Die beste Jahreszeit für eine Reise nach Tschernobyl

Reise nach Tschernobyl & Pripjat

Tschernobyl – wie sieht es heute dort aus?

Ich werde sehr oft gefragt was die beste Reisezeit ist um die Sperrzone von Tschernobyl zu besuchen. Eine fast menschenleere Sperrzone hat man im Winter und genauer zum Jahreswechsel wo auch die Arbeiter aus der Zone ausreisen um bei ihren Familien den Jahreswechsel zu verbringen. Der Nachteil an dieser Reisezeit ist das es kalt ist und die Tage sehr kurz. Dafür fotografiert man wenn man Glück hat die Sperrzone mit Schnee und in einer düsteren Stimmung.

Als Alternative hierzu bietet sich das Frühjahr an, hier sind schon die Tage länger und es ist etwas wärmer dafür bleibt die düstere Stimmung erhalten da die Vegetation erst Mitte April anfängt zu sprießen und man die Mauern der Häuser in Pripjat immer noch zwischen den Bäumen erkennt. Im Frühling bis Ende Mai ist es schon deutlich wärmer und die Tage länger, die Bäume haben ein neues frisches Blätterkleid angelegt aber auch die ersten Plagegeister in Form von Insekten kehren aus dem Winterschlaf zurück.

Der Sommer ist zwar die wärmste Jahreszeit und auch die Tage sind die längsten dafür ist Pripjat mittlerweile wie ein Dschungel in dem man nur mit der ” sprichwörtlichen” Machete durch die Büsche und Sträucher vorankommt. Bei Temperaturen um die 30 Grad und bekleidet mit langen Hosen und einem schweren Rucksack macht das Erkunden deutlich weniger Spass zudem die Insekten in Form von Mücken, kleinen Fliegen, Zecken, Grasmilben hier Hochkonjunktur haben.

Eine Reise im Herbst nach Tschernobyl

Mein Favorit für eine Reise nach #Tschernobyl ist immer noch der Herbst im Oktober, hier sind die Tage noch einigermaßen Lang und die Tage haben eine angenehme Temperatur. Das Blätterkleid der Bäume leuchtet in orange, rotgrünem Farbton. Man erkennt dahinter schon die einzelnen Mauerwerke der Häuser und es begegnen einem die ersten Tiere wie Elche, Rehe und Wildpferde auf der Erkundungsroute. Zudem bieten sich hier zu dieser Jahreszeit erfahrungsgemäß die schönsten Sonnenuntergänge und wenn man so früh unterwegs ist wie wir begegnet man am Riesenrad 🎡 und Autoscooter in #Pripjat noch keine Tagestouristen. ☢️ Alle Touren und Expeditionen in die Sperrzone von Tschernobyl findet ihr hier: https://urbexplorer.com/tschernobyl-abenteuer-reisen/

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine spannende Reise nach Tschernobyl mit einem Reiseveranstalter aus Deutschland bequem buchen. Komm mit uns auf eine faszinierende Tschernobyl Tour und mach Dir selbst ein Bild!

Tschernobyl Katastrophe – Eine Winterreise in die Sperrzone

Touristenmagnet Tschernobyl – In diesem Jahr schon 100.000 Besucher Im Winter herrscht eine ganz besondere Atmosphäre in der Sperrzone von Tschernobyl. Da die Sonne erst spät auf- und bereits früh wieder untergeht, sollte man sich […]

“One Way Ticket” – Der verlassene Lokschuppen

Gut versteckt, zugewachsen und oftmals ungenutzt, finden sich auf unseren Lost Places Fototouren interessante geheime Orte wie düstere Industrieanlagen, prachtvolle Schlösser und märchenhafte Kirchen. Unsere Fototouren & Reisen laden Dich ein, einen Blick hinter die […]

Wie viele Touristen verträgt Island?

Nach dem Bankencrash im Jahr 2008 war der Tourismus für Island essenziell. Doch bereits seit Jahren nimmt auf der Insel die Toleranz gegenüber Urlaubern ab. Einheimische beschweren sich vor allem über Vandalismus, steigende Preise sowie […]

Die Kühltürme von Block 5 und 6 in Tschernobyl

Es ist schwer zu schätzen, wie groß die unfertigen Riesen von Tschernobyl sind. Wenn der größere der beiden Kühltürme von weitem sichtbar ist, merkt man erst, wenn man auf sie zugeht, dass er weiß, wie […]

Die geheimnisvolle Fabrik Jupiter in Pripjat

Inhalt des Artikels1 Eine mehrtägige Tour durch die Sperrzone2 Eine militärische Forschungsabteilung im kalten Krieg? Eine mehrtägige Tour durch die Sperrzone Unsere mehrtägigen Reisen nach Tschernobyl sind eine Mischung aus Lost Places Fototour und Abenteuerreisen. […]