Der geheimnisvolle Spreepark Plänterwald in Berlin

Der Spreepark im Plänterwald Berlin Treptow wurde 1969 als “VEB Kulturpark” eröffnet und war der einzige ständige Rummelplatz der DDR mit Fahrgeschäften aus dem Westen. Mit der Wende wurde der Park erstmals geschlossen und 1992 als “Spreepark Plänterwald” wiedereröffnet. 40 Millionen D-Mark sind damals investiert worden, um den Park zu modernisieren und mit neuen Attraktionen auszustatten. Allerdings stand das Projekt unter keinem guten Stern. Erst nach den Umbauten entschied die Senatsverwaltung fĂĽr Stadtentwicklung und Umwelt, dass der Plänterwald unter Naturschutz gestellt werden sollte. Ăśber Nacht entfielen dem Spreepark somit 8,5 von 28,5 Hektar Nutzungsfläche, einschlieĂźlich sämtlicher Besucherparkplätze.

Continue reading →