Der Vestrahorn ist einer der schönsten Berge Islands, ein 454 Meter hoher Geröllberg, der hauptsächlich aus Gabbro- und Granophyr-Felsen besteht. Die Stokksnes-Halbinsel an ihrer Westseite schließt sich in einer sanften Bucht mit dem Meer ein, sodass es möglich ist, großartige Panorama-Aufnahmen des Berges zu machen, der im ruhigen Meerwasser gespiegelt ist. Es entsteht der Eindruck, das man in einer großen Lagune steht. Auch bietet es sich an, hierher in klaren Nächten in der Polarlichtzeit herzufahren. Das Interessante an diesem Berg ist, dass man ihn erst sieht, wenn man direkt vor ihm steht. Er ist von der Landseite am Rand der Halbinsel versteckt.

Vestrahorn – ein Traum fĂĽr Fotografen

Der Berg ist ein Traum für Fotografen, man hat unendlich viele Möglichkeiten, ihn zu fotografieren. Ruhiges Wetter und Flut bieten Landschaftsfotografen, sich hier auszutoben um perfekte Fotomotive zu finden. Eine Aufnahme mit den langen Wellen der Brandung am Strand mit dem Berg im Hintergrund. Die Grasflächen und Dünen sind hier einzigartig und die Möglichkeiten sind endlos.

Brunnhorn – der Batman Berg

Eine der ersten Siedlungsfarmen in Island war Horn. Die Gemeinde Hornafjörður und mehrere umliegende Gebiete sind nach dem Siedlungshof benannt. Östlich des Berges befindet sich ein seltsam geformter Felsen namens Brunnhorn, der sich bis zum Meer erstreckt. Wegen seiner markanten Form hat das Brunnhorn viele fantasievollen Namen zu verdanken: Engelsberg, Drachenberg und sogar Batman-Berg. Je nachdem, von wo man das Brunnhorn betrachtet, ergeben sich völlig andere Formen. Nähert man sich auf der Ringstraße von Osten dem Berg, so hat dieser in der Tat eine sehr ungewöhnliche Form: In der Mitte ein Kopf umgeben von zwei Flügeln.

Eine geheime NATO – Radarstation?

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Horngebiet zur Basis für die britische Armee. Später wurde eine NATO-Radarstation in Stokksnes südlich von Horn eingerichtet. In Stokksnes an der Südküste von Island spürt man die Kraft des Atlantiks, wenn die Wellen mit gewaltiger Wucht das felsige Ufer treffen.

Was sind Urbexplorer Fotoreisen?

In einer kleinen Gruppe kannst Du unsere spannenden Reiseziele erkunden, interessante Fotomotive suchen, intensiv erleben und wahrnehmen. Uns alle verbindet die Fotografie auf unseren Reisen ganz gleich ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Die Fotomotive sehen, fotografisch fixieren und gemeinsam auswerten ist unsere Herangehensweise. Unsere Fotoreisen sind eine Kombination aus Abenteuer und Fotoreise mit ausreichend Zeit für eigene Fotoaufnahmen. Unsere erfahrenen Guides zeigen dir die schönsten Fotospots zu entsprechenden Tageszeiten und helfen dir beim optimalen Bildausschnitt. Vielen Dank an Mario Schrader Fotografie für das tolle Foto!

Unsere erfahrenen Guides zeigen dir die schönsten Fotospots zu entsprechenden Tageszeiten und helfen dir beim optimalen

Island Fotoreise mit Urbexplorer


Ein malerischer Ort an der SĂĽdkĂĽste von Island

Es ist ein kleiner malerischer Ort unterhalb des Mýrdals-Gletschers mit einem wunderschönen schwarzen Strand den wir auf unserer Island Fotoreise entdeckten – Vík í Mýrdal. Aber die Bewohner sind einer permanenten Bedrohung ausgesetzt, und zwar einem Ausbruch des Vulkans Katla, der immer mal wieder grummelt. Vík í Mýrdal liegt an der südlichsten Spitze Islands. Der kleine Ort hat rund 300 Einwohner, keinen Hafen aber einen der spektakulärsten Strände der Welt und liegt gefährlich nah am besagten Vulkan Katla, der unter dem Gletscher Mýrdalsjökull schlummert. Katla ist ein mächtiger Vulkan der immer mal wieder alle 40 bis 80 Jahre aktiv wird – das letzte Mal 1918. Das Datum lässt vermuten, dass ein baldiger Ausbruch der Katla nicht mehr fern ist.

Vulkan Katla – eine permanente Gefahr für Vík í Mýrdal

Die gefürchteten Ausbrüche sind eine große Gefahr für den kleinen Ort an der Küste. Denn im Falle eines Ausbruchs würden gewaltige Wassermassen aus abschmelzendem Gletschereis und Schlammlawinen zum Meer und damit über Vík í Mýrdal hereinbrechen. Eine Ahnung davon konnte man im Juli 2011 bekommen. Eine vulkanische Aktivität unter dem Mýrdalsjökull löste einen Gletscherlauf aus, der die Brücke über den Mýrdalssandur und Teile der Ringstraße zerstörte. Die Einwohner bleiben jedoch ihrem Ort treu und ziehen nicht weg. Regelmäßige und überaus realistische Evakuierungsübungen in Vík í Mýrdal helfen als Vorbereitung auf den Ernstfall.

Vík í Mýrdal mit dem spektakulärsten Strand der Welt

Der schwarze Strand ist in einer kurzen Wanderung von Vík í Mýrdal aus erreichbar. Von hier hat mal auch einen wunderschönen Blick auf die spektakulären Felsformationen. Diese bizarren Felsformationen mit dem Namen “Reynisdrangar“ sind die Touristenattraktion hier am südlichsten Strand Islands. Die Felsen sind vulkanischen Ursprungs und sollen der Legende nach versteinerte Trolle sein. Der Strand bietet aber auch dem Fotografenherz eine fantastische aber auch gefährliche Brandung und spektakuläre Sonnenuntergänge. Die Kirche von Vík í Mýrdal liegt auf einem Hügel, von dem man einen schönen Ausblick über den Ort zum Meer genießen kann. Dieser Hügel dient den Einwohnern als erster Fluchtpunkt bei einer Evakuierung im Falle eines Ausbruchs der Katla. Vielen Dank an Mario Schrader für das schöne Foto!

Eine Fotoreise nach Island mit tollen Landschaftsaufnahmen und Polarlichtern

Vielen Dank an Mario Schrader fĂĽr das tolle Foto von unserer Island Fotoreise

Was sind Urbexplorer Fotoreisen?

In einer kleinen Gruppe kannst Du unsere spannenden Reiseziele erkunden, interessante Fotomotive suchen, intensiv erleben und wahrnehmen. Uns alle verbindet die Fotografie auf unseren Reisen ganz gleich ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Die Fotomotive sehen, fotografisch fixieren und gemeinsam auswerten ist unsere Herangehensweise. Unsere Fotoreisen sind eine Kombination aus Abenteuer und Fotoreise mit ausreichend Zeit für eigene Fotoaufnahmen. Unsere erfahrenen Guides zeigen dir die schönsten Fotospots zu entsprechenden Tageszeiten und helfen dir beim optimalen Bildausschnitt.

Wohin gehen die Fotoreisen?

Unsere klassischen Fotoreisen nach Island sind etwas für Landschaftsfotografen die spezielle Landschaften, Berge, historische Stätten und Polarlichter fotografieren möchten. Unsere Fotoreisen sind eine Kombination aus Abenteuer und Fotoreise mit ausreichend Zeit für eigene Fotoaufnahmen. Unsere erfahrenen Guides zeigen dir die schönsten Fotospots zu entsprechenden Tageszeiten und helfen dir beim optimalen Bildausschnitt. Hier dreht sich alles ums Fotografieren. Früh beim Sonnenaufgang, am Tage, am Abend und auch in der Nacht.

9 Tage Island Fotoreise ✓ kleine Teilnehmergruppe ✓ Gletscherwanderung ✓ spektakuläre Landschaftsaufnahmen ✓ tolle Lichtstimmungen und Strände ✓ Polarlichterjagd ✓ speziell für Fotografen ✓ erfahrener Guide

Die freundlichen Islandpferde entdeckt auf unserer Island Fotoreise im September


Gletscher, Wasserfälle und Nordlichter

Sieben hartgesottene Landschaftsfotografen, ein Urbexplorer Expeditionsbus, eine Jeepsafari im Hochland und Gletscherwanderung, neun Tage Island Fotoreise auf der Suche nach einzigartigen Fotomotiven und Polarlichtern. Auf unseren Tagesetappen werden wir immer spontane Stopps einlegen und interessantes auf der Fahrtroute fotografieren. Unser Tagesprogramm wird wie so oft in der Landschaftsfotografie von den Wetterverhältnissen bestimmt sein. Auf unserer Rundreise folgen wir in erster Linie immer dem Licht. Jedes Jahr sind wir mit einer kleinen Gruppe Abenteurern auf der Jagd nach spektakulären Landschaften und Polarlichtern in Skandinavien. Uns liegt sehr viel daran, euch diese wahnsinnig vielseitige und spannende Insel näher zu bringen und die wichtigsten und schönsten Spots der Insel anzufahren.

Continue reading →


Der majestätische Kirkjufell sollte unbedingt als Programmpunkt auf deiner Reiseroute durch Island stehen. Der Kirkjufell und der gleichnamige Wasserfall Kirkjufellfoss ist schon länger ein Highlight in den verschiedenen Fotoforen und Instagram Hashtags die von Landschaftsfotografen gepostet werden. Kein anderes Bergpanorama wurde so oft zu verschiedenen Tageszeiten abgelichtet und kein anderer in so vielen verschiedenen Lichtstimmungen wie der Kirkjufell. Ganz egal, ob beim Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, im Winter bei Eis und Schnee, mit spektakulären Polarlichtern, mit einem magischen Sternenhimmel, oder in einer nebligen düsteren Atmosphäre. Der Kirkjufell ist einfach immer ein dankbares Fotomotiv für Landschaftsfotografen.

Continue reading →


Bei dem Wort “Island” werden die meisten von uns wohl direkt an Bilder beeindruckend schöner Natur, verwunschener stiller Seen, verlassener alter Wikingersiedlungen und – falls Du das gerade während des Essens lesen solltest – köstliche Fischgerichte denken. Aber es gibt auf Island weitaus mehr zu entdecken. Westlich von Norwegen, sĂĽdlich des nördlichen Polarkreises, ist Island flächenmäßig der zweitgrößte Inselstaat Europas und die nördlichste Vulkaninsel der Welt. Ein beliebtes Reiseziel bei Naturliebhabern und fĂĽr Fotoreisende. Spektakuläre Landschaften und SehenswĂĽrdigkeiten warten auf Dich! Bist Du bereit fĂĽr einen Kurztrip durch die Top-Ten der auĂźergewöhnlichsten SehenswĂĽrdigkeiten Islands? Auf geht´s!

Continue reading →


Trolle, Feuer und Eis auf unseren Island Fotoreisen!

Zehn hartgesottene Fotografen, ein Urbexplorer Expeditionsbus, neun Tage Island Fotoreise auf der Suche nach einzigartigen Fotomotiven. Auf unseren Tagesetappen werden wir immer spontane Stopps einlegen und interessantes auf der Fahrtroute fotografieren zu können. Wie beispielsweise diesen spektakulären Krater auf unserer Erkundungsroute.

Continue reading →



Der spektakuläre Ausbruch des Laki-Vulkans auf Island

Jeder von uns erinnert sich noch ganz gut an den Ausbruch des Eyjafjallajökull. Vor sieben Jahren legte der Vulkan mit seiner Aschewolke den Flugverkehr auf dem ganzen Kontinent lahm. Die gigantische Aschewolke schob sich über den Nordatlantik und stürzt den gesamten europäischen Luftverkehr ins Chaos. Doch eine weitaus größere Naturkatastrophe spielte sich schon im Jahr 1783 ab. In diesem Jahr begann mit dem Ausbruch der Laki-Krater – isländisch Lakagígar – die größte Naturkatastrophe in der Geschichte Islands mit verheerenden Folgen für die Menschen auf der Nordhalbkugel. Zugefrorene Gewässer, Schneemassen und eisige Temperaturen: Eine Kältewelle suchte im Winter 1783 ganz Europa heim. Sie reichte vom Mittelmeer bis zum Atlantik.

Continue reading →


Island das sind Gletscher, Vulkane, Strände und spektakuläre Wasserfälle

Als ich im August 2017 zu meiner Reise nach Island aufbrach, hatte ich keine genauen Vorstellungen was mich dort erwartet. Ich wollte “etwas” Landschaftsfotografie machen, ein paar Wasserfälle fotografieren und eine kleine Auszeit von meinem Business zu Hause nehmen. Island ist berĂĽhmt fĂĽr die Vielfältigkeit seiner Natur. Du findest hier tosende Wasserfälle, gigantische Gletscher und Vulkankrater, mächtige Geysire und bizarre Landschaften. Die Vulkaninsel zeigt dir die Macht der Natur in allen denkbaren Variationen und präsentiert sich so als ideales Ziel fĂĽr eine Abenteuer- und Fotoreise. In den endlosen Weiten des Hochlands findet jeder Landschaftsfotograf einzigartige Motive.

Landschaftsfotografie und Polarlichterjagd auf Island

Nach etwa einer Woche habe ich den südlichen Teil der Insel durchquert und fuhr in Richtung Höfn. Ich hatte bisher alles an Fotomotiven mitgenommen was die zauberhafte Insel zu bieten hatte wie Wasserfälle, Canyons, Vulkankrater, spektakuläre Landschaften und Geysire. Kurz bevor ich mit meinem Mietwagen zurück nach Reykjavik fahren wollte, entdeckte ich Fotos von einer magischen und atemberaubenden Gletscher-Lagune im östlichen Teil der Insel. Ich machte mich am nächsten Morgen sofort auf den Weg dorthin. Kurz bevor ich die Lagune erreiche, passierte ich Islands größter Vulkan und zwar den Oraefajokull Gletscher mit 2219 Metern Höhe.

Die Jokulsarlon Glacier Lagoon ist eines der schönsten Naturwunder Islands und eine beliebte Touristenattraktion. Jokulsarlon liegt im südöstlichen Teil Islands, etwa 379 Kilometer östlich von Reykjavik und 78 Kilometer westlich der Hafenstadt Hofn. Die Lagune liegt an der großen Ringstraße, so dass man diese auch ohne Allradfahrzeug bequem erreichen kann.

Fotoreise in Island wir zeigen dir die schönsten Fotospots


Trolle, Feuer und Eis auf unserer Island Fotoreise!

Da mich seit meiner ersten Reise nach Schweden und Norwegen im letzten Jahr, die skandinavischen Länder einerseits durch die wechselvollen und mitunter kargen Landschaften faszinieren beschloss ich vor längerer Zeit mich auf eine 9 tägige Island-Fotoreise zu begeben. Entstanden ist die Insel aus heißer Lava als einige Vulkane tief im Atlantik vor etwa 20 Millionen Jahren begannen aktiv zu werden. Diese legten sozusagen das Fundament für Island.

Continue reading →