Georgien – Abenteuer Mensch – Teil 2

Im 2. Teil von „Georgien – Abenteuer Mensch“ geht es um die Arbeit und die T√§tigkeiten die sich in Georgiens Stra√üen abspielen. In den St√§dten und gr√∂√üeren D√∂rfern reihen sich lauter kleine L√§den aneinander. Aber auch an den Landstra√üen herrscht reger Handel. Im 1. Teil habe ich ja auch schon ein paar gesch√§ftst√ľchtige Leute vorgestellt. Sch√§fer, Schuster und Salzhandel.

Am Interessantesten fand ich das Gew√ľrzbrot. Gebacken auf Reisig und Tannenzapfen in vasen√§hnlichen √Ėfen. Als Gew√ľrze sind auf jeden Fall Koriander, Zimt, Vanille und Nelken drin. Kann man wirklich gern essen.

 

In Tbilisi gibt es einen coolen Tr√∂delmarkt. Es ist einfach unvorstellbar was es hier alles gibt. Im wahrsten Sinne des Wortes vom verbogenen Nagel bis zu Studioausr√ľstungen f√ľr Foto und Film, Schwerter, Musikinstrumente und und und …

 

Interessant und sehenswert sind auch die kleinen Läden längs der Straßen. Manche schließen dann auch mal gegen Mitternacht. Egal ob Reifen, Obst, Bier, Wasser, Tontöpfe, iPhone oder Zigaretten, was man braucht das bekommt man auch.

 

Von den fliegenden Händlern war mir der Weinhändler der Liebste. Kaufst du drei Flaschen Wein, bekommst du zwei Flaschen Schnaps dazu. Aber die Honigleute im Gebirge sind auch sehr beflissen und lassen dich alles mal kosten und probieren.

 

Der nächste Teil wird dann etwas bunter und anders. Bilder aus dem Leben und der Freizeit in Georgien.
Ich kann euch nur raten, fahrt hin und lasst euren Gaumen und eure Augen verwöhnen.

Link zur Buchung.

Wer einen georgischen Naturkalender f√ľr Weihnachten und das n√§chste Jahr m√∂chte, den gibt es hier.

Georgien & Kaukasus Fotokalender 2018 erscheint in einer limitierten Auflage von 100 St√ľck und ist somit ein exklusives und individuelles Geschenk.

Und so geht es bald weiter … .. .


Kommentar verfassen