, FRA, DUS, HAM, MUC, VIE)
  • Option mit Flug oder eigener Anreise nach Harstad/Evenes
  • Fokus auf Foto-Rundreise für Hobbyfotografen (kein Fotoworkshop)
  • Inklusive Transfers und Transport vor Ort mit Expeditionsbus
  • 7 Übernachtungen in Ferienhaus in Gimsoy
  • Inklusive Strom, WiFi, Bettwäsche und Handtücher
  • Frühstück inklusive, Zubereitung durch die Gruppe
  • Deutschsprachiger Urbexplorer Guide
  • Sicherungsschein gemäß § 651 r BGB von R&V Versicherung
  • Polarlichter: keine Garantie, bisherige Trefferquote 80%

Nicht Inclusive

  • Persönliche Wünsche und Eintrittsgelder bei Museen und historischen Orten
  • Mittagessen /Abendessen / Snacks (ca. 30 € p.Person und Tag)
  • Transfers von und zum Flughafen bei der Option: Ich buche meinen Flug selbst
Anzahlung über 30% pro Artikel zahlen
Artikelnummer: LOFO18-1 Kategorie:

Beschreibung

8 Tage Lofoten & Polarlichter Fotoreise im Winter

Tauche ein in die faszinierende Welt der Lofoten während unserer 8-tägigen Fotoreise im Februar. Diese Jahreszeit markiert eine besondere Zeit auf den Lofoten, wenn die Sonne nach langer Abwesenheit wieder über den Horizont steigt und die Landschaft in ein zauberhaftes Licht taucht. Als Landschaftsfotografen und -fotografinnen erwartet uns ein wahrhaft einzigartiges Erlebnis weit oberhalb des Polarkreises. Der Februar bietet uns auf den Lofoten einige der kürzesten Tage im Jahr, aber auch einige der spektakulärsten Lichtverhältnisse. Mit dem Sonnenaufgang gegen 10:00 Uhr und dem Sonnenuntergang bereits um 15:30 Uhr eröffnen sich uns zwar nur wenige Stunden Tageslicht, aber die Morgen- und Abenddämmerung schenken uns zusätzliche Zeit für optimale Fotobedingungen.

Lofoten-Skagsanden
Copyright: Raphael Lütjen

Auf der Suche nach magischen Polarlichtern

Besonders in den dunklen Nächten haben wir die Chance, das berühmte Polarlicht zu beobachten und zu fotografieren. Die Lofoten bieten hierfür optimale Bedingungen, denn abseits der Lichtverschmutzung erleben wir klare Himmel und ein spektakuläres Naturschauspiel, das die Herzen höher schlagen lässt. Unsere Nächte werden von der Suche nach den besten Plätzen für die Polarlichtbeobachtung geprägt sein, und wir haben das Glück, einige der spektakulärsten Strände für diese Erfahrung direkt vor unserer Tür zu haben.

Lofoten-Reine-Blue-Hour
Copyright: Raphael Lütjen

Winterliche Landschaften und malerische Fischerdörfer

Während unserer Reise werden wir flexibel auf die Wetter- und Lichtverhältnisse reagieren, sodass kein strikter Ablaufplan für die einzelnen Tage festgelegt ist. Stattdessen werden wir uns von den schnell wechselnden Lichtverhältnissen und den dramatischen Kulissen der Lofoten leiten lassen, um die besten Fotomotive einzufangen und die Schönheit dieser einzigartigen Landschaft festzuhalten. Begleite uns auf dieser unvergesslichen Fotoreise, um die Magie der Lofoten im Februar durch deine Linse einzufangen und für immer festzuhalten. Die magischen Lichtstimmungen, die sich während dieser Zeit über die Landschaft legen, sind ein wahrer Traum für jeden Fotografen.

Lofoten-Hamnoy
Copyright: Raphael Lütjen

Unsere Reiseroute auf den Lofoten

1 Tag: Anreise nach Harstad/Evenes – Transfers auf die Lofoten – Flug ab Deutschland oder Österreich (BER, FRA, DUS, HAM, MUC, VIE) im Reisepreis inklusive; Ankunft in Harstad/Evenes, Begrüßung und Fahrt zur Unterkunft in Gimsoy; Erste Fotomotive auf den winterlichen Lofoten entdecken; gemeinsames Abendessen, Tagesplanung und Polarlichtbeobachtung

2 Tag: Reiseroute Gimsoy – Hamnoy – A in Lofoten – frühes Frühstück und blauen Stunde und Sonnenaufgang an verschiedenen Fotospots; Besuch von Skagsanden Beach, Hamnoy, Sakrisoya und Reine; Sonnenuntergangsfotografie; gemeinsames Abendessen und Polarlichtbeobachtung

3 Tag: Reiseroute Gimsoy – Nusfjord – Ytresand – Frühstück und Fahrt zu malerischen Fischerdörfern und Stränden; Besuch von Nusfjord, Myrland Beach und Ytresand Beach; Sonnenuntergang, blaue Stunde; Weiterfahrt zur Unterkunft, Abendessen und Polarlichtbeobachtung

4 Tag: Reiseroute Gimsoy – Stamsund – Haukland – Utakleiv – Frühstück und Fotografie der blauen Stunde und Sonnenaufgang; Besuch der Strände Vik, Haukland und Utakleiv; Stamsund und Valberg; Rückfahrt zur Unterkunft, Abendessen und Polarlichtbeobachtung

5 Tag: Reiseroute Gimsoy– Unstad – Eggum – Ballstad – Frühstück und Fotografie der blauen Stunde und Sonnenaufgang; Besuch des Unstad Beach und Eggum Beach; Ballstad und Cafépause; Rückfahrt zur Unterkunft, Abendessen und Polarlichtbeobachtung

6 Tag: Reiseroute Gimsoy – Gimsoya – Henningsvaer – Gimsoy Kirche, Sonnenaufgang und Gimsoya Strand; Erkundung von Henningsvaer und Fischrestaurantbesuch; Sonnenuntergang; Rückfahrt zur Unterkunft, Abendessen und Polarlichtbeobachtung

7 Tag: Reiseroute Gimsoy – Laukvik – Sanden – Morfjorden – Fotografie von Holzgestellen und Leuchtturm in Laukvik; Austvagoya und Sanden Beach; Morfjorden; Kapelle Sildpollnes; Vorbereitung für die Abreise am nächsten Tag

8 Tag: Abreise – Transfers zum Flughafen Harstad/Evenes – Frühes Frühstück und Beladung des Kleinbusses; Fahrt zum Flughafen Harstad/Evenes für den Rückflug nach Deutschland

Unsere fotografischen Highlights auf den Lofoten

Während unserer Fotoreise erkunden wir die malerischen Fischerdörfer und atemberaubenden Landschaften im Süden der Lofoten. Zu den Highlights gehören Fotoausflüge zu den idyllischen Fjorden und den malerischen Fischerdörfern, wo wir die authentische Atmosphäre einfangen können. Entlang der Küste besuchen wir die traumhaften Strände von Skagsanden, Ramberg und Ytresand, die uns mit ihrer Schönheit und Vielfalt beeindrucken werden. Das charmante Fischerdorf Henningsvaer mit seinem pittoresken Hafen steht ebenfalls auf unserem Programm und lädt zu einzigartigen Fotomotiven ein.

Magie der Polarlichter - Tromso Fotoreise Winter
Tromsø & Senja Polarlichter Fotoreise im Winter

Hinter jeder Straßenbiegung warten Fotomotive auf Dich

Die Strände von Uttakleiv und Haukland, nahe unserem Quartier gelegen, bieten uns eine ideale Kulisse für unsere Fotografie-Abenteuer. Wir planen auch einen Besuch des berühmten Surfer-Strandes von Unstad ein, der für seine beeindruckenden Wellen und seine malerische Lage bekannt ist. Neben diesen bekannten Highlights halten die Lofoten jedoch hinter jeder Straßenbiegung neue Fotomotive bereit. Wir werden flexibel sein und die besten Orte je nach den äußeren Bedingungen und dem Lichtverlauf ansteuern.

Lappland-Polarlichter

Lass Dich auch auf ein paar Geheimtipps ein

Auch weniger bekannte, aber nicht weniger faszinierende Motive werden auf unserer Reise nicht zu kurz kommen. Neben diesen bekannten Highlights halten die Lofoten jedoch hinter jeder Straßenbiegung neue Fotomotive bereit. Wir werden flexibel sein und die besten Orte je nach den äußeren Bedingungen und dem Lichtverlauf ansteuern. Auch weniger bekannte, aber nicht weniger faszinierende Motive werden auf unserer Reise nicht zu kurz kommen.

Lofoten & Polarlichter Fotoreise
Lofoten & Polarlichter im Winter

Das Wetter auf den Lofoten

Ein weiteres wichtiges Detail betrifft das Klima: Obwohl die Lofoten ungefähr 300 km nördlich des Polarkreises liegen, sind die Temperaturen im Januar eher mild und ähnlich denen in Deutschland, was auf den Einfluss des Golfstroms zurückzuführen ist. Allerdings können bei starkem Wind die gefühlten Temperaturen bis zu -20°C betragen. Das Wetter im nördlichen Norwegen ist äußerst unberechenbar. Es kann zu Winterstürmen kommen, die die Anreise erschweren oder verzögern können, oder sogar dazu führen, dass wir unsere Unterkunft nicht verlassen können. In solchen Situationen werden wir uns stattdessen anderen fotografischen Themen wie der Besprechung oder Bearbeitung von Bildern widmen.

Lofoten 2022 Hammerstad - Nordlichter fotografieren
Lofoten Polarlichter Fotoreise – Teilnehmerfoto Copyright Urbexplorer Reisen

Empfohlene Ausrüstung

Vor Beginn der Fotorundreise erhaltet ihr alle Informationen zur benötigten Ausrüstung, sowohl für die Fototechnik als auch für die Kleidung. Diese könnt ihr auch schon vorab in den FAQs zu Lofoten-Reisen nachlesen. Es ist wichtig, dass alle Teilnehmenden für alle Arten von Wetterbedingungen, einschließlich Regen, gut ausgerüstet sind. Bequeme, warme und wasserdichte Oberbekleidung wie Gore-Tex, Thermounterwäsche und wasserdichte Stiefel oder sogar Wathosen sind hilfreich.Darüber hinaus benötigt ihr eine eigene Kamera, Objektive, ein Stativ und gegebenenfalls einen Laptop. Eine detaillierte Liste mit Empfehlungen erhaltet ihr im Anschluss in der Reiseanmeldung.

lofoten 2017 vareid küste
Teilnehmerfoto Lofoten und Polarlichter Fotoreise ©URBEXPLORER REISEN

Teilnahmevoraussetzungen und Teamfähigkeit

Um an dieser Fotorundreise teilzunehmen, ist eine grundlegende körperliche Fitness erforderlich. Obwohl es keine ausgedehnten Wanderungen gibt, können die kurzen Strecken vom Auto zum Fotospot tagsüber und nachts durch tiefen Schnee oder Eisflächen erschwert sein. Außerdem beinhaltet das Programm gelegentliche kleinere Anstiege von bis zu 40 Höhenmetern. Die Fotorundreise richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene, erfordert jedoch eine starke Leidenschaft für die Fotografie. Dies schließt auch die Bereitschaft ein, bei Bedarf Tag und Nacht aktiv zu sein und sich zu motivieren. Darüber hinaus sollten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereit sein, sich auf das Gruppenerlebnis einzulassen, was das gemeinsame Zubereiten und Einnehmen von Mahlzeiten beinhaltet.

Polarlichter-Tromso-Senja-Fotoreise-Herbst
Tromsø & Senja Polarlichter Fotoreise im Winter

Unsere gemeinsame Unterkunft

Unsere Unterkunft wird ein eigenes Ferienhaus direkt am Strand von Gimsoy sein, was uns ausreichend Platz bietet. Bei dieser Fotorundreise ist die Standardunterbringung sind Doppelzimmer mit Einzelbetten, während die Übernachtung im Doppelzimmer mit Doppelbetten für gemeinsam reisende Paare vorgesehen ist. Die Schlafzimmer in den meisten Unterkünften auf den Lofoten sind eher zweckmäßig und klein, was auch auf unsere Unterkunft zutrifft. Trotzdem ist sie komfortabel ausgestattet. In der Regel teilen sich zwei bis maximal drei Teilnehmende dieser Fotorundreise ein Badezimmer.

Polarlichter-Tromso-Senja-Fotoreise-Herbst-tipps polarlichter fotografieren
Tromsø & Senja Polarlichter Fotoreise im Winter

Der Altersdurchschnitt bei unseren Reisen

Auf unseren Reisen kommen Menschen verschiedenster Altersgruppen in Kontakt. Die jüngsten Teilnehmer unserer Tschernobyl-Touren waren gerade 18 Jahre alt, unsere älteste Teilnehmerin, die uns letztes Jahr auf unserer Tschernobyl Radiation Tour begleitet hat, war sage und schreibe 80 Jahre alt, wofür wir den größten Respekt haben. Der Großteil unserer Gäste ist zwischen 25 und 65 Jahren alt. Diese Mischung finde ich persönlich sehr gut, denn die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass sich Jung und Alt prima verstehen, gemeinsame Themen haben, ihre Erfahrungen in angeregten Gesprächen austauschen und sich gegenseitig Hilfestellungen, zum Beispiel beim Fotografieren, geben.

Lofoten & Polarlichter im Winter
Gruppenfoto Februar 2020 Lofoten Wintertraum Polarlichter

Dein Guide und Reiseleiter: Marek Romanowicz

Marek Romanowicz, der Gründer von Urbexplorer Reisen, ist ein mehrsprachiger Abenteurer mit einem Auge für Schönheit und einem Herz für Fotografie. Als Kind durchstreifte er bereits Europa mit seiner Kamera, bevor er 2014 die düstere Anziehungskraft der Tschernobyl-Sperrzone entdeckte und Urbexplorer Reisen ins Leben rief.

Seitdem führt Marek Abenteuerlustige und Hobbyfotografen zu den verborgenen Ecken der Welt, von verlassenen Straßen bis zu den majestätischen Fjorden Norwegens, immer auf der Suche nach der unberührten Schönheit der Natur. In jedem seiner Bilder erzählt Marek eine Geschichte von vergangenen Zeiten und vergessenen Orten, und seine Vision ist es, andere dazu zu inspirieren, die Welt mit neuen Augen zu sehen.

Marek Romanowicz, Inhaber Urbexplorer Reisen
Marek Romanowicz, Inhaber Urbexplorer Reisen

Wo fahre ich überhaupt hin?

Lofoten- Winter-Reiseroute

Reiseversicherungen von Travelsafe – Testsieger 2024

Planst du eine Reise weit in die Zukunft? Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um an die Absicherung für Unvorhergesehenes zu denken. Von unerwarteten Unfällen über plötzliche Krankheiten bis hin zu schweren Ereignissen wie dem Tod – es ist wichtig, für alle Eventualitäten gewappnet zu sein. Deshalb empfehle ich dir dringend, eine Reiseversicherung über unseren Partner Travel Secure abzuschließen. Nutze den Link, um dir günstige Versicherungsoptionen anzeigen zu lassen.

5,0
Basierend auf 3 Bewertungen
5 Sterne
100
100%
4 Sterne
0%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Stern
0%
1-3 of 3 reviews
  1. MH

    Geliefert wie bestellt. Entspannte Stimmung, viele Fotomöglichkeiten, regelmässig Zeit für Pausen / Kaffee & Kuchen, nette Unterkunft, sehr fairer Preis.

  2. DB

    Eine Woche Lofoten Fototour im Winter, ein Highlight eines jeden Fotografen! Es waren spannende 7 Tage. Trotz widriger Wetterbedingungen hat Marek sein Bestes gegeben, uns die Schönheiten und das Wilde der Landschaft dieser Inselkette zu zeigen. Ebenso wurde die Reise getragen durch die tollen und sympathischen Mitreisenden. An Alle noch einmal ein großes Dankeschön.

  3. DS

    Die Reise hat bei mir nur wunderschöne Eindrücke hinterlassen. Der Tourguide war stets dabei, aus den kurzen Tagen für uns das meiste herauszuholen. Es wurden alle Spots, die man auf den Lofoten gesehen haben sollte, angefahren und genügend Zeit gegeben, diese ausreichend zu fotografieren. Das rauhe nordische Wetter lehrte mich geduldig zu sein, denn wenn man sich nur auf das fixiert, was man in dem Moment nicht sehen kann, verliert man den Blick für etwas Schöneres.

    “In der Ruhe liegt die Kraft!”

    Bild #1 von Daniel Stevens