Usbekistan ist Top Reiseziel 2020

Sher-Dor-Medrese

Usbekistan, ein in der westlichen Welt noch immer unbekanntes Land, hat bereits 2019 die Reisetrends fĂŒr das aktuelle Jahr geprĂ€gt. Historisch interessant und reich an Kultur wurde es von einer australischen Reisewebseite gemeinsam mit dem Rest Zentralasiens unter anderem aufgrund der neuen Visumfreiheit zur Top Reiseregion 2020 ernannt. Auch die englischsprachige Wochenzeitung „The Economist“ hob das Land hervor und ernannte es im letzten Jahr zum am besten verbesserten Staat, da es 2019 viele Reformen seitens der Regierung gab. Dies sowie die historischen SchĂ€tze, die beeindruckende kulturelle Vielfalt und das bemerkenswerte Essen machen Usbekistan zu einem Reiseziel, das immer beliebter wird.

Der perfekte Zeitpunkt

Nicht zuletzt wegen der neuen Visumfreiheit ist 2020 der perfekte Zeitpunkt fĂŒr eine Reise nach Usbekistan. PrĂ€sident Shavkat Mirziyoyev hat kĂŒrzlich ehrgeizige Reformen in die Wege geleitet, um das Land zu einem attraktiven Reiseziel – nicht nur fĂŒr Abenteurer – zu machen. Zu den Reformen gehört zum Beispiel ein Zeitraum von 30 Tagen, in dem Besucher aus ĂŒber 65 LĂ€ndern visumfrei reisen können. FĂŒr BĂŒrger aus 77 weiteren LĂ€ndern wurde ein vereinfachtes elektronisches Visumsystem eingefĂŒhrt. Usbekistan befindet sich touristisch im Aufbruch.

Geschichte von unschÀtzbarem Wert

Usbekistan begeistert mit der Hauptstadt Taschkent, die mit ihren zahlreichen Museen und einer Mischung aus moderner und sowjetischer Architektur ein einzigartiges Flair verströmt, sowie orientalischen StĂ€dten wie Samarkand und Buchara. Gleichzeitig zieht eine wunderschöne Natur mit riesigen Canyons, Seen und atmosphĂ€rischen WĂŒstenlandschaften sowie eine vielfĂ€ltige Kultur die Besucher in ihren Bann. Usbekistan ist eine Mischung aus dem quirligen Indien sowie dem arabischen Oman mit einem dezenten russischen Akzent und lĂ€dt zum Staunen und Fotografieren ein.

Doch die wohl beeindruckendste Seite Usbekistans sowie der gesamten zentralasiatischen Region ist die wechselvolle Geschichte, die ĂŒber Tausende von Jahren erhalten geblieben ist. Ichan QalÊŒĐ°, der ummauerte Stadtkern der Oasenstadt Chiwa, die Altstadt von Buchara, der historische Teil von Samarkand, das Zentrum von Shahrisabz sowie das westliche Tian-Shan-Gebirge zĂ€hlen zu den UNESCO-WelterbestĂ€tten und sind somit historisch besonders bedeutsam.

verlassenes Boot Aralsee Usbekistan

Ein verlassenes Boot am Aralsee in Usbekistan.

Usbekistan in den sozialen Medien

In den letzten Jahren hat sich die PrĂ€senz Usbekistans in den sozialen Medien verstĂ€rkt. Das Land und seine einzigartigen SehenswĂŒrdigkeiten sollen in ein neues Licht gerĂŒckt werden und westlichen Reisenden wird so die Möglichkeit gegeben, ihre Erfahrungen auszutauschen. Hashtags wie #VisitUzbekistan (30.600 BeitrĂ€ge), #VisitTashkent (500 BeitrĂ€ge), #VisitSamarkand (1.000 BeitrĂ€ge) und #TravelCentralAsia (1.000 BeitrĂ€ge) haben zwar noch lange nicht Beitragszahlen in Millionenhöhe erreich, so wie viele andere beliebte Reiseziele, doch sie werden auf vielen Social-Media-Plattformen immer populĂ€rer. Vor allem beim Ausbau des Tourismussektors konzentriert sich Usbekistan auf die wichtige Rolle, die soziale Medien hierbei spielen. Reisen in dieser Region sollen zukĂŒnftig weiter gefördert werden.

Eine Sinfonie der GenĂŒsse

Die usbekische KĂŒche zieht Besucher nicht nur durch eine Reihe orientalischer Aromen in ihren Bann, sondern vor allem durch ein einzigartiges Farbenspiel der vielfĂ€ltigsten GewĂŒrze. Die geschĂ€ftigen Basare mit einem frischen Angebot und engagierten Marktschreiern sind vor allem bei Food-Bloggern aus aller Welt beliebt. Sie nutzen diese Gelegenheit, um authentisches lokales Essen zu probieren und ihre Erlebnisse mit ihren Followern und der Welt zu teilen. Die MĂ€rkte sind besonders beliebt, um die usbekischen Traditionen kennenzulernen. Sie sind eine Augenweide nicht nur fĂŒr Lebensmittel, sondern auch fĂŒr Seidenschals, Teppiche, Stoffe, Keramik, alte BĂŒcher in arabischer Schrift, Schmuck und alles andere, was in Usbekistan hergestellt wird.

Basar in Taschkent

Ein Basar in Usbekistans Hauptstadt Taschkent.

Ein unvergessliches Abenteuer

Kommt mit uns auf Entdeckungsreise in ein mĂ€rchenhaftes Land voller GegensĂ€tze und erlebt mit uns geschĂ€ftige StĂ€dte, atmosphĂ€rische Landschaften, gastfreundliche Menschen und den Zauber des Orients. In einer kleinen Gruppe von Abenteurern und Entdeckern begebt ihr euch auf eine unvergessliche Expedition. Wenn ihr Usbekistan mit eigenen Augen sehen wollt, findet ihr auf unserer Seite alle Informationen, die ihr fĂŒr eure individuelle Fotoreise mit Urbexplorer benötigt.

Share this post

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.