Island Fotoreise – Snæfellsnes & Südküste

(10 Kundenrezensionen)
 
Ausgebucht
 

  • 9 Tage Fotoabenteuer in Island in einer kleinen Gruppe von max. 8 Teilnehmern  (Incl. An & Abreisetag)
  • Im Reisepreis inclusive Flug von Deutschland (Düsseldorf, München, Frankfurt, Berlin)
  • Transport vor Ort im Urbexplorer Expeditionsbus
  • Übernachtung in verschiedenen Guesthouses auf unserer Fahrtroute
  • Belegung in 1, 2 oder 3 Bett Zimmern (M/M und F/F oder Partner/In) Die Auswahl treffen wir gemeinsam vor Ort. Es sind überwiegend Einzelbetten.
  • Verpflegung: Frühstück im Reisepreis inclusive; entweder im Hotel am Frühstücksbuffet/Guesthouse/Raststätte/Picknick unterwegs
  • ein deutschsprachiger Guide von Urbexplorer während der Reise
  • Sicherungsschein für Pauschalreisen gemäß § 651 r des Bürgerlichen Gesetzbuches von unserem Versicherer HDI

Hinweise zum Fotoabenteuer
Auf unserem Fotoabenteuer erkunden wir gemeinsam die südliche Region der wunderschönen Insel. Ich bringe euch zu den entsprechenden Tageszeiten an wunderschöne Fotospots und gebe Tipps zur Motivauswahl und Kameraeinstellungen und du erfährst mit welchen Einstellungen du tolle Polarlichterfotos machen kannst.
Fragen & Antworten zur Fotoreise

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.

Beschreibung

Was sind Urbexplorer Fotoreisen?

In einer kleinen Gruppe könnt ihr unsere spannenden Reiseziele erkunden, interessante Fotomotive suchen, intensiv erleben und wahrnehmen. Uns alle verbindet die Fotografie auf unseren Reisen ganz gleich ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Die Fotomotive sehen, fotografisch fixieren und gemeinsam auswerten ist unsere Herangehensweise. Unsere Fotoreisen nach Island sind etwas für Hobbyfotografen, die märchenhafte Landschaften, majestätische Berge, einzigartige Strände, spektakuläre Wasserfälle, mächtige Gletscher, urige Fischerdörfer und mystische Polarlichter fotografieren möchten. Sie sind eine Kombination aus Abenteuer und Fotoreise mit ausreichend Zeit für eigene Fotoaufnahmen. Wir zeigen unseren Gästen die schönsten Fotospots zu den entsprechenden Tageszeiten (Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, blaue Stunde und auch in der Nacht) und stehen gern mit Rat und Tat zur Seite. Hier dreht sich alles ums Fotografieren.

Fotoreise nach Island, der Insel aus Feuer und Eis

Sieben hartgesottene Abenteurer, ein Expeditionsbus, neun Tage auf der Suche nach Islands einzigartigen Fotomotiven. Jedes Jahr sind wir mit einer kleinen Gruppe von Hobbyfotografen in Island auf der Jagd nach spektakulären Landschaften und magischen Polarlichtern. Auf unseren Tagesausflügen legen wir spontane Stopps ein, um Interessantes auf der Fahrtroute zu fotografieren. Wie so oft in der Landschaftsfotografie wird unser Programm von den Wetterverhältnissen bestimmt sein. In erster Linie folgen wir immer dem Licht. Uns liegt sehr viel daran, unseren Gästen diese vielseitige und spannende Insel aus Feuer und Eis näher zu bringen.

Märchenhafte Landschaften & mystische Polarlichter

Am Tag besichtigen wir Lavafelder, Canyons, schwarze Sandstrände, geothermale Gebiete, heiße Quellen, Gletscherlagunen, malerische Berge wie den Kirkjufell und einige der beeindruckendsten Wasserfälle Islands. In der Nacht halten wir bei klarem Himmel Ausschau nach spektakulären Nordlichtern. Eine Wanderung im Langjökull, Islands zweitgrößtem Gletscher, und ein Bootsausflug auf dem Fjallsárlón Gletschersee sind nur zwei von vielen Highlights auf dieser Reise, auf der wir gemeinsam den südlichen und westlichen Teil Islands sowie die Halbinsel Snæfellsnes erkunden. Und wer weiß, vielleicht treffen wir auch ein paar Elfen und Trolle?
Tag 1 Anreisetag nach Island

  • Am Morgen Abflug von Deutschland (München, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Berlin) nach Reykjavik. Weitere Abflughäfen auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich.
  • Am Nachmittag Ankunft am Flughafen von Keflavik. Kurzes kennen lernen der Teilnehmer und danach Abfahrt nach Hof auf die Halbinsel Snaefellsnes Unterwegs halten wir für einige Fotospots Gegen 20.00 Uhr Check In im Guesthouse und gemeinsames Abendessen danach Polarlichterjagd auf der Halbinsel


Tag 2 Tagesausflug zur Halbinsel Snaefellsnes

  •  gemeinsames Frühstück,
  • Abfahrt zur pechschwarzen Kirche Budir, den beeindruckenden Felsen rund um Anarstapi, die Lòndrangar an der Südküste der Halbinsel, und der schwarze Strand sowie dem Kirkjufell
  • Rückfahrt zum Guesthouse, unterwegs halten wir bei Bedarf und bei gutem Licht
  • gemeinsames Abendessen in der Unterkunft oder als Picknick unterwegs bei der Polarlichterjagd (klarer Himmel vorausgesetzt)


Tag 3 – Reiseroute Gundarfjördur – Langjökkul – Laugarvatn

  • gemeinsames Frühstück und Check out aus dem Guesthouse
  • Abfahrt zum Hraunarfoss und danach zum Treffpunkt zur Gletscherwanderung in Husafell
  • Fahrt und Wanderung durch den Langjökkul Gletscher mit englischsprachigem Guide vor Ort
  • Abfahrt nach Laugarvatn unterwegs halten wir bei Bedarf und bei gutem Licht am Öxarafoss
  • Ankunft im Guesthouse in Laugarvatn und Check in
  • gemeinsames Abendessen danach Ausschau nach Polarlichtern


Tag 4 – Reiseroute Laugarvatn – Gulfoss – Geysir – Laugarvatn

  • Sonnenaufgang fotografieren und Tagesausflug in Richtung Bruarfoss, Gulfoss, Geysir, Kerid Vulkankrater
  • Frühstück, Kaffee, Tee als Picknick im Expeditionsbus
  • Fahrt zum Pingvellir Nationalpark Sonnenuntergang und blaue Stunde
  • Rückfahrt zum Guesthouse unterwegs halten wir bei Bedarf und bei gutem Licht
  • gemeinsames Abendessen in der Unterkunft und Freizeit mit Ausschau nach Polarlichtern


Tag 5 – Reiseroute Laugarvatn – Gamla Laugin – Vik i Myrdal – Skaftafell

  • gemeinsames Frühstück und Check out
  • Tagesausflug in Richtung Hjalparfoss und Thjofafoss danach Fahrt zum historischen Isländischen Dorf “Keldur”
  • Möglichkeit in einer heißen Thermalquelle zu baden “Gamlar Laugin-Secret Lagoon”
  • danach Weiterfahrt zum Uridafoss und nach Skaftafell
  • Check in im Guesthouse in Skaftafell
  • Wanderung zum Svatifoss und Hundafoss im Skaftafell Nationalpark
  •  Abendessen und Freizeit mit Ausschau nach Polarlichtern in wunderschöner Natur am Gletscher


Tag 6 – Reiseroute Jokulsarlon Glacier – Laki – Vik i Myrdal

  • gemeinsames frühes Frühstück oder als Picknick unterwegs im Bus
  • Bootstour auf der Fjallsarlon Gletscherlagune (nicht so überlaufen)
  • Weiterfahrt zum Stokksnes Felsen in der Nähe von Höfn
  • Fotostop im Fjadrargliufur Canyon danach Sonnenuntergang am Jokulsarlon Glacier und Diamantstrand
  • späte Rückfahrt nach Skaftafell zu unserem Guesthouse
  • danach Freizeit mit Ausschau nach Polarlichtern


Tag 7 – Reiseroute Vik i Myrdal – Solheimarsandur – Skogafoss

  • frühes Frühstück oder als Picknick unterwegs im Bus und Fahrt nach Vik i Myrdal
  • Sonnenaufgang am Renisfjara Beach in Vik, Bergpanorama mit Felsen mit Sonnenaufgang, Kirkufjara Beach
  • Fahrt zum Flugzeugwrack (Achtung Fußmarsch jeweils 4 Kilometer!)
  • Weiterfahrt zum Skogafoss und Wanderung zum Kvernufoss
  • gemeinsames Abendessen und danach Freizeit mit Ausschau nach Polarlichtern


Tag 8 – Reiseroute Skogafoss – Reykjavik

  • gemeinsames Frühstück und Check out
  • Abfahrt in Richtung Reykjavik, Unterwegs diverse Fotostops
  • Check in im Hotel in Reykjavik danach Freizeit (Tag zur freien Gestaltung) Individuelle Erkundung der Stadt: Schöne Bilder von der Stadt kann man am besten auf dem Turm der Hallgrímskirkja (https://en.hallgrimskirkja.is/) oder vom 360-Grad Observation-Deck der Perlan (https://www.perlanmuseum.is/en/observation-deck/) machen, und natürlich noch den Sun Voyager im Abendlicht.


Tag 9 – Reiseroute – Reykjavik – Keflavik Airport – Abreisetag

  • Frühstück und Check out aus dem Hotel und danach Abfahrt in Richtung Airport
  • Ankunft am Flughafen
  • Abschied von Island und Abflug nach Deutschland

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 5, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Anforderungen

Diese Fotoexpedition ist speziell auf die Bedürfnisse von Hobbyfotografen abgestimmt. Die Tagesprogramme bieten genügend Raum und Zeit, sich den schönsten Motiven zu widmen. Unsere Tagesetappen richten sich immer nach dem Licht und in der Nacht nach der Wolkenabdeckung und der Polarlichtaktivität.

Zusatzinformationen

Mahlzeiten und Unterkünfte

Die Mahlzeiten werden gemeinsam durch die Reisegruppe zubereitet. Hierbei setzen wir bei der kleinen Gruppengröße eine gewisse Aktivität und Mithilfe bei allen anfallenden Arbeiten zur Essensvorbereitung, beim Kochen und bei Aufräumarbeiten voraus. Nach dem Frühstück kann sich jeder ein eigenes Lunchpaket zusammenstellen.

Die Übernachtung erfolgt in einfachen Guesthouses auf Doppelzimmerbasis, in der Regel stehen Gemeinschaftsbäder zur Verfügung. Einzelzimmer können wir bei dieser Reise nur auf Anfrage anbieten. Wir kaufen gemeinsam die Lebensmittel und Urbexplorer bezahlt diese. Die Zubereitung des Frühstücks erfolgt gemeinsam durch die Reisegruppe und ist immer auf freiwilliger Basis.

Fotoschwerpunkt

Die Teilnehmer fotografieren die durch unseren Guide angefahrenen Fotomotive selbständig. Wir zeigen euch die schönsten Fotomotive zu entsprechenden Tageszeiten (Sonnenaufgänge, Sonnenuntergänge, blaue Stunde). Wir helfen euch bei der Suche nach dem optimalen Bildausschnitt und der Motivsuche sowie bei der Einstellung der Kamera. Darüber hinaus solltest du über einen ausreichenden Vorrat an Speicherkarten oder eine externe Speichermöglichkeit verfügen. Europäische Steckdosen für Akkus und Laptop sind in den Unterkünften vorhanden. Bitte beachtet das diese Reise im Stil eines gemeinsamen Fotoabenteuers stattfindet. Intensive technische und ausführliche theoretische Bildbesprechungen am Abend werden von uns nicht durchgeführt.

Damit vor Ort so viel Zeit wie möglich für fotografische Ausflüge bleibt und sich unsere Teilnehmer auf inhaltliche und gestalterische Aspekte der Fotografie konzentrieren können, solltet ihr euch bereits vor der Reise mit eurer eigenen Kamera und deren Technik gründlich vertraut machen.

Ausrüstung

  • Kamera
  • Objektive wie Weitwinkel- und Normalbrennweite für Landschaften, Teleobjektiv
  • Fernauslöser für Langzeitbelichtungen
  • Stativ
  • Powerbank, ausreichend Speicherkarten
  • Stirnlampe
  • Graufilter mit der Stärke 3, 6 und 10 Blenden für Weitwinkelbereich – kompatibel mit eurem Objektiv
  • Verlaufsfilter
  • OPTIONAL: Drohne

Kleidung

  • Funktionskleidung  im Zwiebel-Prinzip
  • Gutes wasserdichtes Schuhwerk zum Wandern
  • Regenschutz
  • Mütze

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist.

Eine Fotoexpedition wie diese kann mitunter sehr anstrengend sein und einige Unwägbarkeiten mit sich bringen. Um zu erfahren ob Du den Mut hast um an unserer Expedition teilzunehmen stell Dir folgende Fragen:

  • Schaffe ich es eine längere Zeit (etwa 3-5 Stunden) in einem Kleinbus auch über unwegsames Gebiet, zu fahren?
  • Schaffe ich es mit einem vollbeladenen Rucksack, Stativ zu wandern?
  • Bin ich trittsicher?
  • Halte ich die wechselnden Wetterbedingungen wie Schnee, Regen, Sonne, Wind aus?
  • Komme ich mit kurzzeitig wenig Schlaf aus und mit einem veränderten Tagesablauf während der Expedition aus?
  • Habe ich Lust in einem kleinen Team gleichgesinnter Entdecker ein spannendes Fotoabenteuer zu erleben?
  • Vor Ort kann es immer unerwartete Änderungen im Tourablauf geben, sei es durch das Wetter oder logistische Dinge.
  • Das Erscheinen der Polarlichter ist ein Naturphänomen, abhängig von klimatischen bedingungen und ist somit nicht garantiert!

Wichtige Hinweise zum Abenteuer- und Exkursionscharakter deiner Reise

Bitte beachte, dass es sich bei den hier angebotenen Expeditionen, Aktivreisen, Busreisen um aktive Reisen handelt, die von Dir ein erhöhtes Maß an Eigenverantwortung und Umsicht verlangen. Es handelt sich nicht um herkömmlichen Pauschalreisen.

Gefahren und Risiken, Wetteränderungen

Das Wetter auf Island ist sehr speziell. Es gibt dort unter Einheimischen den bekannten Satz „Du bist mit dem Wetter nicht zufrieden? Warte 5 Minuten und es hat sich geändert.“ Deine Reise setzt insofern die Bereitschaft voraus, Unvorhergesehenes in Form der Witterung zu akzeptieren. Es können jederzeit nicht vorhersehbare Ereignisse oder ungünstige Wetterverhältnisse, die zu plötzlichen Veränderungen von Flüssen oder Gletschern führen, auf deiner Reise vorkommen. Flüsse können ihren Verlauf ändern, sodass der Fluss oder eine Furt überraschend nicht passierbar ist, Brücken können einreißen. Vulkane und Eruptionen können Fluss- und Straßenverläufe behindern oder verändern. Wir behalten uns daher Änderungen der Reise gemäß unserer AGB ausdrücklich vor. Wetterbedingte Änderungen vorbehalten.

Wir empfehlen dringend den Abschluss der genannten Versicherungen unter Einbeziehung von Fällen der höheren Gewalt (Beispiel: Ausfall von Flügen wegen Aschewolke eines isländischen Vulkans) – auch, um entstehende Stornierungskosten aufzufangen. Wir können Ihnen Reiseversicherungen vermitteln. Siehe Link: Reiseversicherung-Travelsave

Leistungen

  • 9 Tage Fotoexpedition nach Island zu den Trollen, Feuer, Wasser und Eis
  • Im Reisepreis inclusive Flug von Deutschland (Düsseldorf, München, Frankfurt, Berlin) nach Keflavik und zurück
  • Atemberaubende Landschaftsaufnahmen, Wasserfälle, Lavawüsten, Vulkankrater, Gletscher, Geysire sowie eine Gletscherwanderung im Langjökkul Glacier
  • wir fahren jede Station bequem mit unserem Urbexplorer Expeditionsbus mit viel Platz, Hochdach und bequemen Einzelsitzen inclusive erfahrenem Fahrer mit P-Schein an.
  • sehr viel Zeit und auch die Möglichkeit völlig frei auf Wanderungen zu gehen
  • Übernachtung in verschiedenen Guesthouses auf unserer Fahrtroute
  • Belegung in 1, 2 oder 3 Bett Zimmern (M/M und F/F oder jeweils mit dem Partner/In) In den Ferienhäusern und Gästehäusernhaben wir überwiegend Einzelbetten sodass jeder seine Privatsphäre hat.
  • Verpflegung: Frühstück im Reisepreis inclusive. Entweder im Hotel am Frühstücksbuffet oder im Guesthouse. Die Zubereitung des Frühstücks im Guesthouse erfolgt durch die Reisegruppe, das Engagement ist immer auf freiwilliger Basis.
  • ein deutschsprachiger Guide von Urbexplorer während der Abenteuerreise
  • Höchstteilnehmerzahl 7 Abenteurer garantiert einen privaten Charakter
  • Sicherungsschein nach § 651 k BGB von der Zurich Versicherung

Preis pro Person beinhaltet:

Island Expedition gemäß Verlauf, Fahrtkosten gemäß Verlauf, Übernachtungen in Hotels, Cottages, Guesthouses und Hütten inkl. Frühstück, lokale Steuern

Nicht im Preis enthalten:

Alle nicht genannten Leistungen, Ausgaben persönlicher Art, Trinkgelder, Ausrüstung, Verpflegung (einige Unterkünfte sind Selbstversorgerhütten. Wir halten vor Ort bei Supermärkten, um Lebensmittel gemeinsam zu kaufen)

Zimmerbelegung:

Im 1/2 Doppelzimmer mit der Belegung M/M und F/F

Mindestteilnehmerzahl:

mindestens 5 maximal 7 Teilnehmer.

  • Einen Platz in unserem Urbexplorer Expeditionsteam für Dich und eventuell deiner Begleitung sichern indem Du diese auf dieser Seite buchst.
  • Du checkst ob Du noch einen gültigen Personalausweis oder Reisepass hast, wenn nötig müsstest Du einen beantragen.
  • Wir senden Dir einen Reisevertrag zu, mit allen Details zur Fotoexpedition. In diesem Vertrag benötigen wir auch noch Angaben von Dir. Diesen Vertrag liest Du dir gewissenhaft durch, ganz besonders die Reisebedingungen. Wenn alles in Ordnung ist unterschreibst du diesen und sendest zwei Ausfertigungen an uns zurück mit einer Kopie deines Personalausweises. Eine Ausfertigung des Vertrages senden wir Dir unterschrieben zurück.
  • Du zahlst 30 % vom Reisepreis innerhalb einer Woche an uns damit dein Platz bei dieser Fotoexpedition sicher ist.
  • 6 Wochen vor Abfahrt überweist Du uns die restlichen 70 % vom Reisepreis
  • Nachdem der Gesamtbetrag eingegangen ist bekommst Du von uns eine Bestätigung darüber.
  • Etwa 6 Wochen vor Reisebeginn bekommst Du von uns per MAIL die verbindlichen Flugdaten hier gibt es auch eine Buchungsnummer mit der Du den Online-Check In vornehmen kannst.
  • BITTE UM BEACHTUNG: Es werden KEINE Flugtickets per Post versendet im Onlinezeitalter.
  • Etwa 4 Wochen vor Abfahrt bekommst Du in einer Rundmail alle Infos zur Fotoexpedition sowie praktische Tips und einen groben Tagesablauf.

Trolle Feuer & Eis - Island Fotoreise

Fotoreise durch Island

10 Bewertungen für Island Fotoreise – Snæfellsnes & Südküste

  1. Jessica Schmidt (Verifizierter Besitzer)

    In dieser Reise fehlt nichts. Es wurde alles angefahren, was angeboten wurde und selbst Zusatzwünsche wurden erfüllt.
    Eine harmonische Gruppe begibt sich auf eine Reise durch ein Land der Gegensätze mit einem symphatischen, kompetenten Reiseleiter und einem sehr höflichen Busfahrer. Ich werde das auf jeden Fall wiederholen und empfehle es sehr gern weiter.

  2. Susanne

    Für mich war das eine ultimative Fotoreise durch Island mit all seinen Höhepunkten und tollen Polarlichtern. Damian unser Fahrer und Marek unser Guide waren super Gastgeber und haben uns wunderbar betreut. Man konnte Die Leidenschaft für dieses Fotoabenteuer förmlich spüren. Die anderen 6 Mitreisenden machten die Reise noch spannender und interessanter. Wir hsben in 9 Tagen etwa 2200 Kilometer zurück gelegt was zwar sehr sportlich war aber ich habe es nie als stressig empfunden, denn wir fuhren in einem sehr geräumigen Kleinbus mit Hochdach und viel Platz. Schliesslich wollten wir ja viel von der Insel sehen. Auch spielte im September das Wetter noch mit obwohl wir an manchen Tagen schon Schnee hatten. Es war einfach nur toll, super organisiert und uneingeschränkt zu empfehlen. Ich liebe Island, und ich komme wieder!

  3. Klaus M.

    Ich habe Ende September meine erste Island Fotoreise mit Urbexplorer unternommen. Am Ende war es für mich die richtige Entscheidung gewesen hier zu buchen. Warum? Wir waren eine kleine Gruppe von 7 Teilnehmern mit dem selben Hobby und schon hatte man ein Gesprächshtema wo man anknüpfen konnte. Der zweite Punkt war die lockere und ungezwungene Atmosphäre untereinander. Kein biederes Gehabe sondern eine Reise mit netten Menschen. Dazu hat aber auch der Reiseleiter Marek beigetragen, ein sympathischer Charakterkopf. Das Wetter war sehr abwechslungsreich mit Sonne, blauem Himmel, Regen, Schnee und Sturm, also die Isländische Mischung. Aber das Beste! Am ersten Abend habe ich die tollsten Polarlichter meines Lebens gesehen als wir auf dem Weg Abends zur Unterkunft nach Snaefellsnes waren. Ich bin stolz wie Bolle ;) Mitfahren und erleben, es lohnt sich!

  4. Willi Wiegand

    Meine Eindrücke von der Polarlichttour 2019 mit Marek von Urbexplorer.
    Es war wirklich eine erlebnisreiche Woche mit einer tollen Reisegruppe. Gleich am ersten Abend hatten wir das Glück die ersten und einzigen Polarlichter fotografieren zu dürfen. Tja, das sogenannte Quäntchen Glück muss man haben :) Alles wirklich Perfekt organisiert! Die ganze Zeit waren wir unterwegs und teilweise abseits der Touristenströme. Auch konnten wir dank des sehr abwechslungsreichen Wetters tolle Lichtstimmungen einfangen. Wer Lust auf eine „alternative“ Fotoreise mit einer Prise Abenteuer hat sollte hier unbedingt mitfahren.
    Grüße Georg

  5. Daniel (Verifizierter Besitzer)

    Wer Island von seinen schönsten Seiten kennenlernen möchte, dem kann ich diese Reise wärmstens empfehlen. Man bekommt in kurzer Zeit soviele Eindrücke mit, dass man gar nicht mehr an zuhause denken möchte. Die Tagestouren waren gut organisiert und führten uns auch an für die Touristen eher unbekannte Orte. Aber auch die populären Sehenswürdigkeiten bekamen ihren besonderen Reiz. Ein Beispiel: Gullfoss im Morgengrauen. Sowieso das bessere Licht und fast kein Mensch da – Ein Paradies für Fotografen. Die Unterbringung in den Guesthouses war durchweg Premium, somit konnte man sich von den Strapazen des Tages ausreichend erholen. Polarlichter kann man logischerweise nicht immer garantieren, aber bei meinen beiden Reisen mit Urbexplorer jenseits des 60. Breitengrades habe ich bisher immer welche gesehen!

  6. Franzi (Verifizierter Besitzer)

    Der zweite Urlaub beginnt jetzt!

    Island ist natürlich seit langem kein Geheimtipp mehr. Mit urbexplorer waren wir aber an den Hotspots, wenn sie nicht so überlaufen waren und dass, ohne früh morgens um 3 Uhr aufstehen zu müssen… Vor allem wurde flexibel auf das typisch isländische Wetter regiert, was den Tourplan betrifft. Und zum Schluss gab es noch einen super Tipp für einen kleinen aber sehr feinen Fotoladen in Reykjavík. Das alles findet man nicht überall! Und nun beginnt mit dem Sichten der Fotos der zweite Urlaub…

  7. Andi

    Die Reise hat all meine Erwartungen erfüllt – und noch so viel mehr geboten!
    Marek ist ein super Guide, gut organisiert, flexibel und sehr unterhaltsam.
    Alle im Tourablauf genannten Spots wurden angefahren und man hatte genügend Zeit zum Fotografieren und Entdecken.
    Darüberhinaus haben wir an weiteren Orten angehalten, ganz zu schweigen von der phantastischen Landschaft, die während der Fahrt am Fenster vorbei zieht.
    Auf das Wetter wurde flexibel reagiert und auch persönliche Wünsche/Ziele wurden berücksichtigt.
    Die harmonische unstressige Gruppe hat den gesamten Trip zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.
    Ich hatte die erste angebotene September Woche gebucht und man konnte in 2 unbewölkten Nächten Polarlichter sehen.

    Island ist definitiv mehr als einmal eine Reise wert und Urbexplorer der perfekte Anbieter für einen ersten Besuch des Landes.
    Beim nächsten Mal würde ich mit dem Auto selbst auf Erkundungstour gehen wollen (was sicher teurer wird).
    Mit Urbexplorer geht’s dann zu neuen Destinationen…

  8. Elsa

    Schon mal drüber nachgedacht, warum es nur 7 Bewertungen hier gibt???
    Weil, laut eigenen Angaben des Veranstalters, die negativen Bewertungen gelöscht werden!!! Mal sehen, wie lange es für diese braucht…
    Island war super!
    Truppe war super!
    Der Veranstalter eine Katastrophe! Erwartet, dass man in einem französischem Bett mit einer wildfremden Person nächtigt! Bei unvorhersehbaren Dingen, sofort überfordert und bei Ratschlägen zickig! Photographische Begleitung gleich Null, weil er ja der Guide ist…
    usw usw…
    Einmal und nie wieder!!!

  9. Philipp

    Die 9 tägige Island Rundreise war für mich eine sehr interessante Erfahrung und bot die einmalige Gelegenheit, eine Vielzahl isländischer Landschaften zu sehen. Die Fotospots waren von unserem Guide Marek abwechslungsreich ausgewählt und die fotografischen Ratschläge und Hilfestellungen waren für mich sehr hilfreich. Die Unterkünfte waren zwar ziemlich eng und klein aber sauber und vollkommen in Ordnung, genauso wie der sehr geräumige Fiat Ducato mit dem wir (7 Teilnehmer) unterwegs waren. Durch die kleine Gruppengröße kam sofort eine vertraute freundschaftliche Atmosphäre auf. Wir waren wie eine große Familie! War eine wirklich tolle Reise ohne zu übertreiben. Einziger Wermutstropfen war das unberechenbare Wetter.

  10. Georg

    Ich wollte mich noch einmal bedanken für eine großartige Reise nach Island. Ihr habt eine hervorragende Arbeit bei der Tourplanung geleistet, auch die Spontanität die wechselhaften Wetterverhältnisse zu bändigen. Ich persönlich hatte viele Fotomöglichkeiten vor Ort und hatte diese genutzt, insbesondere die Wasserfälle, Gletscherzungen und der geniale Sonnenaufgang am Diamond Beach. Auf dem Weg zur Unterkunft hatten wir das Glück direkt über uns Nordlichter zu sehen. Die kleine Gruppe hat sich verstanden. Die Hotels waren sauber und komfortabel. Alles in allem eine tolle Reise, die ich meinen Freunden empfehlen werde. Ein kleiner Minuspunkt manchmal reichte die Zeit nicht aus, OK ich war immer der letzte im Bus :)

Füge deine Bewertung hinzu