Die ehemalige Textilfabrik

Entdecke auf unseren Lost Places Fototouren geheimnisvolle Orte!

Die ehemalige Textilfabrik von Zygmunt Jarocinski befindet sich in ┼ü├│d┼║. Die erste Bebauung fand schon zwischen 1880 und 1883 statt, bevor Zygmunt Jarocinski als Unternehmer in Erscheinung getreten ist. Am 3 Oktober 1888 hat die Verwaltungsbeh├Ârde in Piotrkow Trybunalski den Antrag f├╝r den Ausbau des Geb├Ąudekomplexes zu einer mechanischen Weberei bewilligt. Der zust├Ąndige Stadtarchitekt war Hilary Majewski und der leitende Ingenieur war Andrzej Mitropow. Die Hauptweberei wurde von der Nord- und Westseite erweitert dadurch vergr├Â├čerte sich der Bereich dreifach. Die Familie Jarocinski gelangte in ┼ü├│d┼║ als bekannte Industriellen-Familie zu Ruhm und Reichtum. Der Gr├╝nder der Textilfabrik Zygmunt Szmul Jarocinski, war ein Industrieller und Philanthrop. Er gr├╝ndete die erste j├╝dischen Gewerbefachschule in ┼ü├│d┼║ war „TORA“ Mitglied und Finanzberater. Seine Karriere hat er aber vorwiegend der Gr├╝ndung der Textilfabrik zu verdanken. Diese war eine der modernsten Textilfabriken der damaligen Zeit. Diese Textilfabrik ist von gro├čem architektonischen Wert, nicht nur als eine der am besten erhaltenen Beispiele der damaligen Industriearchitektur. Sichtbar unter anderem an dem charakteristischen Turm mit dem monumentalen Geb├Ąuden sowie der dazugeh├Ârigen Lagerhallen. Seit Beginn des Jahres 2008 ist die Textilfabrik geschlossen. In diesem Jahr wurde das Geb├Ąude au├čerdem unter Denkmalschutz gestellt. Der Geb├Ąudekomplex ist ein Paradies f├╝r Fotografen. Das gesamte Areal bieten einzigartige Motive f├╝r Liebhaber von Lost Places und dem morbiden Charme verlassener Industrieobjekte.


Kommentar verfassen