Ashura Trauerprozession – Qom im Iran 2016

Fotoreise Iran - Geheimnisvolles Persien

Bei meiner Fotoreise durch den Iran fiel mir auf das in jeder Stadt die ich besucht habe an vielen öffentlichen Plätzen schwarze Fahnen mit grünen Inschriften wehten. Ein Imam den ich in in Qom danach gefragt habe wies mich auf den Monat Muharram hin und klärte mich auf was es mit “Ashura” auf sich hat.

Ashura ist der Höhepunkt des islamischen Monats Muharram, der im schiitischen Islam ein Trauermonat ist. Während Aschura gedenken die Schiiten der Schlacht um Kerbela, im heutigen Irak. In dieser Schlacht wurden am 10. Tag des Monats Muharram Husain, der Sohn Alis und dritter Imam, sowie fast alle männlichen Verwandten im Krieg gegen die Umayyaden getötet.Die Aschura-Riten der Schiiten bilden den Höhepunkt der Passionsfeiern im islamischen Monat Muharram. Während Aschura gedenken sie öffentlich der Schlacht von Kerbela im Jahr 680 im heutigen Irak. In dieser Schlacht wurden am 10. Muharram Husain ibn Ali sowie fast alle männlichen Verwandten getötet. Die Rituale des Aschura enthalten Erzählungen (Rouza-chwani), Trauerprozessionen in Trauerkleidung sowie teilweise auch die kultische Inszenierung des Martyriums Husains (Ta’ziya). Diese öffentliche und gemeinsame Trauer ermöglicht es den Schiiten, so am Leiden Husains teilzuhaben und dessen Schicksal in Erinnerung zu rufen.

Eine dieser Prozessionen konnte ich während meiner Rundreise durch den Iran in der Stadz Qom miterleben. Von weitem hört man schon die donnernden Beats und den Dj der die Masse in eine Art Trance versetzt. Man erlebt hautnah diese Spiritualität untermalt mit den gesprochenen Versen, die Menschen singen überall sind schwarze Fahnen zu sehen.

Für mich war es ein wichtigen und prägendes Erlebnis eine Zeremonie dieser Art mitzuerleben. Deshalb bedeutet für mich das Reisen eine Art “Horizonterweiterung” die gerade in unserer Zeit der Massenmedien sehr wichtig ist um sich ein eigenes “objektives” Bild von der Welt und den Menschen zu machen.

Das macht die Foto & Abenteuerreisen von urbexplorer.com so einzigartig. Wir bereisen das spannende Land abseits der touristischen Pfade und lernen hautnah die Menschen die dort leben kennen. Wir werden im nächsten Jahr auch im Monat Muharram in den Iran fahren. Wenn Ihr bei unserer Fotoreise durch den Iran 2017 dabei sein möchtet findet Ihr weitere Informationen hier: Geheimnisvolles Persien – Fotoreise Iran

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kulturhaus Energetyk in Pripjat

Was geschah wirklich im Atomkraftwerk von Tschernobyl?

Am 26.4.1986, 1:24 Uhr, kam es im Block 4 des Lenin Kernkraftwerks Tschernobyl zu einer Nuklearkatastrophe mit verheerenden Folgen, ein sogenannter GAU (größter anzunehmender Unfall). Der zeitliche Ablauf dieser Katastrophe kann nach ausführlichen Recherchen wie […]

Waldbrände in Tschernobyl – Größte Katastrophe seit 1986

Inhalt des Artikels1 Die größte Katastrophe seit dem Supergau 19862 Ein aussichtsloser Kampf gegen die Flammen3 Der unberechenbare Wind verlagert das Feuer4 Neun Tage nach Ausbruch kein Ende in Sicht5 Die Einsiedler kämpfen um Existenz6 […]

Lost Places Fototouren ✓ bis zu 10 Stunden freies Erkunden ✓ märchenhafte Schlösser ✓ düstere Industrieanlagen ✓ verlassene Kirchen ✓ kleine Gruppe.

Russisches Militärkrankenhaus

Der riesige Gebäudekomplex wurde im Jahr 1929 von den Deutschen gebaut und diente später der Wehrmacht als Krankenhaus. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Areal von der Sowjetarmee übernommen und als Militärkrankenhaus weiter betrieben. Das […]

Rumänien – Dracula & Siebenbürgen

Inhalt des Artikels1 Spannende Abenteuerreise nach Rumänien2 Mittelalterliche Städte und die Berggipfel der Karpaten3 Nachhaltige Kleingruppenreisen bei einheimischen Gastgebern Spannende Abenteuerreise nach Rumänien Das Angebot ist nicht mehr aktuell Mit Urbexplorer Reisen werdet Ihr bei […]

Das Chomeini Mausoleum – Weiterfahrt nach Qom

Am nächsten Morgen mache ich mich auf den Weg nach Qom. Auf dem Weg dorthin besuche ich das Imam Chomeini Mausoleum. Dieses habe ich auch schon auf dem Weg vom Internationalen Flughafen nach Teheran gewaltig […]