Tschernobyl Private Tour

(1 Kundenrezension)
 
 

  • Von einem Tagesausflug bis zu 10 Tagen auf spannender Tschernobyl Tour
  • FĂĽhrung im Kernkraftwerk Tschernobyl inclusive Kontrollraum von Block 4
  • alles abseits der Touristenströme
  • 1 Ăśbernachtung im DZ (M/M oder F/F oder Partner/Partnerin) mit Halbpension in Tschernobyl/EZ möglich mit 25 € Aufschlag/Nacht (Begrenzte VerfĂĽgbarkeit)
  • ein Urbexplorer Expeditionsbus inclusive
  • Versicherung und Einreiseerlaubnis in die Sperrzone
  • Ein örtlicher englischsprachiger Guide fĂĽr die Dauer des Aufenthaltes nur fĂĽr deine Gruppe
  • ausreichend Dosimeter der Marke „Terra P“ fĂĽr die Gruppe inclusive
  • Maximale Bewegungsfreiheit fĂĽr die Motivsuche (Im Rahmen der Erlaubnis und Sicherheit) an den Touristengruppen vorbei
  • Die Teilnehmer mĂĽssen mindestens 18 Jahre alt sein
  • Organisiert von eiinem erfahrenen Reiseveranstalter aus Deutschland
  • Sicherungsschein zur Kundengeldabsicherung inclusive
  • Die Tour startet und endet in Kiew; FLĂśGE MĂśSSEN SELBST GEBUCHT WERDEN

Fragen & Antworten zur Reise Hinweise zur Strahlung in der Sperrzone Reise- und Sicherheitshinweise

Recently viewed products

Beschreibung

Eine private Tour in die Sperrzone von Tschernobyl nur fĂĽr dich und deine Freunde

Möchtest du mit deinen Freunden eine unvergessliche Reise nach Tschernobyl in Form einer privaten Tour unternehmen? Gern stellen wir dir ein abwechslungsreiches Programm zusammen! Erkunde mit unserem erfahrenen Guide die Sperrzone von Tschernobyl ganz entspannt in einer kleinen Gruppe und abseits der Touristenströme. Das Programm bestimmst du mit deinen Freunden selbst! Wir holen euch am ersten Tag in Kiew ab und fahren gemeinsam mit dir und deinen Freunden in die Sperrzone. An 1 bis 10 Tagen kannst du die Geheimnisse dieses riesigen Lost Places erkunden. Je mehr Freunde dich auf dem Abenteuer deines Lebens begleiten, umso günstiger wird der Reisepreis pro Person.

Beispiele:

  • Tagestour in die Sperrzone ab/bis Kiew mit 9 Teilnehmern: ab 140 € pro Person
  • 2-tägige Tour in die Sperrzone ab/bis Kiew mit 9 Teilnehmern: ab 280 € pro Person
  • 2-tägige Tour in die Sperrzone ab/bis Kiew mit 5 Teilnehmern: ab 350 € pro Person
  • 3-tägige Tour in die Sperrzone ab/bis Kiew mit 9 Teilnehmern: ab 390 € pro Person
  • 3-tägige Tour in die Sperrzone ab/bis Kiew mit 3 Teilnehmern: ab 490 € pro Person
  • 5-tägige Tour in die Sperrzone ab/bis Kiew mit 5 Teilnehmern: ab 690 € pro Person
Erkunde an 1 bis 10 Tagen die Sperrzone von Tschernobyl

Im Vorfeld besprechen wir mit dir den Reisetermin und wie lange du mit deinen Freunden in der Sperrzone bleiben möchtest. Wir organisieren den Transport ab/bis Kiew und stellen dir und deinen Freunden unseren besten Guide, mit dem wir schon seit 2014 erfolgreich zusammenarbeiten, zur Seite. Zusätzlich beantragen wir alle Genehmigungen. Während der Tour bekommt ihr viele Informationen über die Katastrophe und deren Folgen sowie die aktuelle Situation und Zukunft der Sperrzone. Mit jedem Tag entdeckt ihr neue Geheimnisse des 30 Kilometer großen Gebiets. Wandert durch die Straßen von Prypjat am verlassenen Vergnügungspark und dem rostigen Riesenrad vorbei. Erkundet das Zentralkrankenhaus, in das nach der Katastrophe die ersten Opfer eingeliefert wurden, das Schwimmbad Lasurnij und viele weitere Locations dieser riesigen Geisterstadt.

Ein Blick in das Herz der Sperrzone von Tschernobyl

Besichtigt mit uns das Herz der Sperrzone von Tschernobyl – den Kontrollraum von Reaktorblock 4, in dem vor über 33 Jahren die schwerwiegenden Fehler begangen wurden, die zur bis dahin schlimmsten Nuklearkatastrophe der Menschheitsgeschichte geführt haben. In bisherigen Führungen konnten wir uns mit unseren Gästen Sicherheits- und Verwaltungsräume unterhalb des Kraftwerks, einen Turbinenraum, den goldenen Korridor und das Denkmal für Walerij Chodemtschuk, das erste Todesopfer der Katastrophe, anschauen. Zukünftig werden wir ebenfalls die Gelegenheit haben, einen Blick auf die (mittlerweile entkernte) Bedieneinheit von Block 4 zu werfen, die sich zum Schutz der Kraftwerksmitarbeiter hinter einer dicken Betonmauer befindet.

Triff die Einsiedler von Tschernobyl

Gemeinsam besuchen wir die letzten Einsiedler der Sperrzone. Die überwiegend alten Menschen (Samosely genannt), die nach der Katastrophe in ihre Heimat zurückgekehrt sind, zeigen dir und deinen Freunden mit einer unvergleichlichen Gastfreundschaft, wie sie leben. Gern laden sie euch auf einen Bissen Brot, Gurke und Speck sowie einen Schluck Wodka ein. Die Herzlichkeit und Stärke dieser Menschen wird euch überwältigen!

Ist der Aufenthalt sicher?

Während der Reise erhaltet ihr ausreichend Dosimeter der Marke Terra-P, mit denen ihr die radioaktive Belastung immer im Blick habt. Unser erfahrener Guide kennt alle Hotspots der Sperrzone und wird dafür sorgen, dass ihr euch nur auf sicherem Gebiet bewegt. Beim Ein- und Ausfahren aus der 10 km Sperrzone sowie vor dem Betreten der Kraftwerkskantine wird die radioaktive Belastung gemessen.
Inklusive
  • Besuch der Sperrzone von Tschernobyl fĂĽr 1 bis maximal 10 Tage
  • Transport ab/bis Kiew
  • Mahlzeiten (FrĂĽhstĂĽck-Mittagessen-Abendessen)
  • Unterkunft in einem einfachen Hotel in Tschernobyl
  • Versicherung in der Sperrzone
  • Beantragung von Genehmigungen fĂĽr den Besuch der Sperrzone
  • Genehmigung fĂĽr den Besuch der 30 km Sperrzone
  • GenehmigungfĂĽr den Besuch der 10 km Sperrzone
  • Genehmigung fĂĽr den Besuch der Stadt Pripyat
  • Genehmigung fĂĽr den Besuch der Radarstation Duga
  • englischsprachiger Guide
  • Genehmigung fĂĽr Foto- und Videoaufnahmen (die Benutzung einer Drone muss vorher kostenpflichtig bei uns beantragt werden)
  • Sicherungsschein zur Absicherung der Kundengelder von der HDI Versicherung
Nicht inklusive
  • FLUG DEUTSCHLAND – KIEW
  • Trinkgelder und private WĂĽnsche
  • ReiserĂĽcktrittskosten-Versicherung: Wir vermitteln euch gern eine entsprechende ReiserĂĽcktritt-Versicherung oder Gepäckversicherung in Zusammenhang mit unseren Reisen.
Eine 100 % sichere Tschernobyl Tour mit Urbexplorer Reisen
  • gemeinsam mit unseren Guides entwickeln wir die sichersten Routen, um radioaktive
    Orte während der Tschernobyl-Touren zu vermeiden
  • unser langjähriger Guide ist sozusagen der lebende Dosimeter und kennt die Gefahren
    in der Zone
  • Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch eine kostenlose Atemschutzmaske aus Stoff sowie Handschuhe
  • Die Gruppe bekommt kostenlos ausreichend Dosimeter während des Aufenthaltes in der
    Sperrzone
  • Dosimeterkontrolle / Körperscan bei jeder Ausfahrt aus der 10 km/30 km Sperrzone
Eine Reise wie diese kann mitunter sehr anstrengend sein und einige Unwägbarkeiten mit sich bringen. Um zu erfahren ob Du den Mut hast um an unserer Expedition teilzunehmen stell Dir folgende Fragen:
  1. Schaffe ich es mit einem vollbeladenen Rucksack, Stativ etwa 7 bis 9 Kilometer am Tag zu wandern?
  2. Bin ich trittsicher und habe ich einen ausgeprägten Orientierungssinn?
  3. Komme ich mit kurzzeitig wenig Schlaf aus und mit einem veränderten Tagesablauf während der Expedition aus?
  4. Habe ich Lust in einem kleinen Team eine spannende Abenteuerreise zu erleben?
  5. War ich bereits alleine in fremden Ländern auf Reisen und finde ich mich zurecht?
  6. Habe ich mich ausgiebig ĂĽber die Strahlung informiert?
Wenn Du alle Fragen mit Ja beantwortet hast und es jetzt schon kaum erwarten kannst mit uns in das Abenteuer Deines Lebens aufzubrechen bist Du der/die Richtige fĂĽr unsere spannende Reise.
Damit du von Anfang an richtig vorbereitet bist, bitte vergiss nicht:
  • gĂĽltigen REISEPASS – ohne diesen ist ein Zugang in die Sperrzone nicht möglich. Visum ist NICHT erforderlich!
  • Regenjacke oder wetterfeste Kleidung im Fall von Schlechtwetter.
  • Schutz gegen MĂĽcken, Zecken und andere Insekten (warme Jahreszeit)
  • Saisonal angepasste bequeme Bekleidung (lange Ă„rmel und lange Hosen), Kopfbedeckung (Sonnen-/Regenschutz) und festes Schuhwerk.
  • Gaffer Tape fĂĽr Reparaturen
Fotografische AusrĂĽstung:
  • Reserve Akkus – keine Lademöglichkeit im Gelände
  • ggf. Reservekamera
  • GenĂĽgend Speicherkarten
  • Powerbank
Bestellablauf
  • Einen Platz in unserem Urbexplorer Expeditionsteam fĂĽr Dich und eventuell deiner Begleitung sichern indem Du diese auf dieser Seite buchst.
  • Du checkst ob Du noch einen gĂĽltigen Reisepass hast, wenn nötig mĂĽsstest Du einen beantragen. Ein VISUM wird NICHT benötigt zur Einreise in die Ukraine.
  • Wir senden Dir einen Reisevertrag, mit allen Details zur Reise. In diesem Vertrag benötigen wir auch noch Angaben von Dir. Auch benötigen wir eine Kopie deines Reisepasses. Diesen Vertrag liest Du dir gewissenhaft durch, ganz besonders die Reisebedingungen. Wenn alles in Ordnung ist unterschreibst du diesen und sendest zwei Ausfertigungen an uns zurĂĽck mit einer Kopie deines Reisepasses.
  • Du zahlst 30 % vom Reisepreis innerhalb einer Woche an uns damit dein Platz bei dieser Fotoexpedition sicher ist.
  • 6 Wochen vor Abfahrt ĂĽberweist Du uns die restlichen 70 % vom Reisepreis
  • Nachdem der Gesamtbetrag eingegangen ist bekommst Du von uns eine Bestätigung darĂĽber
  • Spätestens 21 Tage vor Abfahrt benötigen wir final deine Reisepassdaten (Kopie des Reisepasses) da du sonst nicht in die Sperrzone einreisen darfst.
  • Etwa 6 Wochen vor Abfahrt bekommst Du in einer Rundmail alle Infos zur Fotoexpedition sowie die Zeiten zur Abfahrt und einen groben Tagesablauf
Hinweise

Die Sperrzone um Tschernobyl ist ein Militärischer Sicherheitsbereich und keine Touristenregion mit ausgebauter Infrastruktur und westeuropäischem Niveau bitte bedenkt das bei eurer Buchung.

+Ă„NDERUNGEN IM TOURABLAUF VORBEHALTEN+Ă„NDERUNGEN VORBEHALTEN+Ă„NDERUNGEN VORBEHALTEN+

Deine Buchungsanfrage sollte beinhalten:

  • Anzahl der Teilnehmer
  • Reisezeitraum und Anzahl der Tage
  • Sind zusätzliche Programmpunkte wie eine KraftwerksfĂĽhrung (ggf. mit Kontrollraum von Block 4) gewĂĽnscht?
  • Soll eine Flugerlaubnis fĂĽr eine Drohne beantragt werden?
  • Besteht Interesse an einem Tagesausflug zu einem Atomwaffenbunker?

Die Reiseroute

Radiation City Tour - Level One

1 Bewertung fĂĽr Tschernobyl Private Tour

  1. Martin

    Ich bin immer noch voller EindrĂĽcke. Es war spannend und informativ, sehr interessant die Region ĂĽber 30 Jahre nach der Katastrophe mit eigenen Augen zu sehen.

    Die Organisation hat super funktioniert, wir waren eine kleine Gruppe von 4 Freunden. Wir haben uns bewußt für eine private Tour entschieden da wir nicht als Teilnehmer einer großen Gruppe mitlaufen wollten. Das war eine gute Entscheidung und das Preis Leistungs Verhältnis war hier auch sehr gut. Wir hatten einen tollen Guide und einen netten Fahrer. Alles in allem sehr empfehlenswert!

FĂĽge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.