Tschernobyl und seine Folgen

WĂ€hrend unserer Tour durch Weißrussland im Oktober dieses Jahres besuchten wir ein Denkmal zu Ehren Wassili Iwanowitsch Ignatenkos, das auf dem zentralen Platz der Ortschaft Brahin errichtet wurde. Infolge des Unfalls im Kernkraftwerk Tschernobyl, das sich nur 45 Kilometer sĂŒdlich der Siedlung befindet, wurde Brahin wie viele andere Orte in Weißrussland radioaktiv kontaminiert und ist eine der von der Katastrophe am stĂ€rksten betroffenen Ortschaften.

Continue reading →


Das Dorf Krasny Bereg liegt 200 Kilometer sĂŒdöstlich von der weißrussischen Hauptstadt Minsk. Nur wenige werden jemals von dem beschaulichen Örtchen gehört haben, doch im Zweiten Weltkrieg war es Schauplatz eines der grausamsten Verbrechen, die man sich vorstellen kann. Im Jahr 1943 errichteten die Nationalsozialisten in diesem Dorf ein hauptsĂ€chlich fĂŒr Kinder vorgesehenes Konzentrationslager. Heute erinnert eine GedenkstĂ€tte von fĂŒr Weißrussland nationaler Bedeutung an dieses tiefschwarze Kapitel der Geschichte. Sie ist den hilflosesten Opfern des Krieges – den Kindern – und ihrer vom Krieg gestohlenen Kindheit gewidmet. Der Ort wirkt hell und erfĂŒllt vom Licht der Hoffnung, doch vielen Besuchern fĂ€llt es schwer, ihre TrĂ€nen an diesem von Schrecken und Leid geprĂ€gten Ort zurĂŒckzuhalten.

Continue reading →