Wer hat am Riesenrad gedreht? – Skandal oder Fakenews?

Das Riesenrad in Pripjat

Der Rummelplatz in Pripjat – Wer hat am Riesenrad gedreht?

Vor einigen Tagen kursierte ein Video im Internet, das angeblich den Moment zeigte wo eine Gruppe polnischer Touristen das weltberühmte Riesenrad in Pripjat in Gang gesetzt haben. Dies löste im Internet und diversen Foren einen regelrechten Skandal aus. Einige Aktivisten warfen den Touristen Gedankenlosigkeit und Respektlosigkeit gegenüber den Opfern vor. Sogar von offizieller Seite wurde eine Untersuchung eingeleitet. was ist an den Vorwürfen dran?

 

Das Riesenrad in Pripyat ging nie offiziell in Betrieb. Seine feierliche Eröffnung war am 1. Mai 1986 geplant, aber vier Tage zuvor ereignete sich der Supergau im nahe gelegenen Kernkraftwerk Tschernobyl aus. Die Bewohner von Pripjat wurden evakuiert. Das Riesenrad steht als Symbolfür die Tragödie.

In diesem Film wird gezeigt wie sich das Riesenrad einmal dreht und wieder an die ursprüngliche Position zurück kehrt. In der Beschreibung steht das dies nur unter Zuhilfenahme von Muskelkraft geschehen ist und nichts zerstört wurde.

Im Gegenzug hat die ukrainische staatliche Verwaltungsstelle von Tschernobyl in einer Stellungnahme verkündet, dass der Film eine “Lüge” ist, weil die Hauptachse des Antriebsrades so schwer beschädigt ist, dass es sich nicht drehen kann. Eine genaue Untersuchung wurde eingeleitet. Es kamen Leute aus der Zonenverwaltung und Spezialisten die den Zustand des Riesenrades inspizierten. Zur selben Zeit fand auch eine Polizei-Sitzung statt, bei der beschlossen wurde, dass verstärkt Streife in Pripyat und der gesamten Sperrzone gefahren werden muss.

Auf unserer Tschernobyl Tour zeigen wir dir das Riesenrad!

Wir sind sehr oft in der Sperrzone von Tschernobyl und haben viele negative Entwicklungen die mit dem verstärkten Tourismus einhergehen beobachtet aber so einen Skandal gab es noch nicht. Das Thema wurde von den größten ukrainischen Medien hochgekocht, dadurch sah sich die Zonenverwaltung zum Handeln genötigt. 

FAZIT: Dank der überragenden Technik der ruhmreichen Sowjetunion dreht sich das Riesenrad auch ohne Antrieb.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Abenteuerreise deines Lebens!

Wir fahren zum neuen Sarkophag und Kernkraftwerk, wir zeigen dir das Riesenrad und den Autoscooter sowie den riesigen Duga 3 Radarkomplex. Als Höhepunkt besuchen wir auch die Babushkas von Tschernobyl. Ihr werden erfahren wie Sie hier leben und was sie uns zu sagen haben. Das alles in einer kleinen Gruppe von Entdeckern und Abenteurern.


Weitere Tschernobyl Beiträge

Tschernobyl Tour buchen, Chernobyl Tour

Die erste Pripjat Stalker Tour 2017

Pripjat- das nukleare Pompeji wird zunehmend ein besonderes Reiseziel für Lost Places Fotografen, Entdecker und Geschichtsinteressierte. Wenn mich jemand fragt: “Ja, der März ist die beste Reisezeit um die spektakulärsten Fotomotive auf unserer “Pripjat Stalker […]

Tschernobyl Tour buchen, Chernobyl Tour

Autofriedhof in Tschernobyl – verstrahlt zurückgelassen nach dem Supergau

Themenübersicht1 Herculesaufgabe – Aufräumarbeiten nach der Katastrophe2 Autofriedhof für ausgediente Fahrzeuge3 Wo ist das radioaktive Metall geblieben?4 Verstrahlt und begraben nach dem Supergau Herculesaufgabe – Aufräumarbeiten nach der Katastrophe Die Atomkatastrophe im Block 4 des […]

Das Dorf Krasny

Bei unserer spannenden Fotoexpedition nach Tschernobyl & Pripjat entdeckten wir dieses verlassene Dorf an der weißrussischen Grenze. Unser Weg führte von Tschernobyl aus über die Brücke des Pripyat Flusses auf die andere Uferseite. Es war […]

Tschernobyl – Das Leben nach dem Supergau

Themenübersicht1 Tschernobyl – Wie sieht es heute dort aus? 2 Wird Pripyat jemals wieder bewohnbar sein?3 Die Wirren der Nachwendezeit in den 1990 Jahren4 Eine Zeitreise 30 Jahre danach – Eine Exkursion durch die Geisterstadt […]

Atomruine Tschernobyl – Fünf Minuten im Kontrollraum von Block 4

Bislang durften Tschernobyl-Touristen nur aus einer sicherer Entfernung einen Blick auf den 1986 havarierten Reaktor 4 werfen. Nun hat die Ukraine den berüchtigten Kontrollraum des Unglücksreaktors für Besucher geöffnet. Wie gefährlich ist das? Themenübersicht1 Wie […]

War der Artikel hilfreich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?