Spitzbergen & Lost Places Tour

(2 Kundenrezensionen)
 
Rabatt  

2.490,00 2.890,00 

  • 7 Tage Spitzbergen Lost Places Fotoabenteuer inclusive An- und Abreisetag
  • Kleine Reisegruppe von maximal 8 Gästen in freundschaftlicher Atmosphäre
  • Inclusive Flug von Deutschland (DĂĽsseldorf, Frankfurt, MĂĽnchen, Berlin) nach Longyearbyen
  • örtlicher deutschsprachiger Guide mit SicherheitsausrĂĽstung
  • 6 x Ăśbernachtung / FrĂĽhstĂĽck im DZ oder EZ mit Aufpreis
  • Bootstour von Longyearbyen nach Barentsburg, Pyramiden ĂĽber Longyearbyen
  • 1 Tagestour / Wanderung durch Barentsburg (deutsch)
  • 2 Tage gefĂĽhrte Tour durch Lost Places in Pyramiden (deutsch)
  • 6 Stunden Fototour durch die Gebäude in Pyramiden
  • Optional: Wanderung zum Bergwerk in Pyramiden mit toller Aussicht
  • SAR Unfall und Bergrettungsversicherung inclusive
  • Sicherungsschein nach § 651 k BGB von der HDI Versicherung
Hinweise zum Fotoabenteuer
Auf unserem gemeinsamen Fotoabenteuer erkunden wir gemeinsam fast die drei wichtigsten Siedlungen auf Spitzbergen unter dem Gesichtspunkt der Landschafts- und Lost Places Fotografie. Ich bringe euch an wunderschöne Fotospots und gebe Tipps zur Motivauswahl und Kameraeinstellungen so wie ich es “persönlich” machen wĂĽrde.

Fragen & Antworten

Auswahl zurĂĽcksetzen
Pay a 30% deposit per item

Beschreibung

Was sind Urbexplorer Fotoreisen?

In einer kleinen Gruppe könnt ihr unsere spannenden Reiseziele erkunden, interessante Fotomotive suchen, intensiv erleben und wahrnehmen. Uns alle verbindet die Fotografie auf unseren Reisen ganz gleich ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Die Fotomotive sehen, fotografisch fixieren und gemeinsam auswerten ist unsere Herangehensweise. Unsere Abenteuerreisen auf die Inselgruppe Spitzbergen sind eine Mischung aus Lost Places-Fototour und Ausflug mit Expeditionscharakter, auf denen ausreichend Zeit für eigene Fotoaufnahmen – egal ob mit Spiegelreflexkamera, Systemkamera oder Smartphone – bleibt und man sich voll und ganz der Motivsuche widmen kann. Wir zeigen unseren Gästen die schönsten Fotospots zu den entsprechenden Tageszeiten. Hier dreht sich alles ums Fotografieren und Erkunden. Hintergrundinformationen zu den Ausflugszielen runden unser gemeinsames Abenteuer ab.

Fotoabenteuer nach Spitzbergen

Der circa 1.200 Kilometer vom Nordpol entfernt liegende norwegische Archipel Spitzbergen liegt nördlich des Polarkreises zwischen dem 74. und 81. Breitengrad. Vier Nordmeere treffen dort aufeinander: Die Barentssee im Osten, das Europäische Nordmeer im Süden, die Grönlandsee im Westen und das Nordpolarmeer im Norden. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei -4,5 °C, sodass die Küstenregionen nur im Sommer für etwa sechs Wochen auftauen. Die Besiedlung Spitzbergens erfolgte erst Anfang des 20. Jahrhunderts infolge der Entdeckung seiner reichen Kohlevorkommen. In der Nähe des ersten Kohletagebaus entstand die Stadt Longyearbyen – bis heute die Hauptstadt der Insel. In den Jahrhunderten zuvor wurde Spitzbergen nur als zeitlich begrenzter Stützpunkt für Walfänger und Robbenjäger genutzt. Die Inselkette ist Heimat der Eisbären, überall warnen Schilder vor den weißen Riesen. Mit rund 3.000 Exemplaren leben mehr Eisbären auf Spitzbergen als Menschen.

Arktis, Eisbären und Lost Places-Fototour nach Pyramiden

Auf unserer Spitzbergen Expedition in die Arktis erkunden wir spannende Lost Places, machen beeindruckende Landschaftsaufnahmen und halten Ausschau nach Eisbären, Walen und anderen arktischen Bewohnern. An zwei Tagen besuchen wir die aufgegebene sowjetische Bergarbeitersiedlung “Pyramiden”, die eine FĂĽlle an Motiven, speziell fĂĽr Lost Places-Fotografen, zu bieten hat. Dort spĂĽren wir den Hauch der untergegangenen Sowjetunion, denn wir ĂĽbernachten in einem Hotel in der Geisterstadt. Einen Tag verbringen wir in der russischen Polarstation und Bergarbeitersiedlung Barentsburg, wo wir ein noch aktives Bergwerk erkunden und den Bergarbeitern bei der Arbeit zuschauen können. In erster Linie folgen wir immer dem Licht und stellen uns den wechselnden Wetterverhältnissen. Wir sind sowohl mit dem Boot und dem Kleinbus als auch zu FuĂź unterwegs. Uns liegt sehr viel daran, unseren Gästen diese vielseitige und spannende Inselkette zwischen dem norwegischen Festland und dem Nordpol näher zu bringen.
Tag 1 - Anreisetag
Tag 1 – Anreisetag Anreise nach Longyearbyen. Wir beziehen die Unterkunft im Gastehaus. Gemeinsames Abendessen in einem der örtlichen Restaurants. Kennenlernen der Teilnehmer und kurze Besprechung der Reiseetappen. FlĂĽge werden mit SAS / Norwegian oder Lufthansa durchgefĂĽhrt. Mögliche Flugzeiten am Beispiel MĂĽnchen / Hinflug 12.40 Uhr – 00.40 Uhr Longyearbyen RĂĽckflug 02.25 Uhr -10.00 Uhr. Andere Abflughäfen mit ähnlichen Zeiten.

Tag 2 - Transfer von Longyearbyen nach Pyramiden
Heute geht es per Boot von Longyearbyen nachPyramiden. Diese Fahrt von gut 50 Kilometern Strecke nimmt einige Stunden in Anspruch. Im Billefjord, in dem Pyramiden liegt, halten wir Ausschau nach Eisbären und fotografieren Gletscher und Landschaften. Sobald wir die ehemalige russische Grubensiedlung Pyramiden erreicht haben, quartieren wir uns dort im wiedereroffneten Hotel Tulipan ein. Heute ist der seit 1998 verlassene Ort weitgehend eine Geisterstadt, nur etwa 10 Personen halten einen minimalen Betrieb aufrecht, darunter das Hotel im sozialistischen Stil. Am Nachmittag brechen wir zu einer etwa 5 stündigen Fototour durch Pyramiden auf. Der Fokus liegt heute auf dem zentralen Platz mit seinen kulturellen Einrichtungen wie Sporthalle, Schwimmbad, Kantine, Schule und Kindergarten sowie die Verwaltung und andere Gebäude.
Tag 3 - Pyramiden
Nach dem Frühstück brechen wir zu einer Trekkingtour auf, die entlang der ehemaligen Förder- und Transportbahn verläuft und einen grandiosen Blick auf die Geisterstadt bereithält. Die Siedlung Pyramiden verdankt ihren Namen dem gleichnamigen Berg, der sich direkt nordlich vom Ort 937 Meter hoch erhebt. Danach erkunden wir die Werkstätten, Bergbauanlagen, Kohlekraftwerke und andere Industrieanlagen.
Tag 4 - Fahrt Pyramiden - Barentsburg
Nach dem Frühstück fahren wir zum Schiffsanleger und besteigen unser Boot das uns in die russische Bergarbeitersiedlung Barentsburg bringt. Unterwegs haben wir Zeit um nach Eisbären Ausschau zu halten und die Landschaft zu fotografieren. Sobald wir den Hafen von Barentsburg erreicht haben, quartieren wir uns dort im wiedereroffneten Hotel ein. Nach einer kurzen Verschnaufpause habt Ihr die Möglichkeit auf eigene Faust die sozialistische Architektur von Barentsburg zu fotografieren und auf Fototour zu gehen.
Tag 5 - Meet the Miner Tour - RĂĽckfahrt nach Longyearbyen
Nach dem Frühstück gehen wir zur örtlichen Kohlengrube in Barentsburg und machen eine etwa 3 stündige Führung wo wir auch den Arbeitern über die Schulter schauen können sowie die Werkzeuge, Maschinen und die gesamte Berbau-Infrastruktur auf Spitzbergen bewundern können. Denn die Besonderheit hier ist das die Tunnel nicht senkrecht in die Erde getrieben werden sondern waagerecht in den Berg gebohrt werden. Am Nachmittag verlassen wir mit dem Boot die Stadt Barentsburg und fahren entlang der Küste zurück nach Longyearbyen. Hier kommen wir an den ehemaligen sowjetischen Siedlungen Grumant und Coalbukta vorbei, die in den 1950 ger Jahren zur Kohleförderung und dem Kohletransport errichtet wurden. Gegen Abend quartieren wir uns im Hotel in Longyearbyen ein.
Tag 6 - Fototour in Longyearbyen
Nach dem FrĂĽhstĂĽck fahren wir mit einem Kleinbus zu schönen Fotospots entlang des Adventdalen – Fjordes, hier fotografieren wir wunderschöne Landschaften, Stadtansichten von Longyearbyen und auch verlassene Kohleminen. Gegen Abend habt Ihr die Möglichkeit Souvenirs zu kaufen und den Tag individuell ausklingen zu lassen. Gegen Mitternacht erfolgt der Transfers zum Flughafen.
Tag 7 - Abreisetag
Gegen 01.00 Uhr Bustransfers zum Flughafen Longyearbyen und Abflug nach Oslo und danach zu den Heimatdestinationen

Ein Fotoabenteuer wie dieser kann mitunter sehr anstrengend sein und einige Unwägbarkeiten mit sich bringen. Um zu erfahren ob Du den Mut hast um an unserer Expedition teilzunehmen stell Dir folgende Fragen:

  • Schaffe ich es mit einem vollbeladenen Rucksack, Stativ im Sand zu wandern und ĂĽber Steine und Klippen zu klettern?
  • Bin ich trittsicher?
  • Halte ich die wechselnden Wetterbedingungen wie Schnee, Regen, Sonne, Wind aus?
  • Komme ich mit kurzzeitig wenig Schlaf aus und mit einem veränderten Tagesablauf während der Expedition aus?
  • Bin ich ein Gruppenmensch und habe ich Lust in einem kleinen Team gleichgesinnter Entdecker eine spannende Abenteuerreise zu erleben?
  • Vor Ort kann es immer unerwartete Ă„nderungen im Ablauf geben, sei es durch das Wetter oder logistische Dinge.

Wenn Du alle Fragen mit Ja beantwortet hast und es jetzt schon kaum erwarten kannst mit uns in das Abenteuer Deines Lebens aufzubrechen bist Du garantiert der/die Richtige fĂĽr unser spannendes Fotoabenteuer.

Highlights der Abenteuerreise

  • 7 Tage Lost Places Fotoabenteuer auf Spitzbergen
  • Im Reisepreis inclusive Flug von Deutschland (DĂĽsseldorf, Frankfurt, MĂĽnchen, Berlin) nach Longyearbyen und zurĂĽck
  • Atemberaubende Landschaftsaufnahmen, Eisbären, Gletscher, Berggipfel und jede Menge Lost Places
  • Ăśbernachtung in Longyearbyen (2 Nächte), in Pyramiden (2 Nächte), in Barentsburg (1 Nacht) in Hotels und Guesthouses mit einfacher Ausstattung
  • Belegung im Doppelzimmer (M/M und F/F, Partner/In) Einzelbelegung mit Aufpreis von 300 € möglich
  • 5 x FrĂĽhstĂĽck im Reisepreis inclusive, 3 x Abendessen im Reisepreis inclusive (Halbpension)
  • örtlicher Guide mit SicherheitsausrĂĽstung
  • ein deutschsprachiger Guide von Urbexplorer während der Fotoexpedition
  • SAR (Such und Bergeversicherung) im Reisepreis inclusive
  • Höchstteilnehmerzahl 7 Fotografen/innen garantiert einen privaten Charakter
  • Sicherungsschein nach § 651 k BGB von der Zurich Versicherung

Nicht Inclusive

  • Trinkgelder, Eintrittsgelder und private WĂĽnsche
  • Mittagessen und private Ausgaben
  • ReiserĂĽcktrittskosten-Versicherung: Wir vermitteln entsprechende RrV-, Auslandskranken- oder Gepäckversicherung in Zusammenhang mit unseren Reisen.

  • Einen Platz in unserem Urbexplorer Expeditionsteam fĂĽr Dich und eventuell deiner Begleitung sichern indem Du diese auf dieser Seite buchst.
  • Du checkst ob Du noch einen gĂĽltigen Personalausweis oder Reisepass hast, wenn nötig mĂĽsstest Du einen beantragen.
  • Wir senden Dir einen Reisevertrag zu, mit allen Details zur Reise. In diesem Vertrag benötigen wir auch noch Angaben von Dir. Diesen Vertrag liest Du dir gewissenhaft durch, ganz besonders die Reisebedingungen. Wenn alles in Ordnung ist unterschreibst du diesen und sendest zwei Ausfertigungen an uns zurĂĽck mit einer Kopie deines Personalausweises. Eine Ausfertigung des Vertrages senden wir Dir unterschrieben zurĂĽck.
  • Du zahlst 30 % vom Reisepreis innerhalb einer Woche an uns damit dein Platz bei dieser Fotoexpedition sicher ist.
  • 6 Wochen vor Abfahrt ĂĽberweist Du uns die restlichen 70 % vom Reisepreis
  • Nachdem der Gesamtbetrag eingegangen ist bekommst Du von uns eine Bestätigung darĂĽber.
  • Etwa 6 Wochen vor Reisebeginn bekommst Du von uns per MAIL die verbindlichen Flugdaten hier gibt es auch eine Buchungsnummer mit der Du den Online-Check In vornehmen kannst.
  • BITTE UM BEACHTUNG: Es werden KEINE Flugtickets per Post versendet, ihr bekommt alle Infos per Mail (Spamordner prĂĽfen)
  • Etwa 4 Wochen vor Abfahrt bekommst Du in einer Rundmail alle Infos zur Reise sowie praktische Tips und einen groben Tagesablauf.
Reiserecht
Wir sind ein Reiseveranstalter aus Deutschland und organisieren Reisen nach Tschernobyl seit 2014. Wir unterliegen dem deutschen Reiserecht. Nach deiner Buchung bekommst du von uns einen Reisevertrag und einen Sicherungsschein nach § 651k BGB per E Mail zugesendet. Dieser sichert deine Anzahlung (30 %) und Restzahlung (70 %) ab. Beleg dafür ist der so genannte Sicherungsschein, der mit der Buchungsbestätigung an die Kunden ausgegeben werden muss.

AusrĂĽstung

  • Kamera
  • Objektive wie Weitwinkel- und Normalbrennweite fĂĽr Landschaften, Teleobjektiv, Makroobjektiv fĂĽr Details
  • Fernauslöser fĂĽr Langzeitbelichtungen
  • Stativ
  • Powerbank, ausreichend Speicherkarten
  • Stirnlampe
  • Graufilter mit der Stärke 3, 6 und 10 Blenden fĂĽr Weitwinkelbereich – kompatibel mit eurem Objektiv
  • eventuell Verlaufsfilter

Kleidung

  • Funktionskleidung  im Zwiebel-Prinzip
  • Gutes wasserdichtes Schuhwerk zum Wandern
  • Regenschutz
  • MĂĽtze

Spitzbergen Adventure & Pyramiden Tour

Spitzbergen Fotoreise

Spitzbergen - Arktis, Eisbären und Lost Places

2 Bewertungen fĂĽr Spitzbergen & Lost Places Tour

  1. Heike

    Ein professioneller und seriöser Service, Transfers sei es vom Flughafen zum Hotel oder die Schiffsreisen klappen tadellos. Eine sympathische Dame aus Polen hat uns in perfektem Deutsch durch die vielen Lost Places in Pyramiden geführt. Wir machten auch noch eine Wanderung zur Kohlegrube. Ausserdem waren die Hotelzimmer tadellos modern und sauber. Auf jeden Fall von mir Empfohlen!

  2. Frank

    Von der Buchung ĂĽber die Website ĂĽber die Abreise in MĂĽnchen und am Ende der RĂĽckflug klappte alles reibungslos. Nach der Buchung wurde uns ein Reisevertrag zugesendet in dem alles wichtige drin stand. Flugdaten und Reiseinformationen wurden uns rechtzeitig vor Abflug per E Mail zugesendet. Auf Spitzbergen waren wir in einer kleinen Gruppe unterwegs mit einer tollen deutschsprachigen Reiseleiterin die ein umfangreiches Wissen ĂĽber die Insel hatte. Super Erinnerungen an eine tolle Reise.

FĂĽge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.