Lofoten & Polarlichter Fotoreise Winter

Lofoten & Polarlichter März 2022

Reiseangebot: Polarlichter & Skandinavien Fotoreisen

Was sind Urbexplorer Fotoreisen?

In einer kleinen Gruppe könnt ihr unsere spannenden Reiseziele erkunden, interessante Fotomotive suchen, intensiv erleben und wahrnehmen. Uns alle verbindet die Fotografie auf unseren Reisen ganz gleich ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Die Fotomotive sehen, fotografisch fixieren und gemeinsam auswerten ist unsere Herangehensweise. Unsere Fotoreisen auf die Lofoten in Norwegen sind etwas für Hobbyfotografen, die atmosphärische Landschaften, spektakuläre Berge und märchenhafte Polarlichter fotografieren möchten. Sie sind eine Kombination aus Abenteuer und Fotoreise mit ausreichend Zeit für eigene Fotoaufnahmen. Wir zeigen unseren Gästen die schönsten Fotospots zu den entsprechenden Tageszeiten (Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, blaue Stunde und auch in der Nacht bei der Polarlichterjagd) und stehen gern mit Rat und Tat zur Seite. Hier dreht sich alles ums Fotografieren.

Fotoreise zu den winterlichen Lofoten

Die winterlichen Lofoten bieten nicht nur magische Polarlichter, sondern auch atmosphärische Landschaften und interessante Streetart. Das für die geografische Lage im Winter vergleichsweise milde Klima hält vielfältige Möglichkeiten für die Fotografie und fantastische Motive bereit. Die Ausläufer des Golfstroms sorgen auf der Inselgruppe auch im Winter für angenehme Temperaturen, die durchschnittlich bei -1 °C liegen. Die landschaftlichen Qualitäten sowie die wechselnden mystischen Lichtstimmungen sind ein weiteres Highlight auf dieser Reise.

Jagd auf die magischen Polarlichter

Sieben hartgesottene Abenteurer, ein Expeditionsbus, acht Tage am nördlichen Polarkreis den unberechenbaren Wetterverhältnissen ausgeliefert. Jedes Jahr sind wir im März mit einer kleinen Gruppe von Hobbyfotografen in Nordnorwegen auf der Jagd nach magischen Polarlichtern. In dieser Zeit ist die Region in wunderbar weiches Licht getaucht und die Polarlichter sind nachts bei klarem Himmel schon früher und somit länger zu sehen. Unser abwechslungsreiches Programm bietet in klaren Nächten und während einer langen Dämmerung viel Zeit zum ausgiebigen Fotografieren von zauberhaften Nordlichtern und grandiosen Landschaften.

Lofoten & Polarlichter Fotoreise buchen (hier klicken)

Lofoten & Polarlichter im Winter
Winterliche Landschaften, Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge; Polarlichterfotografie

Wichtige Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 5, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Anforderungen

Diese Fotoexpedition ist speziell auf die Bedürfnisse von Hobbyfotografen abgestimmt. Die Tagesprogramme bieten genügend Raum und Zeit, sich den schönsten Motiven zu widmen. Unsere Tagesetappen richten sich immer nach dem Licht und in der nacht nach der Wolkenabdeckung und der Polarlichtaktivität.

Zusatzinformationen

Mahlzeiten und Unterkünfte

Die Mahlzeiten werden gemeinsam durch die Reisegruppe zubereitet. Hierbei setzen wir bei der kleinen Gruppengröße eine gewisse Aktivität und Mithilfe bei allen anfallenden Arbeiten zur Essensvorbereitung, beim Kochen und bei Aufräumarbeiten voraus. Nach dem Frühstück kann sich jeder ein eigenes Lunchpaket zusammenstellen und am Abend wird gemeinsam gekocht.

Die Übernachtung erfolgt in einfachen Guesthouses auf Doppelzimmerbasis, in der Regel stehen Gemeinschaftsbäder zur Verfügung. Einzelzimmer können wir bei dieser Reise nur auf Anfrage anbieten.

  • Ihr übernachtet mit 7 Teilnehmern in einem großen typischen Ferienhaus mit einem großen Wohnzimmer, Kamin, drei Doppelzimmern und einem Einzelzimmer.
  • Es gibt keine Zentralheizung mit einem Heizkörper so wie Ihr das von zu Hause kennt, sondern die zentrale Wärmeversorgung ist ein Kamin den die Gruppe täglich in Eigenregie befeuert. Für ausreichend Brennholz wird von uns gesorgt sein. Ausserdem gibt es ausreichend Heizlüfter.
  • Wir kaufen gemeinsam die Lebensmittel und Urbexplorer bezahlt diese. Die Zubereitung des Frühstücks und des Abendessens erfolgt gemeinsam durch die Reisegruppe und ist immer auf freiwilliger Basis.

Fotoschwerpunkt

Die Teilnehmer fotografieren die durch unseren Guide angefahrenen Fotomotive selbständig. Wir zeigen euch die schönsten Fotomotive zu entsprechenden Tageszeiten (Sonnenaufgänge, Sonnenuntergänge, blaue Stunde). Wir helfen euch bei der Suche nach dem optimalen Bildausschnitt und der Motivsuche sowie bei der Einstellung der Kamera. Darüber hinaus solltest du über einen ausreichenden Vorrat an Speicherkarten oder eine externe Speichermöglichkeit verfügen. Europäische Steckdosen für Akkus und Laptop sind in den Unterkünften vorhanden. Bitte beachtet das diese Reise im Stil eines gemeinsamen Fotoabenteuers stattfindet. Intensive technische und ausführliche theoretische Bildbesprechungen am Abend werden von uns nicht durchgeführt.

Damit vor Ort so viel Zeit wie möglich für fotografische Ausflüge bleibt und sich unsere Teilnehmer auf inhaltliche und gestalterische Aspekte der Fotografie konzentrieren können, solltet ihr euch bereits vor der Reise mit eurer eigenen Kamera und deren Technik gründlich vertraut machen.

Hier geht es zu den Lofoten Angeboten https://go2explore.de/polarlichter-skandinavien/

Ausrüstung

  • Kamera
  • Objektive wie Weitwinkel- und Normalbrennweite für Landschaften, Teleobjektiv
  • Fernauslöser für Langzeitbelichtungen
  • Stativ
  • Powerbank, ausreichend Speicherkarten
  • Stirnlampe
  • Graufilter mit der Stärke 3, 6 und 10 Blenden für Weitwinkelbereich – kompatibel mit eurem Objektiv
  • Verlaufsfilter
  • OPTIONAL: Drohne

Kleidung

  • Funktionskleidung  im Zwiebel-Prinzip
  • Gutes wasserdichtes Schuhwerk zum Wandern
  • Regenschutz
  • Mütze

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist.

Eine Fotoexpedition wie diese kann mitunter sehr anstrengend sein und einige Unwägbarkeiten mit sich bringen. Um zu erfahren ob Du den Mut hast um an unserer Expedition teilzunehmen stell Dir folgende Fragen:

  • Schaffe ich es eine längere Zeit (etwa 3-5 Stunden) in einem Kleinbus auch über unwegsames Gebiet, zu fahren?
  • Schaffe ich es mit einem vollbeladenen Rucksack, Stativ im Schnee zu wandern?
  • Bin ich trittsicher? Vor allem an vereisten Stränden?
  • Halte ich die wechselnden Wetterbedingungen wie Schnee, Regen, Sonne, Wind aus?
  • Komme ich mit kurzzeitig wenig Schlaf aus und mit einem veränderten Tagesablauf während der Expedition aus?
  • Habe ich Lust in einem kleinen Team gleichgesinnter Entdecker ein spannendes Fotoabenteuer zu erleben?
  • Vor Ort kann es immer unerwartete Änderungen im Tourablauf geben, sei es durch das Wetter oder logistische Dinge.
  • Das Erscheinen der Polarlichter ist ein Naturphänomen, abhängig von klimatischen Bedingungen und ist somit nicht garantiert
Wandern und Fotografieren mit Schwerpunkt auf der ehemaligen russischen Bergbausiedlung Pyramiden in Spitzbergen. Fotoreise Spitzbergen mit Lost Places

Spitzbergen & Lost Places Tour

Inhalt des Artikels1 Abenteuerreise nach Spitzbergen2 Das Fotoabenteuer 1.200 Kilometer vom Nordpol3 Arktis, Eisbären und Lost Places in Pyramiden4 Bootstour zur verlassenen Bergbausiedlung5 Trekkingtour zur Bergwerksmine6 Tagesausflug nach Barentsburg7 Wie anstrengend ist die Reise?8 Der […]

Prächtige Säulen und Bögen, filigrane Muster mit Goldverziehrungen sowie dekorative Wandmosaike zieren die Räumlichkeiten.

Das alte Stadtbad in Leipzig

Heute möchte ich euch auf eine spanende Lost Places Fototour aufmerksam machen die wir einmal im Monat veranstalten.

Transfogarascher Hochstraße

Die Transfogarascher Hochstraße

Falls Ihr atemberaubende Fotomotive, geheimnisvolle Landschaften suchet, seid Ihr mit der berühmten Transfogarascher Hochstraße in Rumänien goldrichtig. Sie wurde 1970 von Ceausescu als Reaktion auf die sowjetische Invasion der Tschechoslowakei gebaut und diente zum Schutz […]

Pjöngjang & Nordkorea Reise

Inhalt des Artikels1 Nordkorea – ein außergewöhnliches Abenteuer2 Mach dir selbst ein Bild!3 Reiseverlauf4 Leistungen5 Was ist eine Urbexplorer Abenteuerreise?6 Der Altersdurchschnitt bei unseren Reisen Nordkorea – ein außergewöhnliches Abenteuer “Ihr seid ja verrückt, was […]

Paddeltour im Pripjat Nationalpark

  • 7 tägige Abenteuerreise incl. An und Abreisetag
  • Kleine Reisegruppe von maximal 7 Teilnehmern
  • 4 Tage Paddeltour im Prypjat Nationalpark
  • Tagesausflug in die Sperrzone Tschernobyl & Prypjat
  • Hin und Rückfahrt ab/bis Berlin mit einem Fiat Ducato mit Hochdach mit viel Platz
  • Übernachtung und volle Verpflegung während unserer Abenteuerreise (Frühstück, Mittagessen und Abendessen mit Getränken)
  • 3 Übernachtungen in Privatunterkünften auf dem Bauernhof in Doppel oder Mehrbettzimmern (M/M und F/F oder Paar)
  • Ein Kajak für 1 oder 2 Teilnehmer mit Schwimmweste für jeden sowie Verpflegung
  • Ein deutschsprachiger Guide von Urbexplorer/örtlicher Guide während der Tour
  • 1 Übernachtung im Hotel in Korosten (einfache Ausstattung) mit Frühstück im Doppelzimmer M/M; F/F oder Paar
  • Tagesausflug in die Sperrzone von Tschernobyl
  • Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein
  • Sicherungsschein gem. § 651k BGB von der HDI Versicherung

[…]