Der neue Sarkophag für 100 Jahre

Das havarierte Kraftwerk in Tschernobyl

Seit genau 4 Jahren wird unter Hochdruck an der neuen stählernen Kuppel für den Unglücksreaktor in Tschernobyl gearbeitet. Die Größe des Bauwerkes ist gigantisch. Lang wie ein Fußballstadion und Hoch wie ein zehnstöckiges Haus. Das Gesamtgewicht des Sarkophags beträgt etwa 38.000 Tonnen. Die Innen und Außenwände der Hülle sind mit Edelstahl verkleidet. Etwa 3000 Arbeiter bauen seit etwa 4 Jahren an der neuen Schutzhülle. Am 07 und 08 November 2016 soll die gigantische Konstruktion auf Schienen gesetzt und endgültig über den Unglücksreaktor geschoben werden.

Wenn man den neuen Sarkophag darüber geschoben hat, beginnt erst die eigentliche Arbeit. Die strahlenden Stoffe aus dem Inneren des Reaktors müssen herausgeholt werden um sie in ein endgültiges Lager zu befördern. Das Endlager dafür muss noch gebaut werden. Deshalb wurde die neue Schutzhülle auf eine Zeit von 100 Jahren angelegt. Der Reaktor war nach dem Unglück 1986 in hektischer Arbeit mit Blei und Sand zugeschüttet, dann mit Stahl und Beton abgedeckt worden. Darunter liegen bis heute 180 Tonnen strahlende Kernbrennstoffe. Dieser sogenannte erste Sarkophag ist nunmehr marode, deshalb wurde die zweite Schutzhülle gebaut.

Unter ihrem Dach soll das radioaktive Material aus dem Reaktor geholt und dann das Kraftwerksgebäude abgerissen werden. Dies stellt eine Aufgabe für Jahrzehnte dar.


Weitere Tschernobyl Beiträge

Block2

Atomruine: Touristen besuchen das Kraftwerk Tschernobyl

Themen:Wie kam es zur Reaktorkatastrophe in Tschernobyl?Ein Besuch im Inneren des Kernkraftwerks in TschernobylEntlang des goldenen Korridors zu den TurbinenräumenWie war das Atomkraftwerk mit sowjetischer RBMK Technik aufgebaut?Was war der Auslöser für die Zerstörung am […]

Anhang 2

Fotoexpeditionen Tschernobyl und Pripyat 2015

Vielen Dank an alle Teilnehmer unserer ‪Fotoexpedition‬ nach ‪Tschernobyl‬ und ‪Pripyat‬ vom 30.04 bis 05.05! Nach einer beschwerlichen Rückfahrt bedingt durch den Streik der GDL sind wir nun alle glücklich, mit vollen Speicherkarten sowie vielen […]

Tschernobyl Tour buchen, Chernobyl Tour

Pripjat – das nukleare Pompeji

Themen:Das Leben in Tschernobyl heuteWas ist in Tschernobyl passiert?Tschernobyl – Die Natur kehrt zurück Das Leben in Tschernobyl heute Seit Mitte 2014 organisiere ich mit urbexplorer.com spannende Fotoreisen und Expeditionen an vergessene und geheime Plätze […]

Radioactivity

“Abgezockt in Tschernobyl” über die Suche nach Strand und Ballermann

Ein ziemlich unbekanntes Online-Nachrichtenportal aus dem Emsland das als bisherige journalistischen Meisterleistungen das “Absenken von Gullideckeln in Buxtehude und das Entlaufen von Hühnern in Kotzenbüll” (ein wirklich existierendes Dorf in Nordfriesland) als Breaking News vermeldete […]

DSC02790

Die Katastrophe von Tschernobyl

Themen:Im März 2015 startete die erste Reise nach Tschernobyl & PripjatAblauf der Tschernobyl KatastropheDer Supergau von Tschernobyl – Eine Kette fataler EntscheidungenTschernobyl – Der neue Sarkophag Im März 2015 startete die erste Reise nach Tschernobyl […]

 

War der Artikel hilfreich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?