Tschernobyl Private Tour

Tschernobyl Private Tour

Eine private Tschernobyl Tour mit deinen Freunden?

Möchtest Du mit Deinen Freunden, Mitarbeitern, Arbeitskollegen eine unvergessliche Reise nach Tschernobyl in Form einer privaten Tour unternehmen? Gerne stellt Urbexplorer.com Dir ein individuelles Programm zusammen. Erkunde mit unserem erfahrenen Guide die Sperrzone von Tschernobyl bei einer privaten Tour ab Kiew. Das Tour Programm bestimmst Du und gemeinsam stellen wir Dir ein abwechslungsreiches Programm abseits der Touristenströme zusammen.

Mit uns wirst Du am ersten Erkundungstag ab Kiew in die Sperrzone von Tschernobyl fahren und kannst dort mit Deinen Freunden und unseren Guide, 1 bis 10 Tage in der Sperrzone bleiben und jeden Tag die Geheimnisse dieses riesigen Lost Places erkunden. Je mehr Freunde Du auf Deine Tschernobyl Reise mitnimmst, umso gĂŒnstiger wird der Reisepreis pro Person.

Erkunde mit uns die Sperrzone von Tschernobyl bis zu 10 Tagen

Wir sprechen mit Dir im Vorfeld den Reisetermin ab und wie lange du in der Sperrzone bleiben möchtest. Wir organisieren fĂŒr Dich den Transport ab/bis Kiew, stellen Dir den besten Guide zur Seite mit dem wir schon seit 2014 zusammenarbeiten. Außerdem beantragen wir alle Genehmigungen im Voraus. Mit uns bekommst Du viele Informationen ĂŒber die Tragödie und deren Folgen. Außerdem  bekommst du interessante Details ĂŒber die aktuelle Situation und die Zukunft der Sperrzone. Entdecke mit jedem neuen Tag die Geheimnisse der 30 km großen Sperrzone. Du wanderst durch die Straßen von Pripjat vorbei am verlassenen VergnĂŒgungspark und dem rostigen Riesenrad. Du erkundest das riesige Zentralkrankenhaus, wo nach der Katastrophe die ersten Opfer hingebracht wurden, das Schwimmbad Lazurnyi und andere Motive dieser riesigen Geisterstadt.

Eine interessante FĂŒhrung durch das Kraftwerk und zum Sarkophag

Nimm an einer 4 stĂŒndigen FĂŒhrung durch das Kraftwerk, hier bekommst du einen Einblick in das Innenleben und bestaune auf einer Aussichtsplattform den riesigen Sarkophag des Reaktors Nummer 4. Wir besuchen mit Dir die letzten Einsiedler in der Sperrzone. Hier erfĂ€hrst du wie die zumeist Ă€lteren babushkas von Tschernobyl leben mit einer riesigen Portion Gastfreundschaft und Herzlichkeit. Bestaune die riesige Duga Radarstation und die geheime MilitĂ€rstadt Tschernobyl 2.

Wie hoch ist die RadioaktivitÀt in Tschernobyl heute?

Wir zeigen Dir den roten Wald, wo die volle Auswirkung der Strahlung zu spĂŒren war, denn hier ist die radioaktive Wolke unmittelbar nach der Katastrophe niedergeregnet. Die Behörden beschlossen danach, den Wald abzuholzen. Und auch wenn die BĂ€ume wieder nach ĂŒber 3 Jahrzehnten gewachsen sind, herrscht hier noch immer eine sehr hohe Strahlung, die du aus sicherer Distanz auf deinem StrahlenmessgerĂ€t sehen wirst. Wie Du siehst sind bei einer privaten Tschernobyl Tour fĂŒr Dich keine Grenzen gesetzt, denn das Programm wird eng mit Dir abgestimmt. Mit uns bist Du auch in puncto “Sicherheit” in besten HĂ€nden.

  • Besuch der Sperrzone von Tschernobyl fĂŒr 1 bis maximal 10 Tage
  • Transport
  • Mahlzeiten (FrĂŒhstĂŒck-Mittag_Abendessen)
  • Unterkunft in einem einfachen Hotel in Tschernobyl
  • Versicherung in der Sperrzone
  • Beantragung von Genehmigungen fĂŒr den Besuch der Sperrzone
  • Genehmigung fĂŒr den Besuch der 30 km großen Sperrzone
  • GenehmigungfĂŒr den Besuch der 10 km großen Sperrzone
  • Genehmigung fĂŒr den Besuch der Stadt Pripyat
  • Genehmigung fĂŒr den Besuch der Radarstation Duga
  • Englisch sprechender Guide
  • Genehmigung fĂŒr Foto- und Videoaufnahmen (die Benutzung einer Drone muss vorher beantragt werden)
  • ein Deutscher Reiseveranstalter mit Erfahrung seit 2014

Damit du von Anfang an richtig vorbereitet bist, bitte vergiss nicht:

  • gĂŒltigen REISEPASS – ohne diesen ist ein Zugang in die Sperrzone nicht möglich. Visum ist NICHT erforderlich!
  • Regenjacke oder wetterfeste Kleidung im Fall von Schlechtwetter.
  • Schutz gegen MĂŒcken, Zecken und andere Insekten (warme Jahreszeit)
  • Saisonal angepasste bequeme Bekleidung (lange Ärmel und lange Hosen), Kopfbedeckung (Sonnen-/Regenschutz) und festes Schuhwerk.
  • Gaffer Tape fĂŒr Reparaturen
  • Du musst ĂŒber 18 Jahre alt sein , um diese Tour zu machen.

Fotografische AusrĂŒstung:

  • Reserve Akkus – keine Lademöglichkeit vor Ort
  • ggf. Reservekamera
  • GenĂŒgend Speicherkarten
  • Powerbank

Bestellablauf

  • Einen Termin fĂŒr Dich und deine Begleitung sichern indem Du uns eine E Mail post@urbexplorer.com schreibst oder das Kontaktformular nutzt.
  • Du checkst ob Du noch einen gĂŒltigen Reisepass hast, wenn nötig mĂŒsstest Du einen beantragen. Ein VISUM wird NICHT benötigt zur Einreise in die Ukraine.
  • Wir senden Dir einen Reisevertrag zu, mit allen Details zur Fotoexpedition. In diesem Vertrag benötigen wir auch noch Angaben von Dir. Auch benötigen wir eine Kopie deines Reisepasses. Diesen Vertrag liest Du dir gewissenhaft durch, ganz besonders die Reisebedingungen. Wenn alles in Ordnung ist unterschreibst du diesen und sendest zwei Ausfertigungen an uns zurĂŒck mit einer Kopie deines Reisepasses. Eine Ausfertigung des Vertrages senden wir Dir unterschrieben zurĂŒck.
  • Du zahlst 30 % vom Reisepreis innerhalb einer Woche ab Buchung an uns damit dein Termin verbindlich wird
  • 6 Wochen vor Abfahrt ĂŒberweist Du uns die restlichen 70 % vom Reisepreis
  • Nachdem der Gesamtbetrag eingegangen ist bekommst Du von uns eine BestĂ€tigung darĂŒber
  • SpĂ€testens 12 Tage vor Abfahrt benötigen wir final deine Reisepassdaten (Kopie des Reisepasses) da du sonst nicht in die Sperrzone einreisen darfst.
  • Etwa 4 Wochen vor Abfahrt bekommst Du in einer Rundmail alle Infos zur Fotoexpedition sowie die Zeiten zur Abfahrt unseres Busses und zum Treffpunkt in Kiew und einen groben Tagesablauf

Bitte weiterhin um Beachtung das sich einzelne Programmpunkte Ă€ndern können da dies immer noch ein militĂ€rischer Sicherheitsbereich ist. Insbesondere die geplante FĂŒhrung durch das Kraftwerk kann auch sehr kurzfristig abgesagt werden. In diesem Fall werden wir eine adĂ€quate Alternative finden. Siehe auch die AGBÂŽs und Reisebedingungen. Bitte seht diesen Programmpunkt eher aus „Zusatzoption“.

Die Sperrzone um Tschernobyl ist ein MilitĂ€rischer Sicherheitsbereich und keine Touristenregion mit ausgebauter Infrastruktur und westeuropĂ€ischem Niveau bitte bedenkt das bei eurer Buchung. Besten Dank! Das Hotel in Tschernobyl genießt eine Monopolstellung, die Angestellten sind nicht die Freundlichkeit in Person, das FrĂŒhstĂŒck besteht meistens aus Eierspeisen und sĂŒĂŸen Pfannkuchen, bitte erwartet beim FrĂŒhstĂŒck KEINE frischen Brötchen, Marmelade und MĂŒsli. Es kann auch tagelang die Milch zum Kaffe fehlen und von SĂŒĂŸstoff ganz zu schweigen. Das Abendessen besteht meistens aus Suppe, Hauptspeise und Dessert auch in Form eines Apfels. +ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN+ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN+ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN+

Tschernobyl Private Tour
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (25 Bewertungen Ø 4,72 von 5)