Lofoten & Polarlichter Fotoreise

Bewertet mit 5.00 von 5 basierend auf 5 Kundenbewertungen
(5 Kundenrezensionen)
 
Angebot!  

1.900,00 1.950,00 

  • 8 Tage Fotoreise auf die Lofoten zur Polarlichtzeit
  • Im Reisepreis inclusive Flug von Deutschland (Düsseldorf, München, Berlin) nach Kiruna und zurück
  •  Landschaftsaufnahmen, Polarlichterjagd, Eishotel in Jukkasjärvi, Schlittenhunde oder Rentier Tour
  • wir fahren jede Station bequem mit unserem Urbexplorer Expeditions-Bus inclusive Berufskraftfahrer mit P-Schein an
  • sehr viel Zeit und auch die Möglichkeit völlig frei auf Motivsuche zu gehen
  • Übernachtung in Svolvaer der Hauptstadt der Lofoten im klassischen „Robuer“ einer ehemaligen Fischerhütte die zu kleinen Ferienhäusern umgebaut wurde. Belegung in 1, 2, 3 Bett Zimmern (Fotograf/Fotograf und Fotografin/Fotografin, Partner/In)
  • Verpflegung: Frühstück im Reisepreis inclusive. Die Zubereitung des Frühstücks erfolgt durch die Reiseleitung bzw. durch die Reisegruppe, das Engagement ist immer auf freiwilliger Basis.
  • ein deutschsprachiger Guide von Urbexplorer während der Fotoreise
  • Höchstteilnehmerzahl 7 Fotografen/innen garantiert einen privaten Charakter

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Erster Tag

  • Flug von Düsseldorf, München oder Berlin nach Kiruna, Schweden (im Reisepreis inclusive)
  • Transfers vom Flughafen zum Hotel (etwa 23.00 Uhr)
  • Übernachtung im Hotel in Kiruna

Zweiter Tag

  • Frühstück und Check Out
  • Fototour zum Eishotel in Jukkasjärvi (Kostenpunkt etwa 35 €)
  • Optional: Schlittenhunde oder Rentier Tour durch das winterliche Lappland (Kostenpunkt etwa 120 €/199 €)
  • Fahrt nach Svolvaer, Dauer etwa 5 h je nach Witterungslage
  • Bezug der Robuer (ehemalige Fischerhütten, die zu modernen Ferienhäusern ausgebaut wurden)
  • Gemeinsames Abendessen

Dritter Tag

  • Gemeinsames Frühstück
  • Reiseroute für diesen Tag: Skagsanden Beach, rotes Fischerhaus, blaues Meer am Ramberg Beach, Ramberg Strand, Yttersand Beach, Stockfish, Lost Bus, Viewpoint Lofotenwand, Sakrisoya Beach, Hamnoya Classic View
  • Blaue Stunde und danach „Polarlichter-Jagd“ auf dem Rückweg (sofern die Wetterbedingungen es zulassen)
  • Gemeinsames Abendessen

Vierter Tag

  • Gemeinsames Frühstück
  • Reiseroute für diesen Tag: Nusfjord, Myrland Beach,  Storsandnes Beach, Vik Beach, Haukland Beach, Utakleiv Beach, Stamsund
  • beginnend auf der Rückfahrt blaue Stunde am Ice Bay und Abends „Polarlichter-Jagd“ (sofern die Wetterbedingungen es zulassen)
  • Gemeinsames Abendessen

Fünfter Tag

  • Gemeinsames Frühstück
  • Reiseroute für diesen Tag: Maervoll View Point, Unstad Beach, Pobel Sleepwalker, Eggum Beach, High 360 View, Pobel Butterfly, Blue Hour Balcony
  • Blaue Stunde am Fotospot Storvatnet
  • beginnend auf der Rückfahrt und Abends „Polarlichter-Jagd“ (sofern die Wetterbedingungen es zulassen)
  • Gemeinsames Abendessen

Sechster Tag

  • Gemeinsames Frühstück
  • Reiseroute für diesen Tag: Sonnenaufgang und lost Ship, Gimsoya Beach, Rorvika Beach, Fotowanderung durch Henningsvaer, Hafen und Pobel Streetart.
  • Gemeinsames Abendessen im traditionellen Fischrestaurant (nicht im Preis enthalten)
  • beginnend auf der Rückfahrt und Abends „Polarlichter-Jagd“ (sofern die Wetterbedingungen es zulassen)

Siebter Tag

  • Gemeinsames Frühstück
  • Reiseroute für diesen Tag: Laukvik Fishing Harbour, Laukvik Beach, 360 Viewpoint, Sanden Beach, Lost Phone House, Sandy Dunes Morfjorden, Ice Plates, Lost Ship
  • Fahrt mit einem Fischerboot zu den Inseln Skrova, Litlmola und Stormolla mit Aufnahmen aus einer anderen Perspektive vom Wasser aus. (Wenn die Wetterbedingungen es zulassen) Kostenpunkt: 25 € pro Person
  • Polarlichterjagd in Hammerstad (sofern die Wetterbedingungen es zulassen)
  • Gemeinsames Abendessen

Achter Tag

  • Gemeinsames Frühstück
  • Rückfahrt nach Kiruna zum Flughafen (Dauer ca.5 Stunden)
  • Anschließend Rückflug nach Deutschland

Highlights der Fotoreise

  • 8 Tage Fotoreise auf die Lofoten zur Polarlichtzeit
  • Im Reisepreis inclusive Flug von Deutschland (Düsseldorf, München, Berlin) nach Kiruna und zurück
  • Atemberaubende Landschaftsaufnahmen, Polarlichterjagd, Eishotel in Jukkasjärvi, Schlittenhundefahrt durch das verschneite Lappland, Streetart und Lost Places
  • wir fahren jede Station bequem mit unserem gemieteten Kleinbus inclusive erfahrenem Fahrer mit P-Schein an.
  • sehr viel Zeit und auch die Möglichkeit völlig frei auf Motivsuche zu gehen
  • Übernachtung in Svolvaer der Hauptstadt der Lofoten im klassischen „Robuer“ einer ehemaligen Fischerhütte die zu kleinen Ferienhäusern umgebaut wurde.
  • Belegung in 1, 2 oder 3 Bett Zimmern (Fotograf/Fotograf und Fotografin/Fotografin, Partner/In)
  • Verpflegung: Frühstück im Reisepreis inclusive. Die Zubereitung des Frühstücks erfolgt durch die Reiseleitung bzw. durch die Reisegruppe, das Engagement ist immer auf freiwilliger Basis.
  • ein deutschsprachiger Guide von Urbexplorer während der Fotoexpedition
  • Höchstteilnehmerzahl 7 Fotografen/innen garantiert einen privaten Charakter
  • Sicherungsschein nach § 651 k BGB von der Zurich Versicherung

Nicht Inclusive

  • Trinkgelder, Eintrittsgelder (Eishotel etwa 35 € und Schlittenhunde-Tour etwa 120 €) und private Wünsche
  • Mittag und Abendessen hierfür wird gemeinsam „zusammengelegt“ eingekauft und Abends gemeinsam gekocht rechnet hier mit etwa 30 € pro Person und Tour
  • gemeinsames Abendessen im Fischrestaurant
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung: Wir vermitteln entsprechende RrV-, Auslandskranken- oder Gepäckversicherung in Zusammenhang mit unseren Reisen.

Eines vorweg, wir sind Abenteurer und keine Luxusreisenden, bei unseren Expeditionen gibt es kein Sterneniveau. Wer Luxus sucht findet diesen bei vielen anderen Anbietern. Alle anderen brechen mit uns in das Abenteuer ihres Lebens auf. Du solltest auch ein gewisses maß an Flexibilität und Geduld mitbringen sowie ein „Gruppenmensch“ sein.

Eine Fotoexpedition wie diese kann mitunter sehr anstrengend sein und einige Unwägbarkeiten mit sich bringen. Um zu erfahren ob Du den Mut hast um an unserer Expedition teilzunehmen stell Dir folgende Fragen:

  • Schaffe ich es eine längere Zeit (etwa 3-5 Stunden) in einem Kleinbus/Jeep, auch über unwegsames Gebiet, zu fahren?
  • Schaffe ich es mit einem vollbeladenen Rucksack, Stativ im Sand zu wandern und über Lavasteine und Klippen zu klettern?
  • Bin ich trittsicher?
  • Halte ich die wechselnden Wetterbedingungen wie Schnee, Regen, Sonne, Wind aus?
  • Komme ich mit kurzzeitig wenig Schlaf aus und mit einem veränderten Tagesablauf während der Expedition aus?
  • Habe ich Lust in einem kleinen Team gleichgesinnter Entdecker eine spannende Abenteuerreise zu erleben?
  • Vor Ort kann es immer unerwartete Änderungen im Ablauf geben, sei es durch das Wetter oder logistische Dinge.

Wenn Du alle Fragen mit Ja beantwortet hast und es jetzt schon kaum erwarten kannst mit uns in das Abenteuer Deines Lebens aufzubrechen bist Du garantiert der/die Richtige für unsere spannende Fotoexpedition.

  1. Bestellablauf

    • Einen Platz in unserem Urbexplorer Expeditionsteam für Dich und eventuell deiner Begleitung sichern indem Du diese auf dieser Seite buchst.
    • Als Zahlungsart wählst Du bitte Überweisung/Rechnung und NICHT PayPal!
    • Du checkst ob Du noch einen gültigen Personalausweis oder Reisepass hast, wenn nötig müsstest Du einen beantragen.
    • Wir senden Dir einen Reisevertrag zu, mit allen Details zur Fotoexpedition. In diesem Vertrag benötigen wir auch noch Angaben von Dir. Diesen Vertrag liest Du dir gewissenhaft durch, ganz besonders die Reisebedingungen. Wenn alles in Ordnung ist unterschreibst du diesen und sendest zwei Ausfertigungen an uns zurück mit einer Kopie deines Personalausweises. Eine Ausfertigung des Vertrages senden wir Dir unterschrieben zurück.
    • Du zahlst 30 % vom Reisepreis innerhalb einer Woche an uns damit dein Platz bei dieser Fotoexpedition sicher ist.
    • 6 Wochen vor Abfahrt überweist Du uns die restlichen 70 % vom Reisepreis
    • Nachdem der Gesamtbetrag eingegangen ist bekommst Du von uns eine Bestätigung darüber.
    • Etwa 6 Wochen vor Reisebeginn bekommst Du von uns per MAIL die verbindlichen Flugdaten hier gibt es auch eine Buchungsnummer mit der Du den Online-Check In vornehmen kannst.
    • BITTE UM BEACHTUNG: Es werden KEINE Flugtickets per Post versendet im Onlinezeitalter.
    • Etwa 4 Wochen vor Abfahrt bekommst Du in einer Rundmail alle Infos zur Fotoexpedition sowie praktische Tips und einen groben Tagesablauf.

Fotoreise zum Polarlicht auf die Lofoten

Sieben hartgesottene Fotografen, ein Urbexplorer Expeditionsbus, acht Tage am nördlichen Polarkreis den unberechenbaren Wetterverhältnissen ausgeliefert. Jedes Jahr sind wir mit einer kleinen Gruppe Abenteurern auf der Jagd nach spektakulären Landschaftsaufnahmen, Streetart und magischen Polarlichtern. Im Februar und März 2018 geht es mit unserer weiteren Lofoten Fotoreise zur Polarlichtzeit in den nördlichen Teil von Norwegen. Sei auch Du dabei!

In dieser Zeit ist die Landschaft in wunderbar weiches Licht getaucht und die Nordlichter werden Nachts bei klarem Himmel schon früher und somit auch länger zu sehen sein. Es erwartet euch bei unserer Fotoreise ein abwechslungsreiches Programm. In hoffentlich klaren Nächten und einer langen Dämmerungszeit am Tage fotografieren wir die Polarlichter und grandiose Landschaften. Gepaart wird das ganze mit spannenden Lost Places die von einem weltbekannten Künstler als Kulisse für seine Werke verwendet wurden.

Die winterlichen Lofoten, ein Muss für jeden Landschaftsfotografen

Diese Fotoreise ist für Profis als auch für Anfänger geeignet. Wir geben den weniger Erfahrenen Fotografen/innen Hilfestellung bei der Bedienung der Kameras sowie bei der Motivsuche. Am Abend besteht dann gemeinsam die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Bildbesprechung.

Die winterlichen Lofoten bieten abwechslungsreiche und eindrucksvoll schöne Winterlandschaften. Insbesondere das auch im Winter für die geografische Lage vergleichsweise milde Klima bieten Ihnen wunderbar vielfältige Möglichkeiten für die Fotografie und fantastische, abwechslungsreiche Motive. Die Ausläufer des Golfstroms sorgen auf den Lofoten auch im Winter für angenehme Temperaturen. Diese liegen durchschnittlich bei ca. -1°C.

Neben den milden winterlichen Temperaturen bestechen die Lofoten mit Ihren landschaftlichen Qualitäten besonders durch Ihre wunderbaren und wechselnden Lichtstimmungen.

Lofoten & Polarlichter Tour 2018

Lofoten & Polarlichter Expedition

Die Reiseroute

5 Bewertungen für Lofoten & Polarlichter Fotoreise

  1. Bewertet mit 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer)

    Auf jeden Fall eine Reise wert…
    -Großartige, abwechslungsreiche Tour mit vielen, sehr spektakulären Fotomotiven,aber auch kleinen interessanten Locationen, die ich nie allein gefunden hätte, so daß für jeden Geschmack etwas dabei war
    -sehr flexible Organisation, da die Wetterverhältnisse sich teilweise stündlich änderten, spezielle Wünsche wurden jederzeit berücksichtigt
    -hervorragender ruhiger, sicherer und immer gut gelaunter Fahrer (Danke Andrzej: Du warst unser Held!)
    -jederzeit eine angenehme Atmosphäre, besonders beim Frühstück am Morgen und beim gemeinsamen Kochen am Abend kam eine Art „Ferienlagergefühl“ auf
    Absolut empfehlenswert!
    Nochmals vielen Dank und wir sehen uns bestimmt auf einer der nächsten Touren wieder.

  2. Bewertet mit 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer)

    Für mich war es ein Traum,
    tolle Landschaft,Polarlichter , liebe, fotobegeisterte mitreisende,wo sich schnell ein familiäres Gefühl einstellt.
    Auch wenn es mal Stunden schneite,gab es immer wieder Fotomotive und das Wetter konnte sich schnell wenden,so daß man nie ohne Hoffnung war und es ergaben sich grandiose Lichtstimmungen.
    Es war ein richtig schöne Erlebnis,immer wieder gerne.
    Dank an die Flexible Planung von Marek.

  3. Bewertet mit 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer)

    Für mich sollte es die Erfüllung eines meiner lang ersehnten Träume sein, als Landschaftsfotograf einmal auf die Lofoten.
    Nun was soll ich sagen?
    Es war überwältigend!!!
    Einfach unbeschreiblich schön. Angefangen bei der perfekten nach dem Wetter sich richtenden Organisation, einem TOP Fahrer,
    über liebe, nette fotobegeisterte Menschen die ich kennen lernen durfte, bis hin zu überwältigenden Naturkulissen, kleinen, feinen, verträumten Fischerdörfern und natürlich den Polarlichtern.
    Das Programm war voll, man hat sehr viel gesehen und fotografieren können.
    Auch das Wetter passte meistens wenn wir on Location waren, so das man gute Bilder auf den Chip bringen konnte. Ansonsten nimmt man halt das was man als Landschaftsfotograf von der Natur bekommt.
    Für mich war diese Reise ein GIGANTISCHES Erlebnis und würde sie zu jeder Zeit wiederholen.
    Ein großes Dankeschön nochmal an Marek und Andrzej für die perfekte Planung und Durchführung dieses tollen Erlebnisses.

  4. Bewertet mit 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer)

    Tja, was bleibt mir hier noch dazuzusetzen. Es war eine der extremsten Erfahrungen die ich machen durfte in meinem Leben – eindrucksvoll, nachhaltig, besonders, phänomenal, herrlich, gut, einzigartig, außergewöhnlich, außerordentlich, tiefgreifend……………. die Liste ließe sich ewig weiterführen mit dem selben Ergebnis. 🙂 Ich kann nur jedem raten der sowas plant oder vorhat – los und einfach machen.
    vielen Dank an Dich Marek und an Andrzej.

  5. Bewertet mit 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer)

    Auch Monate später kann ich mich noch an die Eiszapfen an unserem Haus erinnern, oder die Ausrufe des Staunens von unseren Freunden, die über den Campingplatz hallten, als geladene Teilchen von der Sonne ein Farbenspiel am Himmel zauberten. Wenn ich die gewonnenen Fotos betrachte, kann ich immer wieder nur bestätigen, dass es eine fabelhafte Reise war, die ich jedem wärmstens empfehlen kann, auch wenn das Klima der Lofoten alles andere als warm ist.

    Die Touren waren gut durchdacht, vor allem hat mich Marek’s Flexibilität positiv überrascht. Sei es ein Besuch an einem vereisten Strand, gefolgt von einem Spaziergang durch ein Fischerdorf auf der Suche nach der perfekten Perspektive für ein atemberaubendes Foto oder der Anblick von hängendem Dorsch. Das Wetter auf den Lofoten war extrem abwechslungsreich. Man konnte bereits schon die nächste Wetterfront sehen und wusste, in 10 Minuten gibt es einen kurzen Schneesturm. Es war daher Gold wert, jederzeit einen anderen Ort anfahren zu können. Ebenso positiv beeindruckt hat mich unser Fahrer Andrzej. Er ist mit einer Sicherheit und Ruhe über die vereisten Straßen gefahren, die mich bis an den Rand der Nerven getrieben hätte. Nochmals großen Dank an ihn!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.