Klein Pripjat – Die Garnison der GSSD Streitkräfte

Im Lazarett der GSSD Garnison

Ein Tag in “Klein Pripjat”- Die Garnisonsstadt der sowjetischen Streitkräfte

Dieser Standort war nach dem zweiten Weltkrieg perfekt für die Rote Armee geeignet. Durch die lange Geschichte als Truppenstandort, das bereits zur Kaiserzeit genutzt wurde, konnten bereits vorhandene Gebäude wie Kasernen, Garagen und Versorgungsgebäude bezogen werden. Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Gelände schnell zu einer eigenen sowjetischen Stadt auf dem Gebiet der DDR. Es befanden sich hier eine Schule sowie Kindergärten für die Kinder der Soldaten, Großbäckerei, Geschäfte, ein Kino, Krankenhäuser, Sauna und Schwimmbad und weitere Einrichtungen. Es bestand eine eigene, tägliche Zugverbindung sowohl nach Berlin als auch nach Moskau und Leningrad. Zu Spitzenzeiten waren hier über 5000 Soldaten und deren Familien stationiert

 


Nach dem Abzug der Sowjetarmee – Verlassene Gebäude zurück geblieben

Mit dem Abzug der GSSD Truppen der Sowjetarmee in den 1990er Jahren sind nun viele verlassene Gebäude zurückgeblieben. Wo einst tausende Soldaten und Militärangehörige mit ihren Familien stationiert waren und den Alltag bestreiten mussten, herrscht dort nach über 30 Jahren Leerstand eine Symbiose aus Relikten aus der Vergangenheit und dem natürlichen Verfall. Wenn der Mensch fort ist, holt sich die Natur diese LostPlaces zurück und es bleibt eine riesige Geisterstadt zurück.

Im Jahr 1958 und in zwei Jahren Bauzeit errichtete die DDR auf dem Gelände südlich von Potsdam einen eigenen Militärflugplatz. Schon seit der Kaiserzeit und vor dem ersten Weltkrieg, genauer im Jahre 1880 wurden die Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Eisenbahnpioniere in Sperenberg erbaut. Bis zur Fertigstellung hatten die sowjetischen Streitkräfte intensiv einen Teil des den Flugplatzes Berlin-Schönefeld genutzt. Vor 1945 gehörte der Flugplatz Sperenberg zum nahe gelegenen Oberkommando der Wehrmacht (OKW) in Wünsdorf.

 


Die Eisenbahn – Versorgung von Militärgütern und Lebensmitteln

Bereits zur Kaiserzeit 1871 ist damit damit begonnen worden, eine Eisenbahnlinie die als Versorgungstrasse dienen sollte zu bauen. Zu Zeiten des Nationalsozialismus wurde diese Eisenbahntrasse für militärische Zwecke genutzt. Die Sowjets nutzten diese Eisenbahn zur Versorgung mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs. Die Gebäude in der Nähe dienten hierfür als Warenlager. Heute stehen hier noch einige Fundamente der früheren Vollbahnbrücke sowie die extrem verfallenen Ruinen der Unterkünfte.

 


Eine Militärstadt mit allen Annehmlichkeiten für Familien und Kinder

Auf der südlichen Seite des Areals, befanden sich auch eine Bäckerei und Konditorei, Schulgebäude mit angeschlossener Sporthalle, eine Kaufhalle für Waren des täglichen Bedarfs und ein Spielplatz. Das Kulturhaus mit Theater- und Kinosaal, Tanzschule, Sauna, Diskothek und weiteren Räumen wurde im Zentrum der Wohnanlage gebaut. Hier bekamen auch Schüler Spezialunterricht – beispielsweise in Fremdsprachen wie Englisch und Deutsch.

Im Jahr 1994 zogen die sowjetischen Streitkräfte offiziell ab. Seitdem liegt das riesige Areal der Garnisonsstadt brach.

 


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Reiseberichte zu Urbex & Abenteuerreisen

Die Hofkirche des Grafen von Reichenbach

Themen:Verlassene evangelische Kirchen in NiederschlesienHofkirche mit der Reichenbacher GrabkapelleNach dem Krieg wurden die Gräber geplündertRettung im Jahre 1995 und Zukunft als KulturzentrumWie finde ich spannende geheimnisvolle Orte zum Fotografieren?Reiseberichte zu Urbex & Abenteuerreisen Verlassene evangelische […]

Fototour zum ehemaligen Flughafen Tempelhof

Themen:Der Flughafen Tempelhof – Ein geheimnisvoller OrtWann wurde der Flughafen Tempelhof erbaut?Der Größte Flughafen der Welt – Reichshauptstadt GermaniaGeheimnisvolle Bunkeranlagen und EisenbahnstraßenMeine Lost Places Fototour durch den Flughafen TempelhofNach dem Krieg US Militärflughafen – Schließung […]

Fototour in den verlassenen Beelitzer Heilstätten bei Berlin

Die Beelitzer Heilstätten – Eine wechselvolle Geschichte

Themen:Eine private Lost Places FototourIm Jahr 1902 beginnt der Bau der TuberkuloseheilstätteEin modernes Sanatorium für Lungenkranke entstehtStrikte Geschlechtertrennung in Beelitz HeilstättenIn Berlin grassiert um 1900 die TuberkuloseDie prominentesten Patienten in Beelitz HeilstättenBeelitz Heilstätten als Lazarett […]

Die Wehrkirchen in Siebenbürgen

Themen:Eine verlassene Kirchenburg in SiebenbürgenSchutz vor Angriffen von Feinden im MittelalterWiderstandskraft mächtigen Wehrtürmen und der steinernen RingmauernErnstfall fanden die Bewohner Zuflucht bei Angriffen von plündernden SoldatenEin Brunnen und Vorrat an Nahrungsmitteln sicherte das ÜberlebenReiseberichte zu […]

Erkundet mit uns verlassene Kirchen, stillgelegte Industrieanlagen oder märchenhafte Schlösser– ob in Ostdeutschland, Belgien, Polen, Ukraine, Rumänien oder Baltikum unsere Touren und Reisen sind eine kreative Spielwiese für Fotofreunde, Urban Explorer und Motivjäger.

Das ehemalige Freisebad in Görlitz- Eine Lost Places Tour

Themen:Landflucht im Zuge der IndustrialisierungModerne Badeanstalt benannt nach Doktor FreiseNach der Wende wurde das Bad geschlossenDie Aura der Badeanstalt ist überwältigendReiseberichte zu Urbex & Abenteuerreisen Landflucht im Zuge der Industrialisierung Auf einer unserer Lost Places […]

Panoramaausblick zum Salzbergwerk

Das alte Salzbergwerk – Lost Places in Polen

Themen:Zeugnis vergangener Industriekultur in PolenDie Salzmühle mit einem tollen PanoramaausblickEine Tragödie besiegelte das Ende der SalzproduktionGedenktafel erinnert an das Unglück 1978Reiseberichte zu Urbex & Abenteuerreisen Zeugnis vergangener Industriekultur in Polen Auf einer meiner vergangenen Lost […]

Lost Places Fototour zum Militärkrankenhaus in Legnica

Themen:Erbaut als Militärkomplex für die WehrmachtDas geheimnisvolle Krankenhaus ist das größte GebäudeNach dem Krieg kam die Rote ArmeeEin riesiges Krankenhaus mit einem langen FlurEine eigene sowjetische Garnisonsstadt entstehtNach dem Abzug der Russen beginnt der VerfallDer […]

Die ehemalige Glashütte - Lost Places Fototour

Die ehemalige Glashütte – Am Ende bleiben nur noch Scherben

Themen:Einst eine Hochburg für die GlaskunstindustrieMisswirtschaft, und schlechte Führung führten zum BankrottRettung durch die Stadtverwaltung – Zukunft ungewissReiseberichte zu Urbex & Abenteuerreisen Einst eine Hochburg für die Glaskunstindustrie Penzig – eine kleine und unscheinbare Stadt […]

Der geheime Sanitätsbunker - Doppelstockbetten mit Matratzen

Der geheime Sanitätsbunker aus den 1960 ger Jahren

Themen:Fernseher abschalten – Raus in die NaturLost Places – stumme Zeugen der VergangenheitKomplett eingerichteter SanitätsbunkerReiseberichte zu Urbex & Abenteuerreisen Fernseher abschalten – Raus in die Natur Die sich endlos hinziehende Corona Pandemie hat für mich […]

Das Steinkohlekraftwerk in Oberschlesien

Themen:Die zweite industrielle RevolutionDer Beginn der Hochindustrialisierung seit 1871Der Beginn der Industrialisierung in OberschlesienDas größte Kohlekraftwerk in Europa entstehtDas Kraftwerk wie eine riesige gotische KircheUmbau und Stilllegung nach der WendeReiseberichte zu Urbex & Abenteuerreisen Die […]

War der Artikel hilfreich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?