Sieben hartgesottene Fotografen, ein Urbexplorer Expeditionsbus, acht Tage am nördlichen Polarkreis dem unberechenbaren Wetterverhältnissen ausgeliefert. Jedes Jahr sind wir mit einer kleinen Gruppe Abenteurern auf der Jagd nach spektakulären Lanschaftsaufnahmen, Streetart und magischen Polarlichtern. Im Februar und März 2018 geht es mit unserer weiteren Lofoten Fotoreise zur Polarlichtzeit in den nördlichen Teil von Norwegen. In dieser Zeit ist die Landschaft in wunderbar weiches Licht getaucht und die Nordlichter werden Nachts bei klarem Himmel schon früher und somit auch länger zu sehen sein. Es erwartet euch bei unserer Fotoreise ein abwechslungsreiches Programm. In hoffentlich klaren Nächten und einer langen Dämmerungszeit am Tage fotografieren wir die spektakulären Polarlichter.

Zu den spektakulärsten Auftritten des Nordlichts gehört in zahlreichen Farben tanzendes Licht, das in hoher Geschwindigkeit über den Nachthimmel wirbelt.

Polarlichter kommen in nördlichen Breiten als auch auf der Südhalbkugel vor. Hier im Norden heißen sie dann Nordlichter oder Aurora borealis und am Südpol nennt man sie Südlichter oder Aurora australis. Um sich vorzustellen, wie Polarlichter entstehen, ist es am einfachsten an einen Luftkuss zu denken dem man etwa seiner Freundin oder Freund zuwirft. Die Sonne sendet praktisch einen Luftkuss an die Erde, der in Form von bunten Lichtern am Himmel sichtbar wird.

Denn physikalisch passiert etwas sehr interessantes: Die Sonne stößt einen sogenannten Solar-Sturm voller energiegeladenen Teilchen aus. Dieser benötigt rund 18 Stunden, bis er das Magnetfeld der Erde erreicht. Wenn sich die energiegeladener Teilchen dann mit den erdeignen Atomen verbinden, entstehen die Nordlichter. Das ganze passiert etwa in 100 Kilometern Höhe statt. Über den Lofoten sind die Polarlichter meistens Grün, diese Farbe entsteht beispielsweise in Verbindung mit Sauerstoff. Damit wir das einzigartige Naturschauspiel gut sehen können, benötigen wir außerdem einen dunklen und klaren Himmel.

Vielen fragen sich warum man so weit in Richtung Norden oder Süden reisen muss um das Naturschauspiel sehen zu können? Das Magnetfeld der Erde ist nicht kreisrund wie bei einem Ball, sondern es sieht eher aus wie ein Apfel, mit Öffnungen oben und unten. Das Magnetfeld ist durchzogen von Magnetfeldlinien. Die Elektronen werden aufgrund ihrer magnetischen Ladung besonders von diesen Öffnungen angezogen und von den Magnetfeldlinien zu den Polen gelenkt. Dort kollidieren sie dann mit den erdeignen Atomen. Die Polarlichter sind an beiden Enden der Welt zur gleichen Zeit sichtbar. Wenn wir hier in Norwegen Nordlichter sehen, dann können wir uns sicher sein, dass sich der Himmel über dem Südpol gleichzeitig verfärbt.


Fotografie muss Spaß machen. Um dich und deine Fotografie auf das nächste Level zu bringen, bringe ich dir zunächst das „Sehen“ bei. Anschließend üben wir Schritt für Schritt die handwerklichen Aspekte mit vielen Praxiseinheiten. Ich biete zwei unterschiedliche Kurse an, um deinen Wissensstand gerecht zu werden. Kleine Seminargruppen garantieren maximale und individuelle Workshopergebnisse. Alle Seminare kannst du auch verschenken. Gutscheine und Anmeldeinformationen bekommt ihr via Email. workshop@moe4.de

Einfach nur Fotos machen. Das ist nicht meins.

Ich fĂĽhle Fotografie und versuche so nah wie möglich im Kopf meiner Kunden zu sein. Meine Kunden profitieren in vielen Situation von meiner langjährigen Erfahrung und meinem Talent fĂĽr Improvisationen und Lösungswege. In meinen freien Arbeiten habe ich oft ganz konkrete Bilder im Kopf oder provoziere kreative Zufälle. Mich fasziniert so vieles an der Fotografie und ich bin stets hungrig und in „Trainingslagern“, denn dieses Medium macht niemals satt. HintergrĂĽnde sind in meiner Fotografie sehr wichtig. Visuell als auch thematisch.

„So wenig wie möglich aber so viel wie nötig.“

Perfekte Fotos sind planbar und Gutes entsteht immer im Team. Daher wächst mein kleines Netzwerk jährlich und ich arbeite stets an Optimierungen. Ich liebe fotobegeisterte Menschen vor und hinter der Kamera und freue mich immer auf die nächsten Herausforderungen.

„Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst! „

Euer Christian Möller

Die nächsten Seminare:

Einsteigerkurs 24. und 25.3.2017 in Ludwigslust

Inhalte:

  • ohne Automatik fotografieren
  • der richtige Bildaufbau & goldener Schnitt und Grundlagen
  • gestalten mit Blenden
  • Belichtungszeiten, ISO & Co
  • viele praktische Ăśbungen
  • Kaufberatung & Tips

Aufbaukurs 7. und 8.4.2017 in Ludwigslust

Inhalte:

  • fĂĽr fortgeschrittene Fotografen
  • arbeiten mit professionellen Objektiven, Kameras und Licht
  • lerne verschiedene Fokusmethoden
  • baue tolle Fotosets mit eigenen Ideen
  • arbeite mit Profi Fotomodellen
  • Profi Bildkorrektur & Workflows

Hier direkt anmelden

weitere Infos findest du hier: www.moe4.de/seminare


Mit unserer Urbexplorer Städtereise nach Sankt Petersburg vom 1 bis 6 Juli begibst Du dich zurück und erlebst mit uns die verschiedenen Epochen der Zaren hautnah. Am dritten Tag hast Du die Möglichkeit, an einem sechsstündiges Fashionshooting unter der Begleitung des deutschen Modefotografen und Fototrainers Felix R. Krull in einem traumhaften leerstehenden Palastgebäude aus dem 18. Jhd teilzunehmen. Das legendenumwobene Gebäude selbst liegt versteckt in einem heruntergekommenen Industriegelände an der Neva, weitab der Saint Petersburger Metrostationen. Das Haus ist seit jahren verschlossen und leerstehend. Eine passende geheimnisvolle Atmosphäre wird durch einen stuckverzierten weissen Zeremoniensaal und einem riesigen Wintergarten erzeugt. Dieser Ort gleicht einer Geistergeschichte zwischen abgenutzter Eichenholztäfelung, gesprungenem Mamor, halbblinden Spiegeln und zerissenen Wandverkleidungen aus goldenem oder blutrotem Samt.

In diesem einzigartigen Ambiente arbeiten wir mit zwei wunderbaren international tätigen Topmodels sowie zwei hochprofessionellen Make-Up Artists und einer Stylistin. Felix wird euch verschiedene Sets bieten und euch im Umgang mit den Models, dem Posing, dem Licht, der Technik und dem Styling begleiten.


Mit Urbexplorer Fotoreisen kannst du Sankt Petersburg,  eine der spektakulärsten und schönsten europäischen Städte erleben. Ihr erfahrt bei dieser Reise den Prunk der Zarenzeit genauso wie den schnellen Herzschlag des Alltags in dieser außergewöhnlichen Stadt. Ihr erlebt das einmalige Fotolicht der weißen Nächte – das perfekte flache Licht, die stundenlange „Blaue Stunde“, das Fotografieren aus der Hand bis nach Mitternacht!

Brecht mit uns auf zu einer spannende Entdeckungsreise durch die wunderschöne Stadt und von 1712 bis 1918 die Hauptstadt Russlands und prunkvolle Residenz des Zaren.

Wir begeben uns auf einen Fotowalk vom Nevsky Prospekt, ĂĽberqueren BrĂĽcken, FlĂĽsse und Kanäle, spazieren durch ruhige SeitenstraĂźen, schauen in die Innenhöfe der alten Wohnpaläste, schlendern ĂĽber alte Marktplätze und besuchen lokale Cafes und kleine Geschäfte. Wir lernen die Stadt mit den Augen eines Bewohners dieser bezaubernden Stadt zu sehen. Die Stadt an der Newa ist ein Paradies fĂĽr Fotografen und Entdecker, hier findet man Prachtbauten, Paläste und Schlösser, historische Plätze und wunderschöne Parkanlagen. Mit uns erlebst Du Sankt Petersburg in der Zeit der „WeiĂźen Nächten“, wo das Licht am spektakulärsten ist und wir stundenlang bei „Blauer Stunde“ fotografieren können.

Auf unserem Dostojewski-Fotowalk begeben wir uns auf die Fußspuren von Raskolnikov, zu den realen im Buch „Schuld und Sühne“ benannten Plätzen in der Altstadt und zu Orten, welche mit dem Schriftsteller verbunden sind. Wir erleben mit eigenen Augen die Topographie eines der berühmtesten Romane des 19. Jahrhunderts und erfahren auf kurzweilige Weise etwas über den Jahrhundertroman. Man begreift hier an diesen Orginal-Schauplätzen, warum dieses Buch einen solchen Ruhm und Einfluss erlangte.

Mit unserer Städtereise nach Sankt Petersburg begibst Du dich mit uns zurück und erlebst mit uns die verschiedenen Epochen der Zaren hautnah. Mit uns tauchst Du hinein in eine vergangene Welt voller Glanz und Gloria mit Kulturschätzen und spektakulärer Architektur. Wir erkunden mit Dir die Eremitage, die Auferstehungskirche (Blutkirche), die Kasaner Kathedrale, den Katharinenpalast, die Peter- Paul-Festung, den Peterhof und die Isaaks-Kathedrale, die zugleich auch die prächtigste Kathedrale von Sankt Petersburg ist.

Die ideale Reise für die fotografische Erkundung  einer grandiosen Stadt in einem ganz speziellen Licht. Atemberaubende Aufnahmen sind hier garantiert. Liebhaber von Architektur-, Stimmungs-, Stadtlandschafts-, Fashion- und Streetfotografie kommen bei dieser Tour voll auf Ihre Kosten.


Mit Lost & Found Explorers in Zusammenarbeit mit der Fotoakademie Dresden werdet Ihr bei unserer Fotoreise in Sankt Petersburg eine der spektakulärsten und schönsten europäischen Städte erleben. Ihr erfahrt bei dieser Reise den Prunk der Zarenstadt genauso wie den schnellen Herzschlag des Alltags in dieser außergewöhnlichen Stadt. Ihr erlebt das einmalige Fotolicht der Weissen Nächte – das perfekte flache Licht, die stundenlange „Blaue Stunde“, das Fotografieren aus der Hand bis nach Mitternacht! Wir bieten euch mit „Sankt Petersburg Imperial“ und „Sankt Petersburg Local Style“ zwei spannende Tagestouren mit Mitya, unserem Fotografen / Fototrainer und Guide vor Ort in Sankt Petersburg. Ein weiteres Highlight unserer Reise ist ein von dem deutschen Modefotografen und Fototrainer Felix R. Krull begleitetes einmaliges Fashionshooting in einem faszinierenden leerstehenden Palast aus dem 18. Jhd. mit 2 Topmodels unter professionellen Bedingungen!

Zur Abrundung dieser spannenden Fotoreise bieten wir euch auf Wunsch noch zwei weitere optionale Touren: eine Tour auf dem Fahrrad durch die „Weisse Nacht“ und unsere „Dostojevski Murder Tour“.

Die ideale Reise fĂĽr die Erforscher einer grandiosen Stadt in einem ganz speziellen Licht. Atemberaubende Aufnahmen sind hier garantiert. Liebhaber von Architektur-, Stimmungs-, Stadtlandschafts-, Fashion- und Streetfotografie kommen bei dieser Tour voll auf Ihre Kosten.

Alle Infos und Programmpunkte sowie Buchungsmöglichkeiten findet Ihr unter: https://urbexplorer.com/produkt/schlaflos-in-sankt-petersburg/

FĂĽr kurze Zeit haben wir hier auch einen FrĂĽhbucherrabatt! Wir freuen uns auf Euch!