Die Objektive von Meyer Optik Görlitz

Liebe Fotofreunde und Explorer!

Ab sofort könnt Ihr auf einigen Fototouren und Expeditionen die lichtstarken Meyer Optik Objektive ausgiebig testen. Uns wurden hier das Figmentum f2,0 -35 mm und das Figmentum f2,0 – 85 mm für die Anschlüsse Canon und Nikon zur Verfügung gestellt.

Das neue Figmentum f2.0 35 mm besticht durch seine Lichtstärke, die auch in schwierigen Momenten viel Freiraum lässt. Die Kombination aus der Brennweite von 35mm und der hohen Lichtstärke ermöglichen auch in Standardsituationen viel kreativen Spielraum und lösen Motive in alltäglichen Momenten deutlich vom Hintergrund. Nicht nur durch hervorragende Abbildungsleistung, sondern auch durch die präzise und ausgereifte Mechanik, hat unser Figmentum f2.0 35 mm Potential, das neue “Immerdrauf” für Architektur-, Landschafts- und Dokumentationsfotografen zu sein. Es besticht durch ein sehr gleichmäßiges und weiches Bokeh bei Offenblende und zeichnet sehr scharf. Durch die manuelle Fokussierung setzen Sie ihr Motiv perfekt in Szene und lernen durch die äußerst präzise Feinmechanik eine andere Seite der Fotografie kennen.

Bei der Entwicklung des preis- und leistungsstarken Porträt-Objektivs Figmentum f2,0 – 85 mm waren die Anforderungen hoch gesteckt: Neben hohen optischen Standards wollten wir ein präzises Werkzeug, mit bester mechanischer Qualität, das sich an Vollformat-DSLRs wie auch an Systemkameras bewährt. Mit einer Offenblende von 2.0 bietet es so hohe Freistellungsmöglichkeiten und viel kreativen Spielraum bei Porträtshootings. Im Vergleich zur Verwendung von Autofokusobjektiven, ist die Fokussierung beim Figmentum f2.0 85 mm äußerst präzise und leicht steuerbar auch – oder gerade – in Situationen mit wenig Licht. Dies wird durch die hochwertige Haptik und mechanische Präzision noch unterstrichen. Wie bei allen unseren Objektiven, haben wir auch bei Figmentum f2.0 85 mm besonderes Augenmerk auf die auf die Verarbeitung gelegt. So wird die geforderte Präzision beim Fokussieren auch durch die Mechanik ermöglicht.

Die lichtstarken Meyer-Optik-Görlitz-Objektive bieten neben hervorragender Abbildungsleistung und Schärfe, das, was vielen modernen Objektiven heute fehlt: unverwechselbaren Charakter. So halten Sie mit jedem Modell ein besonderes Werkzeug für Ihre spezielle Aufnahmesituation in den Händen.

Diese könnt Ihr dann während meiner Fototouren einem ausgiebigen Praxistest unterziehen. In einem Blog werde ich dann unsere Erfahrungen mit diesen tollen Objektiven zu Papier bringen.

Meyer Optik GörlitzMeyer Optik GörlitzMeyer Optik Görlitz

Tschiatura – die düstere Bergarbeiterstadt

Auf meiner Fotoreise nach Georgien und den Kaukasus wurde ich von einem netten georgischen Mädel auf die Bergarbeiterstadt Tschiatura in Imeretien aufmerksam gemacht. Düstere Industrieruinen und Bergarbeitersiedlungen sowie sowjetische Architektur aus der Stalinzeit sollten einen […]

Die Kirche “Gott des Lichtes”

Lost Places und Ihre Geschichten faszinieren immer mehr Hobbyfotografen Bei meiner letzten Lost Places Fototour entdeckte ich diese magische verlassene evangelische Kirche. Wenn man etwas Glück hat kann man im Inneren ein spektakuläres Lichtspiel erleben. […]

Fototour zum Barockschloss & Kornmühle

Inhalt des Artikels1 Rapunzel Barockschloss & Kornmühle2 Wie anstrengend ist diese Lost Places Fototour 3 Rechtliche Informationen zu unseren Fototouren 4 Die aktuelle Situation im Jahr 2020 Rapunzel Barockschloss & Kornmühle Erster Tag: Das Schloss […]

Radioaktives Material aus Tschernobyl gestohlen

Inhalt des Artikels1 Zwei verdächtige Päckchen von der Polizei sichergestellt2 Die Katastrophe von Tschernobyl 19863 Der Supergau von Tschernobyl – Eine Kette fataler Entscheidungen Zwei verdächtige Päckchen von der Polizei sichergestellt In der Nähe von […]

Lost Places Fototouren ✓ bis zu 10 Stunden freies Erkunden ✓ märchenhafte Schlösser ✓ düstere Industrieanlagen ✓ verlassene Kirchen ✓ kleine Gruppe.

Die ehemalige Textilfabrik

Entdecke auf unseren Lost Places Fototouren geheimnisvolle Orte! Die ehemalige Textilfabrik von Zygmunt Jarocinski befindet sich in Łódź. Die erste Bebauung fand schon zwischen 1880 und 1883 statt, bevor Zygmunt Jarocinski als Unternehmer in Erscheinung […]