Noch ist Usbekistan ein Geheimtipp unter Abenteurern, doch seit 2016 öffnet sich das Land Schritt fĂŒr Schritt fĂŒr den Tourismus. FĂŒr die meisten ist Usbekistan ein unbekanntes Land – ein Gebiet, das sich nicht lohnt, erkundet zu werden. „Was gibt es denn dort zu sehen außer WĂŒste und Moscheen? Ist es nicht gefĂ€hrlich, dorthin zu reisen? Dort herrscht doch ein Diktator? So ein Land möchte ich nicht besuchen.“ Diese Reaktionen sind nicht ĂŒberraschend, immerhin leben wir in einer Zeit, die von Ressentiments, Misstrauen und Angst geprĂ€gt ist. In diesem Artikel möchten wir mit Vorurteilen ĂŒber Usbekistan aufrĂ€umen, denn fĂŒr uns machen offene, herzliche und gastfreundliche Menschen sowie deren interessante Kultur ein Land aus und nicht die Politik. Wir setzen uns fĂŒr einen kulturellen Austausch, frei von Vorurteilen, ein.

Continue reading →


Görlitz, wer kennt denn eigentlich diese Stadt in Sachsen?

Damit das allgemeine Kopfkratzen einem Aha-Moment weichen kann, folgen erst einmal ein paar Fakten rund um die östlichste Stadt Deutschlands und deren Geschichte: Görlitz liegt nahe der polnischen Grenze und ist die grĂ¶ĂŸte Stadt in der Oberlausitz. Die mehr als 55.000 Einwohner tummeln sich auf etwa 67 Quadratkilometer. Die Altstadt mit vielen denkmalgeschĂŒtzten GebĂ€uden ist ein wahrer Touristenmagnet. Sie hat den Zweiten Weltkrieg fast unbeschadet ĂŒberstanden. Falls euch die Altstadt bekannt vorkommt, hat das einen Grund: Viele Regisseure nutzen sie als Kulisse fĂŒr ihre Dreharbeiten, denn die AtmosphĂ€re der alten Bauten und das Stadtbild sind einmalig. Die Folge: Mehr als 100 Filme wurden hier gedreht. Wenn ihr also ein DĂ©jĂ -vu erlebt, liegt das an Streifen, wie Grand Budapest Hotel, Monuments Men oder auch Das schweigende Klassenzimmer.

Continue reading →


Schönheit des Zerfalls – Der verlassene Freizeitpark Kejonuma Leisure Land sorgt fĂŒr GĂ€nsehaut und einzigartige Aufnahmen

Wir stehen inmitten einer hĂŒfthohen Wiese, der Sommerwind streicht durch das Gras und wir hören ein paar Vögel leise zwitschern. Eigentlich die pure Idylle, wĂ€re da nicht das nervenaufreibende Quietschen rostiger Stahlstreben im Hintergrund – ein schauriges GerĂ€usch wie aus einem Albtraum von Horrorautor Stephen King! Wir befinden uns direkt vor dem Kejonuma Leisure Land, einem ehemaligen Freizeitpark in Japan. Mehr als 200.000 Besuchern strömten Jahr fĂŒr Jahr durch dessen Pforten, um mit dem Riesenrad ungeahnte Höhen zu erreichen oder eine Runde zu fröhlicher Musik auf dem Karussell zu drehen.

Continue reading →


Eines der grĂ¶ĂŸten Kraftwerke in Schlesien

Die Bewohner der Region Schlesien waren bis zum 19. Jahrhundert vorwiegend in der Landwirtschaft tĂ€tig, als im Zuge der Industrialisierung und technischer Entwicklung die Schwerindustrie hier in der Region angesiedelt wurde. Zu dieser Zeit kaufte der bekannte schlesische Industrielle Karl Godula, der hiesige Zink und Kohle-Magnat, immer mehr LĂ€ndereien mit gigantischen Rohstoffvorkommen. Nach seinem Tod ĂŒbernahm seine Adoptivtochter Joanna Gryzik, mit ihrem Ehemann Ulrich Schaffgotsch das gesamte Vermögen und die Industrieanlagen. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges entschied sich die Schaffgotsch Bergwerksgesellschaft GmbH fĂŒr die Errichtung eines Kohlekraftwerks mit Kohle aus dem nahe gelegenen Bergwerk “GrĂ€fin Johanna”. Bald wurde eines der grĂ¶ĂŸten Kraftwerke in Schlesien errichtet.

Continue reading →


Frohe Weihnachten und ein tolles neues Jahr 2019

Die Weihnachtszeit steht vor der TĂŒr und ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Besonders fĂŒr uns als noch junges Unternehmen (seit 2014) war das Jahr 2018 mit großem Herausforderungen, neuen Reisezielen und ganz vielen neuen GĂ€sten und Teilnehmern verbunden. Dies war vor allem durch euer entgegengebrachtes Vertrauen und die Weiterempfehlung möglich. HierfĂŒr möchten wir uns herzlich bei euch bedanken. Euer Feedback und Zufriedenheit stehen fĂŒr uns immer an oberster Stelle – unter diesem Leitgedanken starten wir auch in’s neue Jahr 2019, in welchem wir uns noch stĂ€rker als Touranbieter fĂŒr Lost Places, Fotoreisen und Spezialist fĂŒr Tschernobyl Touren etablieren möchten.

Wir freuen uns auf ein weiteres erfolgreiches Jahr und viele spannende neue Touren und Reisen mit Euch. Als kleines Weihnachtsgeschenk ĂŒberreichen wir euch einen Gutschein ĂŒber 10 € fĂŒr unseren Onlineshop. Dieser gilt fĂŒr das gesamte Sortiment ab 50 € Bestellwert.

Der Gutscheincode ist: ho-ho-ho-2018 diesen könnt ihr im Bestellprozess an der Kasse einlösen. (Gilt nicht fĂŒr bereits gebuchte Touren und Reisen)

Ganz besonders freuen wir uns euch wieder ganz besondere Lost Places Fototouren prĂ€sentieren zu können. Die organisation und Zusammenstellung dieser Fototouren ist oft aufgrund von hĂ€ufigen EigentĂŒmerwechseln sehr schwierig. Trotzdem lege ich euch ganz besonders die 3 faszinierenden Lost Places Fototouren in Polen ans fotografische herz da auch in naher Zukunft die ein oder andere Örtlichkeit verkauft oder abgerissen wird.

Ein friedliches Weihnachtsfest wĂŒnscht das Urbexplorer-Team

MĂŒnchhausen, Rapunzel & gesiebte Luft – Neue Lost Places Fototour

Begib dich mit uns auf unserer Lost Places Fototour “MĂŒnchhausen, Rapunzel & gesiebte Luft” in ein traumhaftes Rapunzelschloss, den Palast des Grafen von MĂŒnchhausen mit prĂ€chtigen SĂ€len, Stuck und TreppenhĂ€usern und atme gesiebte Luft in der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt. Dieses Lost Places Fotowochenende wird vollgepackt sein mit spannenden, atemberaubenden und detailreichen Motiven. Wir besuchen an diesem Wochenende 3 Locations in denen du insgesamt bis zu 10 Stunden fotografieren und frei entdecken kannst.

MĂŒnchhausen, Rapunzel & gesiebte Luft – Lost Places fototour in Polen

Was sind Lost Places Fototouren?

Unsere Lost Places Fototouren finden meist an einem Wochenende als Tages oder Wochenendtour statt. Diese finden meist in sogenannten Lost Places statt wie ehemaligen Fabriken, Kraftwerken, Kirchen oder Schlössern. Hier kannst du die entsprechenden Objekte frei erkunden und nach Herzenslust fotografieren. Im Hintergrund kĂŒmmert sich ein Guide von uns um dich und zeigt dir die schönsten Fotomotive. Hier dreht sich alles um das Erkunden verborgener und geheimer Orte.

Spannende Lost Places Fototouren in Polen


Buran-Raumfahrtprogramm

Vor genau 30 Jahren, am 15. November 1988, um 06:00 Uhr morgens startete vom Weltraumbahnhof Bajkonur in der kasachischen Steppe, zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit, die erste unbemannte RaumfĂ€hre “Buran 1.01” angetrieben von der TrĂ€gerrakete Energja. Das sowjetische Buran-Raumfahrtprogramm begann 1976 am als Antwort auf das US-amerikanische Spaceshuttle Programm. Der Name leitet sich von der ersten RaumfĂ€hre Buran (Schneesturm) ab, wird aber auch fĂŒr das gesamte sowjetische RaumfĂ€hren Programm verwendet. Das Projekt war das grĂ¶ĂŸte und teuerste Einzelprojekt in der sowjetischen Raumfahrt.

Continue reading →


Um das “Regierungskrankenhaus der DDR”, das sich von 1949 bis 1976 noch im GebĂ€ude der MilitĂ€rĂ€rztlichen Akademie in Berlin-Mitte und erst ab 1976 in Berlin-Buch befand, rankten sich schon immer zahllose GerĂŒchte.  Das Krankenhaus war hervorragend ausgestattet. Berichtet wurde von hochmoderner Medizintechnik und Medikamenten aus dem Westen. Ab Mitte der 80er Jahre befand sich hier einer der insgesamt zwei Computertomographen der DDR. Es gab Einzelbett-Krankenzimmer mit luxuriösester Ausstattung und Telefonen, West-Fernsehen, Zeitungen aus der Bundesrepublik, ĂŒberall Schalen voller begehrter SĂŒdfrĂŒchte. ZusĂ€tzlich ausgezeichnetes Essen sowie BĂ€der- und Massageeinrichtungen. Durch die hauseigene Apotheke konnten Ärzte hinsichtlich spezieller Medikamente frei entscheiden. War ein Medikament mal nicht vorrĂ€tig, wurde es innerhalb von zwei Stunden durch einen Stasimitarbeiter in West-Berlin beschafft. Die Ärzte dieser Einrichtung in Berlin-Buch sollen ihr Gehalt außerdem in West-Mark erhalten haben.

Continue reading →


Der geheimnisvolle Spreepark PlÀnterwald in Berlin

Der Spreepark im PlĂ€nterwald Berlin Treptow wurde 1969 als “VEB Kulturpark” eröffnet und war der einzige stĂ€ndige Rummelplatz der DDR mit FahrgeschĂ€ften aus dem Westen. Mit der Wende wurde der Park erstmals geschlossen und 1992 als “Spreepark PlĂ€nterwald” wiedereröffnet. 40 Millionen D-Mark sind damals investiert worden, um den Park zu modernisieren und mit neuen Attraktionen auszustatten. Allerdings stand das Projekt unter keinem guten Stern. Erst nach den Umbauten entschied die Senatsverwaltung fĂŒr Stadtentwicklung und Umwelt, dass der PlĂ€nterwald unter Naturschutz gestellt werden sollte. Über Nacht entfielen dem Spreepark somit 8,5 von 28,5 Hektar NutzungsflĂ€che, einschließlich sĂ€mtlicher BesucherparkplĂ€tze.

Continue reading →


Gut versteckt, zugewachsen und oftmals ungenutzt, finden sich auf unseren Lost Places Fototouren interessante geheime Orte wie dĂŒstere Industrieanlagen, prachtvolle Schlösser und mĂ€rchenhafte Kirchen. Unsere Fototouren & Reisen laden Dich ein, einen Blick hinter die Kulissen der geheimnisvollen Orte zu nehmen. Manche der noch zu Zeiten des Sozialismus genutzten Bauwerke und Relikte einer untergegangenen Ära sind verlassen und nicht mehr genutzt, haben aber hinter ihren Mauern viele interessante Geschichten zu erzĂ€hlen.

Continue reading →


Spannende Kaukasus & Georgien Rundreise

Auf unserer Georgien und Kaukasus Fotoreise besuchten wir auch die ehemaligen Industriemetropolen des Landes. Wer in der georgischen Bergarbeiterstadt Chiatura zum Einkaufen oder Arbeit fahren möchte, braucht sehr viel Mut. Der einige öffentliche Nahverkehr wird durch ein Netz von Seilbahnen gewĂ€hrleistet, das die Stadt im Tal sichtbar durchzieht. Ohne dieses Verkehrssystem wĂŒrde das öffentliche Leben völlig zum Erliegen kommen.

Continue reading →


Begib Dich mit uns auf spannende Lost Places Fototouren in Berlin!

Ende 2013 entdeckte ich nach langer Abstinenz meine Liebe zur Fotografie wieder. Ich suchte nach Ablenkung und forschte nach spannenden Fotomotiven in der Stadt. Ich begann mich fĂŒr geheime Orte zu interessieren. Als ich im Jahr 2008 als einer der letzten Passagiere, Gast im Flughafen Tempelhof war, staunte ich ĂŒber die riesigen Hallen, Anlagen, die einzigartige Dachkonstruktion, die Stahltore, die mĂ€chtig wirkenden Fassaden der GebĂ€udeteile sowie die unermeßliche GrĂ¶ĂŸe gepaart mit der monumentalen Aura.

Continue reading →


In der heutigen Zeit sind die Menschen nicht mehr an einen Ort gebunden wie es noch im vorherigen Jahrhundert noch so ĂŒblich war. Die sogenannte Globalisierung verlangt von uns das wir “Mobil” sind. Diese Tatsache und das GefĂŒhl das die gesamte Welt minutiös erforscht und zunehmend ĂŒberwacht ist verursacht in uns eine innere Unzufriedenheit. Wenn wir auf Entdeckungsreise mit unserer Kamera sind gieren wir förmlich danach, Orte zu finden, weit ab vom Schuss sind und verborgene geheime Orte die uns ĂŒberraschen.

Continue reading →


Zu einem tragischen Unfall kam es am frĂŒhen Donnerstagmorgen auf dem GelĂ€nde einer ehemaligen Kinderklinik in Berlin Weissensee. Ein 30 jĂ€hriger Mann kletterte auf das Dach eines GebĂ€udes und brach auf die darunter liegende Etage durch und blieb schwerverletzt auf dem Boden liegen. Laut Polizeisprecherin wurde der Mann mit mehreren KnochenbrĂŒchen sowie inneren Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren. Eine akute Lebensgefahr besteht nicht. Das der Mann in Begleitung eines Freundes war erwies sich fĂŒr Ihn als “GlĂŒck im UnglĂŒck” denn dieser konnte rasch Hilfe rufen. Nach dem Schrecken droht nun beiden MĂ€nnern ein juristisches Nachspiel: Die MĂ€nner wurden wegen Hausfriedensbruchs angezeigt.

Continue reading →



Das Industriedenkmal in der NĂ€he von Dortmund

Im Rahmen unserer spannenden Lost Places Fototour auf den Spuren der Industriekultur im Ruhrgebiet besuchten wir die Kokerei Hansa. Dieses Industriedenkmal ist ein Paradies fĂŒr jeden Lost Place Fotografen. Auf unserer Fototour fotografierten wir lange FörderbĂ€nder wo damals der Koks transportiert wurde, riesige verrostete Rohrleitungen und SchaltkĂ€sten und ölige Getriebe.

Continue reading →



Auf unserer vergangenen Lost Places Fototour in Görlitz entdeckten wir diese ehemalige Fabrik. Die Fans von dĂŒsteren Industrieanlagen und detailverliebte Fotografen deren die Zeugnisse der Industrialisierung wichtig sind und diese in Ihren Bildern festhalten wollen, kommen hier voll auf Ihre Kosten. Zu entdecken gibt es ein Heizhaus mit viel Metall, Rost, Moos und Staub. In der Produktionshalle steht eine riesige Dampfmaschine mit scheinbar unendlichen Rohrleitungen die zum angrenzenden Kesselhaus fĂŒhren.

Continue reading →


Auf einer unserer Lost Places Fotoexpeditionen in Polen lernte ich drei Freunde kennen die seit gut einem Jahr regelmĂ€ĂŸig und spontan gemeinsam auf Fototour fahren. Mathias, Benni und Markus haben ein gemeinsames Hobby und zwar die Lost Places Fotografie und das Erkunden von verlassenen Orten. Kombiniert ergibt das eine FĂŒlle an EindrĂŒcken, das die Freunde in deren Bildern festhalten.

Continue reading →



Wie finde ich spannende Lost Places zum fotografieren?

Bei unseren spannenden Lost Places Fototouren in Polen entdecken wir viele verlassene evangelische Kirchen.Einige von ihnen werden derzeit von katholischen Gemeinden genutzt, einige von lokalen Kulturzentren und wiederum andere dienen auch heute als Gebetsort fĂŒr die kleine evangelisch-augsburgische Gemeinde. Leider entdecken wir auch Kirchen die langsam in Vergessenheit geraten und deren bauliche Substanz sich zunehmend verschlechtert. Der bemitleidenswerte Zustand der vielen evangelischen Kirchen entsteht durch einen Mangel an Interesse der Gemeinden und den fehlenden finanziellen Mitteln.
Continue reading →